Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs
E-Mail PDF

Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs

Um ca. 11 Uhr am Freitag wurde die Feuerwehr Mainz zu einer möglichen Notlandung an den Flugplatz in Finthen allarmiert.

Der Mitarbeiter im Tower des Flugplatzes bekam zuvor über Funk die Notfallmeldung eines Ultraleichtflugzeuges, welches sich im Anflug befand. Dem Piloten nach hatte sein Flugzeug ein Rad verloren, was zu einer hohen Unfallgefahr für die anstehende Landung führte.

Aufgrund des erhöhten Risikos alarmierte der Lotse die Feuerwehr Mainz zu einer bevorstehenden Notlandung.

Auf dem Flugplatz brachten sich Kräfte beider Feuerwachen der BF, der FF Finthen sowie einem Notarzt und zwei Rettungswagen an der Landebahn in Stellung um bei einem tatsächlichen Unfall sofort eingreifen zu können. 

Der Pilot wurde bei der Landung aus dem Tower über Funk unterstützt und konnte das Flugzeug des Typs FK9 sicher zu Boden bringen. Beide Insassen wurden vom Rettungsdienst gesichtet, waren aber wohlauf.

Vom Flugzeug ging keine weitere Gefahr aus und konnte somit durch Mitarbeiter des Flugplatzes von der Landebahn entfernt werden. Nach Abschluß aller Maßnahmen wurde  die Landebahn bereits nach wenigen Minuten wieder freigegeben.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

BEIM Tee im Sonnengarten
Geht mein Blick
Blumenumrankt
Vorbei an kirschjblühendedn
Bäumen
Zur alten Pagode.

Nebelberge enttauchen
Dem weißen See.
Hingetupfte Frauen
Scherzen unter
Papierschirmen.

Und am Grund des
Schwarzen Tees
Lächelt eine kleine
Geisha.

(Stefan Simon)