Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus derm Polizeibericht vom 09.06.21
E-Mail PDF

...aus derm Polizeibericht vom 09.06.21

18 Fälle betrügerischer Anrufe an einem Abend

Mainz, Am gestrigen Abend erreichten die Polizei mehrere Hinweise über betrügerische Anrufe von Personen die sich am Telefon als Mitarbeiter der Kriminalpolizei Mainz ausgaben. Angerufen wurden ältere Personen im Alter von 53 bis 89 Jahren. Die Betrüger gaben in allen Fällen an, dass in der unmittelbaren Nachbarschaft eingebrochen worden sei, fragten nach auffälligen Beobachtungen und ob die angerufenen über Vermögenswerte zu Hause verfügen würden. Insgesamt wurden der Polizei 18 dieser Vorfälle mitgeteilt, die sich über das gesamte Stadtgebiet - mit Schwerpunkt auf Laubenheim verteilten. Aufgrund der aufmerksamen Bürger entstand in keinem der Fälle ein Schaden

Gruppe greift Verkehrsteilnehmer an

Wiesbaden, Wellritzstraße, Dienstag, 08.06.2021, 18:20 Uhr - (he) Gestern Abend kam es in der Wellritzstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, in dessen Verlauf sich mehrere zunächst Unbeteiligte solidarisierten und, nach dessen Angaben, gemeinsam auf einen Beteiligten einschlugen. Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung. Den ersten Ermittlungen zufolge gerieten gegen 18:20 Uhr ein 53-Jähriger, welcher seinen PKW im Bereich Wellritzstraße/Helenenstraße abgestellt hatte und ein 40-Jähriger aus dem Rhein-Sieg-Kreis aus bisher noch nicht näher geklärten Umständen in Streit. Hierbei soll es zu Schlägen von beiden Seiten gekommen sein. Plötzlich sollen sich nun jedoch "10-20 Personen" eingemischt und ebenfalls den 53-jährigen Mann angegriffen haben. Im Anschluss seien diese Personen dann in unterschiedliche Richtungen geflüchtet. Personenbeschreibungen liegen nicht vor.

Heranwachsende mit Pfefferspray angegriffen

Wiesbaden, Holzstraße, Montag, 07.06.2021, 17:00 Uhr - (he) Am Montagabend kam es in Wiesbaden im Bereich der Holzstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen Heranwachsenden/Jugendlichen/Erwachsenen, bei dem zwei 19- und 20-Jährige leicht verletzt wurden. Den Angaben der zwei Geschädigten zufolge liefen diese gegen 17:00 Uhr auf einem Trampelpfad zwischen Holzstraße und Straßenmühlweg in Richtung der dortigen Minigolfanlage. Dort sei man nun auf drei mutmaßliche Jugendliche getroffen, welche gefragt hätten, "was man denn so in den Taschen hätte". Augenscheinlich wollten die Unbekannten Wertgegenstände erlangen. Nun sei es zu einem Streitgespräch mit gegenseitigem Anschreien gekommen und plötzlich habe ein Täter ein Reizstoffsprühgerät eingesetzt. Daraufhin seien die zwei Angegriffenen in Richtung Holzstraße geflüchtet und haben den Rettungsdienst alarmiert. Die drei Täter seien in Richtung Minigolfanlage geflüchtet.

Festnahme und Drogenfund nach Verfolgungsfahrt

Wiesbaden, A3, Medenbach bis Rüsselsheim B43, Dienstag, 08.06.2021, 20:45 Uhr - (wie) Am Dienstagabend versuchte sich ein 33-Jähriger einer Polizeikontrolle auf der BAB3 zu entziehen, konnte jedoch nach kurzer Verfolgungsfahrt festgenommen werden. Kurz vor der Tank- und Rastanlage Medenbach wollte eine Streife der Autobahnpolizei den BMW des 33-Jährigen einer Kontrolle unterziehen. Der Mann folgte der Streife zunächst, gab dann aber Vollgas und versuchte zu fliehen. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte den BMW schließlich auf der B43 bei Raunheim einkeilen und stoppen. Hierbei wurde ein Beamter leicht verletzt, drei Streifenwagen und der BMW des 33-Jährigen wurden beschädigt. Im BMW fanden die Beamten mehrere Kilo Betäubungsmittel, zudem hatte der 33-Jährige keinen Führerschein und stand selbst unter Betäubungsmitteleinfluss. Der 33-Jährige wurde festgenommen und wird einem Richter vorgeführt, die Drogen und der BMW wurden sichergestellt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 50.000EUR.

Mehrere Polo-Shirts entwendet

Biebrich, Otto-Wallach-Straße, Dienstag, 08.06.2021, 19:23 Uhr - (he) Gestern Abend kam es in der Otto-Wallach-Straße vor einem Bekleidungsgeschäft zu einem dreisten Diebstahl von circa 15 Polo-Shirts, bei dem ein Diebstahlsschaden von knapp hundert Euro entstand. Dem bisherigen Stand der Ermittlungen zufolge, fuhr der unbekannte Dieb mit einem schwarzen 1ér BMW auf den Parkplatz des Geschäftes und hielt unmittelbar an den vor dem Eingang aufgestellten Kleiderständern. In dem Fahrzeug befanden sich noch ein weiterer Mann sowie eine Frau. Nachdem der Täter sich kurz umgeschaut hatte, griff er plötzlich in den Kleiderständer, nahm einen Stapel Shirts an sich und warf diese in seinen Pkw. Anschließend flüchtete das Trio in dem Pkw.

Reifen plattgestochen

Frauenstein, Im Weingarten, Feststellungszeitpunkt: Dienstag, 08.06.2021, 18:00 Uhr - (he) Gestern Abend wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in Frauenstein in der Straße "Am Weingarten" an einem Klein-Lkw zwei Reifen beschädigten und dadurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursachten. Gegen 18:00 Uhr hatte der Fahrzeugverantwortliche bemerkt, dass auf der Beifahrerseite des Peugeot Boxer beide Reifen plattgestochen waren. Wann die Tat geschah, kann derzeit nicht gesagt werden.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)