Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Hallenbäder bleiben zu
E-Mail PDF

Hallenbäder bleiben zu

DIE LINKE   Eine schlechte Nachricht für Senioren und alle, die auch bei schlechtem Wetter schwimmen wollen: Der Ausschuß für Bürgerbeteiligung, Ehrenamt und Sport wies den Antrag der LINKEN Stadtfraktion, die Hallenbäder auch im Sommer zu öffnen, einmütig zurück.

Viele, vor allem ältere und behinderte Menschen, ziehen den Besuch von Hallenbädern wegen der gleichmäßigen, angenehmen Wassertemperaturen aus gesundheitlichen und therapeutischen Gründen vor. Gerade sie haben unter der durch die Pandemie verursachten Schließung der Schwimmbäder besonders gelitten. Jetzt könnte der Bewegungsmangel durch den Besuch der Hallenbäder ausgeglichen werden.

„Viele ältere und behinderte Menschen, die unter Einschränkungen des Bewegungsapparats leiden, können sich nur im Wasser frei bewegen. Ich verstehe überhaupt nicht, wieso man ihnen diese Möglichkeit verwehrt, zumal die Hallenbäder für Vereine und Kursangebote in Betrieb sind“, erklärt die sportpolitische Sprecherin der LINKEN, Brigitte Forßbohm.

Die Begründungen, die seitens mattiaqua und der anderen Fraktionen vorgebracht wurden, die Öffnung für Senioren sei zu teuer, es gebe zu wenig Personal, es komme jetzt erstmal darauf an, dass Kinder Schwimmen lernen oder gar, der Besuch von Hallenbädern sei wegen Infektionsgefahr für Ältere nicht ratsam, sind für Forßbohm nicht stichhaltig: 

Hier wird einfach die Corona-Krise genutzt, um bisher selbstverständliche öffentliche Angebote zu zurückzufahren.  Da in diesem Sommer häufige Schlechtwetterperioden zu erwarten sind, könnten die Hallenbäder für alle Altersgruppen eine willkommene Freizeitbeschäftigung bieten.“

Gegen die Stimme der LINKEN wurden in der gleichen Sitzung Zuschüsse von ca. 400.000 Euro für Sport-Events wie das Pfingstturnier und City-Biathlon beschloßen.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

BEIM Tee im Sonnengarten
Geht mein Blick
Blumenumrankt
Vorbei an kirschjblühendedn
Bäumen
Zur alten Pagode.

Nebelberge enttauchen
Dem weißen See.
Hingetupfte Frauen
Scherzen unter
Papierschirmen.

Und am Grund des
Schwarzen Tees
Lächelt eine kleine
Geisha.

(Stefan Simon)