Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Abschied vom Kasteler Metro-Betriebsleiter Wolfgang Kerst
E-Mail PDF

Abschied vom Kasteler Metro-Betriebsleiter Wolfgang Kerst

Mit 62 Jahren wechselt der Kasteler Metro-Betriebsleiter Wolfgang Kerst in gleicher Funktion zu Metro-Koblenz. Seine erfolgreiche berufliche Laufbahn in Zeitraffer:

Am 01.09.1977 begann Kerst seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei Metro-Koblenz. Nach Bundeswehr-Dienst wieder Mitarbeiter fungierte er fünf Jahre als Stellvertreter Abteilungsleiter bei Metro-Koblenz. Nach insgesamt 10 Metro Jahren wechselte Wolfang Kerst in den Baumarkt Sektor.

Nach 3 Jahren, 1991, erfolgte seine Rückkehr zur Metro nach Kastel, als Betriebsleiter. Nach 12 Jahren in dieser Position fand ein Wechsel als Geschäftsstellenleiter bei Metro Hamburg-Nierndorf statt. Nach drei Jahren kehrte er als Betriebsleiter nach Kastel zurück.

Das Metro-Bekenntnis „Partner für Vereine“ wurde auch vom Kasteler Metro-Betriebsleiter tatkräftig umgesetzt. Unvergessen waren die gesponsorten „Neujahrs-Empfänge“ der KFV06 in der Lünette Hochheim im Stadion, die der 06-Funktionär Herbert Fostel organisieren konnte. Es war das gesellschaftliche Ereignis in der Region:

Beim Kinder-Spiel- und Sportfest, das 10 Jahre in AKK durch die Vereine und Institutionen vorgenommen wurden, zählte auch Metro-Kastel zu den unverzichtbaren Sponsoren. Der Ortsbeirat Kastel verlieh dem engagierten Metro-Betriebsleiter für seine Unterstützung auf vielen Ebenen das „Kasteler Siegel.“

Wolfgang Kerst hat eine starke Fastnachts-Affinität, die auch gewürdigt wurde mit der Verleihung der Stadtorden von Mainz und Wiesbaden. Dies wurde närrisch dokumentiert mit einem großen prachtvollen Metro-Wagen in den Umzügen in AKK, Wiesbaden und am Rosenmontag in Mainz.

Wolfgang Kerst betont: „Es war Metro in den vergangenen Jahren ein Bedürfnis die Verbundenheit mit den beiden Landeshauptstädten, den Vereinen und Einrichtungen durch unsere Teilnahme und Förderung bei diesen Veranstaltungen nebst Sitzungen auszudrücken.“ Zu seinen Hobbys gehören Reisen, Gartenarbeit und der „Genuss der Lebensart Mainz und Wiesbaden.“

Nach 44 Jahren kehrt Wolfgang Kerst nach Koblenz zurück. Sein Nachfolger bei Metro-Kastel wird ab 01.09 der Kollege Marcel Carpentier.

(Herbert Fostel) - Foto: Privat

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MANCHMAL denkt die Ameise.
Wenn sie auf Ameisenstraße
Marschiert.
An die Zeit, weniger ihrer
Art.

Es gab keinen großen Haufen.
Zum Erhalten.
Keine Königin.
Zum Ernähren.

Nur Ameisensippen.
Und jeder hatte seinen Namen.
Wann entschloßen Ameisen...
So zu leben?

Und marschiert weiter.

(Stefan Simon)