Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Nach Brand in Hochhaus - Festnahme eines Mainzers (46)
E-Mail PDF

Nach Brand in Hochhaus - Festnahme eines Mainzers (46)

Gonsenheim, Elsa-Brändström-Straße

Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Hochhaus in der Elsa-Brändström-Straße 61 in Gonsenheim, wurde ein Tatverdächtiger (46) festgenommen.

Hier nun die neuesten Meldungen in dieser Sache:

Gonsenheim - Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Hochhaus in Gonsenheim, wurde der 46-jährige Tatverdächtige am Dienstagvormittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mainz vorgeführt.

Gegen den Beschuldigten, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, besteht der dringende Tatverdacht der schweren Brandstiftung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der 46-Jährige verhindern, daß bei der anstehenden Wohnungsräumung die Einrichtungsgegenstände aus der Wohnung seiner verstorbenen Bekannten, in anderen Besitz übergehen.

Hierzu entzündete er am Montagmorgen ein Feuer in der Wohnung im 14. Obergeschoß des Hochhauses. Vom Ermittlungsrichter wurde die Untersuchungshaft angeordnet und der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Derzeit erfolgen weitere Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort. Zur Unterstützung der Brandermittler der Mainzer Kriminalpolizei, wird ein Gutachter des Landeskriminalamts eingesetzt.

...vorangegangene Meldungen:

----------

Der 46-jährige deutsche Staatsangehörige aus Mainz steht im Verdacht, mit der Brandursache im Zusammenhang zu stehen.

Es besteht der Verdacht einer schweren Brandstiftung. Die Ermittlungen unter Federführung der Staatsanwaltschaft Mainz dauern an...

----------

Ergänzung zur vorläufigen Festnahme des 46-Jährigen

Bei dem 46-jährigen vorläufig festgenommenen Mann handelt es sich um eine Bezugsperson der verstorbenen Wohnungsinhaberin. Die Wohnung war zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bewohnt.

Der Tatverdächtige selbst ist kein Bewohner des Anwesens. Zum Brandhergang können zum derzeitigen Zeitpunkt keine detaillierten Angaben gemacht werden.

Hinweise auf Explosivstoffe konnten bislang jedoch nicht verifiziert werden. Der Ersthinweis, daß der Brand durch eine Explosion ausgelöst wurde, hat sich nicht bestätigt.

Im Laufe der Ermittlungen wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Brandort kann derzeit, aufgrund der noch immer andauernden Arbeiten der Feuerwehr, nicht betreten werden...

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)