Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Feuerwehr Mainz und Wiesbaden gemeinsam bei Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke im Einsatz
E-Mail PDF

Feuerwehr Mainz und Wiesbaden gemeinsam bei Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke im Einsatz

Am Donnerstag Nachmittag (24.06.21)ereignete sich gegen 17.15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden.

Durch eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug geriet ein in Richtung Wiesbaden fahrender Kleinwagen in Seitenlage. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin waren aufgrund des Unfallherganges im PKW eingeschloßen.

Aufgrund der Örtlichkeit und der Verkehrssituation wurden Kräfte der Feuerwehren Mainz und Wiesbaden sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus beiden Gebietskörperschaften entsandt.
Die ersteintreffende Feuerwehr Mainz begann unmittelbar mit Sicherungsmaßnahmen und der Vorbereitung der technischen Rettung der beiden Patientinnen. Diese Maßnahmen wurden durch die Wiesbadener Kräfte unterstützt und intensiviert.

Nachdem die Beifahrerin mittels eines Rettungsbrettes aus dem Fahrzeugheck gerettet wurde, entschied man sich in Abstimmung mit dem Notarzt, das Fahrzeug aus der Seitenlage auf die Räder zu drehen, um die Fahrerin schonend und sicher zu retten.

Diese nicht alltägliche Rettungstechnik wurde mit Hilfe von Steckleiterteilen in hervorragendem Teamwork der beiden Feuerwehren schnell und professionell umgesetzt. Im Anschluss erfolgte die Rettung der Fahrerin ebenfalls mittels Rettungsbrett aus dem Fahrzeugheck.

Die beiden schwer verletzten Patientinnen wurden durch den Rettungsdienst einer Wiesbadener Klinik zugeführt.

Aufgrund der Rettungsarbeiten mußte der Verkehr auf der Theodor-Heuss-Brücke durch die Polizei zeitweise auf eine Fahrspur reduziert werden. Dies führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

(Fotos: Berufsfeuerwehr Wiesbaden)

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)