Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 06.10.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 06.10.21

Beim Gassi gehen bewußtlos geschlagen

Mainz-Neustadt, 05.10.2021, 23:30 Uhr - Für einen 55-jährigen Hundehalter aus Mainz, endete der Dienstagabend mit Verletzungen und einer beschädigten Brille. Der 55-jährige war gegen 23:30 Uhr mit seinem jungen Hund in der Mainzer Neustadt unterwegs, als er auf Grund einer den Gehweg versperrenden Baustelle, kurzzeitig auf der Fahrbahn laufen musste.
Als ein Auto in die Straße einbog und der Fahrer die Hupe betätigt, erschreckten sich Hund und Hundehalter. Der 55-Jährige regte sich lautstark über das Verhalten des Autofahrers auf, woraufhin der Fahrer den Wagen anhielt, ausstieg und auf den 55-Jährigen zuging. Dieser entschuldigte sich sogar noch dafür auf der Fahrbahn gelaufen zu sein wurde aber vom Fahrer direkt angegriffen und ins Gesicht geboxt. Der 55-jährige fiel hiernach bewusstlos zu Boden und der Angreifer flüchtete mit seinem Fahrzeug. Von aufmerksamen Zeugen konnte das Kennzeichen vom Fahrzeug des Angreifers abgelesen und die Polizei verständigt werden. Die Mainzer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

"Vermisster" LKW-Fahrer ohne Führerschein

Laubenheim, 05.10.2021, 13:19 Uhr - Von einem ostfriesischen Speditionsunternehmen wurde ein Mitarbeiter samt LKW bei der Polizei als Vermisst gemeldet. Der vermisste Fahrer hatte weder seine Ladung planmäßig abgeliefert, noch war er telefonisch erreichbar. Nach ersten Ermittlungen, bestand der Verdacht, dass es dem Fahrer nicht gut gehe und es war nicht klar in welchem gesundheitlichen Zustand er sich befand. Der LKW konnte tatsächlich am frühen Dienstagnachmittag von einer Funkstreife der Mainzer Polizei in Laubenheim aufgefunden werden. Die Fahrerkabine war durch Vorhänge abgedunkelt und trotz mehrfachem Klopfen und rufen regte sich nichts im Inneren des verschlossenen LKW, weshalb der Rettungsdienst und die Mainzer Berufsfeuerwehr hinzugerufen wurden. Noch bevor die Feuerwehr mit der Öffnung des LKW begonnen hatte, öffnete der vermisste Fahrer dann doch die Tür. Dem Fahrer ging es gesundheitlich gut, jedoch hatte er am Vortag in Baden-Württemberg in betrunkenem Zustand mit dem LKW einen Unfall verursacht. Von der dortigen Polizei wurde dem 51-järhigen bereits der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Trotz allem war er danach verbotswidrig mit dem LKW weitergefahren und hatte in der Folge weder auf Anrufe reagiert, noch seine Ladung auftragsgemäß abgeliefert. Der 51-Jährige muss sich nun zusätzlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

Verkehrsunfall in Gonsenheim - Zeugen gesucht

Gonsenheim, An der Krimm/Weserstraße - Am 04.10.2021 kam es gegen 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung An der Krimm / Weserstraße in Richtung "Obere Kreuzstraße". Ein LKW-Fahrer und eine PKW-Fahrerin bogen gleichzeitig auf den parallel verlaufenen Linksabbieger-Spuren aus dem Wohngebiet "An der Krimm" in Richtung "Obere Kreuzstraße" ab. Dabei befuhr der LKW die linke Spur, der PKW die rechte Spur. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision zwischen den Beiden Fahrzeugen. Nach Angaben der Unfallbeteiligten befanden sich zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes mehrere Passanten an der Ampel, welche den Unfall beobachtet haben könnten. Diese werden zur Klärung der Unfallursache gebeten, sich auf der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131-654210 zu melden.

Gaststätte überfallen,

Biebrich, Straße der Republik, 06.10.2021, 01.55 Uhr bis 02.00 Uhr - (pl) In der Nacht zum Mittwoch hat eine Frau eine Gaststätte in der Straße der Republik in Biebrich überfallen. Die Räuberin soll um kurz vor 02.00 Uhr den Gastraum betreten und den allein anwesenden Geschäftsführer mit einer Schusswaffe bedroht haben. Als der Geschädigte der Aufforderung, das Bargeld herauszugeben, nicht nachgekommen sei, habe er von der Täterin im weiteren Verlauf Pfefferspray ins Gesicht gesprüht bekommen. Nach dem Angriff mit dem Pfefferspray sei der leicht verletzte Mann aus seiner Gaststätte geflüchtet. Die Räuberin verblieb stattdessen in den Räumlichkeiten, durchsuchte diese nach Bargeld und ließ schließlich ein Zubehörteil der Kasse mitgehen, worin sich jedoch kein Bargeld befand.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

LEBENSSINN ist Lebensmoment;

Mutige Blumen im Asphaltriß.

Zufallsharmonien in atonaler Wüste.

Ferner Blumenhauch über Sumpfesfäule.

Ausharren für Momente des Lebens.

Mit Hoffnung auf Wiederkehr und sei´s Erinnerung

(Stefan Simon)

Neueste Nachrichten