Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Verkehrskontrolle auf Theodor-Heuss-Brücke
E-Mail PDF

Verkehrskontrolle auf Theodor-Heuss-Brücke

Kastel, Einmündung Rheinufer, Mittwoch, 14.07.2021, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Am Mittwoch wurde durch die Polizei in Kastel an der Theodor-Heuss-Brücke eine Verkehrskontrolle mit den Schwerpunkten Zweirad und Ablenkung durchgeführt.

In der Summe wurden nahe des Kasteler Bahnhofs 64 Fahrzeuge kontrolliert. Auf Grund der Witterungsverhältnisse war nur mäßiger Zweiradverkehr zu verzeichnen.

In fünf Fällen wurden an Klein- und Leichtkrafträdern Ordnungswidrigkeiten und Fahrzeugmängel festgestellt und verfolgt.

In zwei weiteren Fällen war die Betriebserlaubnis an Motorrädern auf Grund von Manipulationen erloschen. Dabei handelte es sich in einem Fall um einen 16-jährigen Mainzer, der an seinem YAMAHA Kraftrad bis 125 ccm³ unzulässige Brems- und Kupplungshebel verbaut hatte.

Insbesondere bei Bremshebeln handelt es sich um sicherheitsrelevante Bauteile eines Kraftrads. Weichen diese genehmigungspflichtigen Handbremshebel von den Originalteilen des Fahrzeugherstellers ab, muß eine Prüfung und Genehmigung der Bauart und Materialbeschaffenheit erfolgen.

In der Regel erfolgt diese Prüfung und Genehmigung durch das Kraftfahrt-Bundesamt. Im vorliegenden Fall bestand ein solcher Nachweis nicht. Die Fahrzeugteile stammten aus Fernost und wurden augenscheinlich keiner Prüfung unterzogen. Das Krad wurde vor Ort stillgelegt.

Bei einem 19-jährigen Wiesbadener wurden zudem diverse leistungssteigernde Manipulationen an seinem Kraftrad festgestellt. Zum einen hatte er einen offenen Luftfilter an seinem Kraftrad verbaut, der für die Verwendung im öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelaßen ist.

Ein unzuläßiges Motor-Steuermodul sowie ein Schaltautomat aus dem Motorradrennsport, ein sogenannter Quickshifter, wurden ebenfalls entdeckt. Der Quickshifter ermöglicht das Hochschalten ohne die Kupplung zu betätigen. Zum Zwecke einer Gutachtervorführung wurde das Krad sichergestellt und abgeschleppt. (siehe Lichtbild)

Des Weiteren wurde in 44 Fällen die verbotswidrige Nutzung eines Handys festgestellt. Dabei handelte es sich in 43 Fällen um Kfz-Führer, in einem Fall um einen Fahrradfahrer.

 
Regionale Werbung