Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 12.07.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 12.07.21

Unfallbeteiligte nach Verkehrsunfall gesucht

Mainz, Am Stiftswingert/Hechtsheimer Str. - Am vergangenen Samstagvormittag (10.07.2021) kommt es gegen 09:45 Uhr an der Kreuzung "Am Stiftswingert/Hechtsheimer Str." zu einem Verkehrsunfall. Hierbei ist ein schwarzer Fiat 500 einem abbiegendem grauen Kleinwagen aufgefahren, nachdem dieser abrupt abbremsen musste. Vermutlich kam es bei dem Aufprall nur zu einer leichten Kollision. Die Fahrerin des grauen Kleinwagens entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, sowie zum unfallbeteiligten Fahrzeug machen können.

Frontalzusammenstoß auf der L431 - 2 Verletzte

Mainz, L431, - Am Sonntagmorgen gegen 06:00 Uhr kam es auf der L431 zwischen Laubenheim und Bodenheim zu einem Unfall im Gegenverkehr bei dem beiden Pkw-Fahrer verletzt wurden. Die 60-jährige Unfallbeteiligte fuhr mit ihrem Hyundai i10 auf der L431 aus Richtung Bodenheim kommend in Richtung Laubenheim, als plötzlich die entgegenkommende 30-jährige Fahrerin eines Opel Corsa auf ihren Fahrstreifen abdriftete. Die 60-Jährige konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Ihr Pkw wurde eine Böschung hinabgestoßen und kam in einem Weinberg zum Halten. Die 30-jährige Unfallverursacherin geriet ins Schleudern. Ihre Fahrt endete noch am Rande der Böschung. Beide Frauen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien und wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die genaue Schwere der Verletzungen ist noch unbekannt. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Ersten Informationen nach dürfte die 30-Jährige abgelenkt gewesen sein und unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Zur Unfallaufnahme wurde die L431 für die Dauer von ca. 5h voll gesperrt.

Von Personengruppe angegriffen

Wiesbaden, Marktstraße, 11.07.2021, 02.05 Uhr - (pl) In der Nacht zum Sonntag wurden zwei 34-jährige Männer in der Marktstraße von einer Personengruppe angegriffen. Die Gruppe soll den Geschädigten um kurz nach 02.00 Uhr in der Marktstraße entgegengekommen sein und die beiden angerempelt haben. Auf die Frage was das soll, seien sie von mehreren Personen aus der Gruppe angegangen worden, wobei einer der beiden Geschädigten durch Schläge verletzt worden sei. Nach dem Angriff soll sich die Gruppe in eine unbekannte Richtung entfernt haben.

Auseinandersetzung in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße

Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, 11.07.2021, 17.15 Uhr - (pl) In der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Biebrich kam es am Sonntagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei 58 und 77 Jahre alten Männern. Die beiden Männer waren gegen 17.15 Uhr aneinandergeraten, was schließlich in eine wechselseitige Körperverletzung ausuferte, bei welcher unter anderem auch mit einem Stuhl zugeschlagen worden sein soll. Darüber hinaus habe einer der Männer während der Auseinandersetzung ein Pfefferspray gezückt und gedroht, dieses einzusetzen. Die beiden Kontrahenten müssen sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

Parkstreitigkeiten enden in Körperverletzung

Biebrich, Elisabethenstraße, 11.07.2021, 20.00 Uhr - (pl) Parkstreitigkeiten waren am Sonntagabend der Auslöser für eine Körperverletzung in der Elisabethenstraße in Biebrich. Nach Angaben eines 35-jährigen Autofahrers habe er gegen 20.00 Uhr einen anderen Autofahrer wegen dessen Parkverhaltens zurechtgewiesen, woraufhin er im weiteren Verlauf von seinem Kontrahenten unter anderem geschlagen und mit einem Donut beworfen worden sei.

Frauen aneinandergeraten

Wiesbaden, Eltviller Straße, 11.07.2021, 20.30 Uhr - (pl) In der Eltviller Straße waren am Sonntagabend mehrere Frauen in eine handfeste Auseinandersetzung verwickelt. Eine 27-Jährige war gegen 20.30 Uhr mit drei 19 - 26 Jahre alten Frauen aneinandergeraten. Im Rahmen der Handgreiflichkeiten soll auch eine Glasflasche als Schlagmittel zum Einsatz gekommen sein. Eine 24-jährige Beteiligte wurde aufgrund ihrer Verletzungen von einer Rettungswagenbesatzung behandelt.

Mögliche Geschädigte oder Zeugen von rücksichtsloser Fahrweise gesucht

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Bleichstraße, 07.07.2021, 00.50 Uhr - (pl) Nachdem in der Nacht zum vergangenen Mittwoch ein 19-jähriger BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Wiesbadener Innenstadt fuhr, sucht die Wiesbadener Polizei nun nach möglichen Geschädigten oder Zeuginnen und Zeugen der rücksichtslosen Fahrweise. Während der Feierlichkeiten von Fußballfans in der Innenstadt wurde eine zivile Streife gegen 00.50 Uhr auf den 19-Jährigen aufmerksam, der mit seinem dunklen BMW X5 zu schnell und rücksichtlos auf der Schwalbacher Straße und der Oranienstraße unterwegs war. Die Beamten unterzogen den Fahrer einer Kontrolle und bitten nun mögliche Geschädigte oder Zeugen der rücksichtslosen Fahrweise, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)