Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 21.07.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.07.21

SMS-Betrug Tan-Abfrage - 59-jähriger um vierstellige Summe betrogen

Mainz, Dienstag, 20.07.2021, 09:30 Uhr - Am Dienstag, den 20.07.2021 erhielt ein 59-jähriger Mainzer vermeintlich eine SMS seiner Bank. In dieser wurde er aufgefordert, die Tan-Funktion zu verlängern. Nach Aufforderung gab der Mann sodann die erforderlichen Daten sowie seine TAN ein. Nachdem sich die Aufforderungen von Eingaben allerdings häuften, wurde der Mann misstrauisch und kontaktierte seine Bank. Hierbei stellte sich heraus, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und es sich bei dem Absender der SMS nicht um das eigentliche Kreditinstitut handelte. Dem 59-Jährigen entstand ein vierstelliger Schaden. Weitere Abbuchungen konnten glücklicherweise verhindert werden.

Portemonnaie gestohlen - Täter gestellt

Mainz-Altstadt, Ein 68-jähriger Mann aus der Mainzer Oberstadt war am Dienstagmorgen auf dem Markt einkaufen und verlor gegen kurz nach 09:00 Uhr an einem Metzgerstand sein Portemonnaie. Ein 73-jähriger Marktbesucher aus Weisenau wurde auf den Gelbeutel aufmerksam, nahm ihn an sich und steckte ihn ein. Der Vorgang konnte allerdings durch einen aufmerksamen Mitarbeiter der Metzgerei beobachtet werden, der wiederum den 68-Jährigen darauf hinwies, dass der andere Mann das Portemonnaie eingesteckt habe. Als nun der Mitarbeiter der Metzgerei und der 68-Jährige den 73-Jährigen mit dem Gesehenen konfrontierten, stritt dieser alles ab und flüchtete mit einem Fahrrad. Der 68-jährige nahm die Verfolgung auf, die letztlich erst im Stadtpark endete. Die zwischenzeitlich verständigten Funkstreifen des Mainzer Altstadtreviers konnten beide Männer im Stadtpark antreffen. Das Portemonnaie konnte bei dem 73-jährigen aufgefunden und an den Geschädigten ausgehändigt werden. Der 73-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Fahrzeugbrand in Hinterhof

Wiesbaden, Wellritzstraße, Mittwoch, 21.07.2021, 04:10 Uhr - (he) Heute Morgen kam es in einem Hinterhof in der Wellritzstraße zu einem Fahrzeugbrand, bei dem ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro entstand, durch das schnelle und umsichtige Handeln von Anwohnern, Polizei und Feuerwehr jedoch glücklicherweise niemand zu Schaden kam. Gegen 04:10 Uhr war eine Streife der Wachpolizei in der Wellritzstraße unterwegs, als ein Anwohner aufgeregt von einem Feuer in einem Hinterhof berichtete. Die Streife begab sich sofort zur genannten Örtlichkeit und stellte in einem Hinterhof einen brennenden Mercedes Vito fest. Da das Feuer für einen eigenen Löschversuch schon eine zu große Ausdehnung hatte, wurden unmittelbar weitere Rettungskräfte und die Feuerwehr alarmiert. Ferner wurde sicherheitshalber mit der Evakuierung der Hausbewohner begonnen und entsprechende Lautsprecherdurchsagen auf Deutsch und durch einen türkischsprechenden Beamten auch auf Türkisch durchgeführt. Die zwischenzeitlich eingetroffene Feuerwehr konnte den Brand löschen, ein zweites neben dem Vito abgestelltes Fahrzeug wurde jedoch ebenfalls beschädigt. Nach einer entsprechenden Kontrolle durch die Feuerwehr konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnung. Nach einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet. Das Fahrzeug wurde zum Zwecke weitere Ermittlungen sichergestellt. Die Ursache für die Brandentstehung ist noch völlig unklar.

Einbruch in Vereinsheim in Biebrich

Biebrich, Uferstraße, Donnerstag, 15.07.2021, 15:00 Uhr bis Montag, 19.07.2021, 12:00 Uhr - (wie) Am letzten Wochenende wurde in ein Vereinsheim in Biebrich eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Vereinsheim am Rheinufer, obwohl ein großer Teil des Grundstücks unter Hochwasser stand. Im Innenraum wurden Schränke durchsucht und teilweise aufgebrochen. Die unbekannten Täter entwendeten verschiedene Elektrogeräte und verließen das Gelände dann wieder.

E-Bike gestohlen

Bikebrich, Äppelallee, Dienstag, 20.07.2021, 09:15 Uhr - (wie) Am Dienstagmorgen wurde in Biebrich ein E-Bike im Wert von 4.000 Euro entwendet. Ein 26-Jähriger kettete sein graues E-Bike der Marke Bergamont an einen Metallzaun im Hof eines in der Äppelallee gelegenen Anwesens. Ein unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zu dem Hof und durchtrennte das Fahrradschloss. Anschließend flüchtete er mit dem Fahrrad in unbekannte Richtung. Das durchtrennte Schloss blieb am Tatort liegen.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)