Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 25.10.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 25.10.21

Auto zerkratzt

Mainz, Emmeransstraße, 22.10.2021, 14:55 Uhr - Am Freitagnachmittag wollte eine 43-jährigen Mainzerin mit ihrem Opel aus einem Parkhaus auf die Fahrbahn der Emmeransstraße fahren. Hierzu musste sie zwangsläufig über den dortigen Gehweg fahren und kurzzeitig verkehrsbedingt warten. Ein Passant regte sich über den versperrten Gehweg dermaßen auf, dass er die Fahrertür des Opels mit einem scharfen Gegenstand zerkratzte und sich anschließend entfernte. Die 43-Jährige verständigte die Polizei und folgte dem Passanten, der wenig später von einer Funkstreife kontrolliert werden konnte. Der 73-Jährige Mann stritt die Tat ab. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Zeugenaufruf nach Einbruch

Marienborn, Hinter den Wiesen, Zwischen dem 18.10.2021 und dem 22.10.2021 kam es in der Straße "Hinter den Wiesen" in Marienborn zu einem Einbruchdiebstahl. Während die Bewohner des Einfamilienhauses sich im Urlaub befanden, hebelte der oder die unbekannten Täter zunächst den Rollladen und anschließend die Terrassentür auf. Mehrere Räume wurden durch die Täter durchwühlt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert.

Mehrere Keller aufgebrochen

Mainz, Kurfürstenstraße/Hindenburgstraße, In zwei Mehrfamilienhäusern in der Mainzer Neustadt wurden mehrere Kellerabteile aufgebrochen. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich in einem Anwesen in der Kurfürstenstraße Zutritt zu insgesamt acht Kellerabteilen. In der Hindenburgstraße wurden in ähnlicher Weise insgesamt sechs Kellerabteile angegangen. Türen und Schlösser wurden hierbei beschädigt, eine genaue Anzahl gestohlener Gegenstände ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Als Tatzeitraum kommt die zweite Wochenhälfte der vergangenen Woche bzw. das vergangene Wochenende in Betracht. Die Aufbrüche wurden am Sonntagabend der Polizei gemeldet.

Randalierer muß in Gewahrsam

Mainz-Altstadt (ots) - 22.10.2021, 16:00 - Für einen 27-jährigen Mann aus Kusel endete der vergangene Freitagnachmittag mit Strafanzeigen im Polizeigewahrsam. Der Mann fiel am Nachmittag in einem Drogeriemarkt auf. Dort pöbelte er zunächst Kunden an und verhielt sich unangemessen gegenüber der Filialleitung. Einige Minuten später fiel der Mann in einer Selbstbedienungsbäckerei in der Nähe der Römerpassage auf, als er Teigwaren aus der Auslage nahm und samt Greifzangen durch die Räumlichkeiten warf. Nachdem der 27-Jährige von den Mitarbeitern der Bäckerei des Geschäftes verwiesen wurde, aber nicht gehen wollte, kam es zu einem Gerangel mit einem 19-jährigen Bäckereimitarbeiter. Der 27-Jährige schlug hierbei dem 19-Jährigen unter anderem mit der Faust ins Gesicht. Auch als eine alarmierte Funkstreife des Mainzer Altstadtreviers vor Ort eintraf beruhigte sich der 27-Jährige nicht und musste zunächst mit Handschellen gefesselt und schließlich in Polizeigewahrsam genommen werden.

Schlägerei nach Kuß

Mainz, Winterhafen, 22.10.2021, 22:15 - Am Freitagabend kam es im Bereich Winterhafen zu einer Schlägerei zwischen ca.
20 Jugendlichen. Gegen 22:15 Uhr befanden sich am Victor-Hugo-Ufer mehrere kleinere und größere Gruppen junger Leute. Ein bislang unbekannter junger Mann aus einer Gruppe, versuchte ein 15-jähriges Mädchen einer anderen Gruppe zu küssen, was diese aber nicht wollte. Nachdem die ebenfalls 15-jährige Freundin des betroffenen Mädchens den Küssenden hierauf ansprach und ihn bat das zu unterlassen, wurde er direkt aggressiv und schlug der Freundin unvermittelt ins Gesicht. Die Freunde beider Parteien beteiligen sich sofort ebenfalls an wechselseitigen körperlichen Auseinandersetzungen und es entstand eine Schlägerei zwischen einer unbekannten Personenanzahl. Der Hauptaggressor und dessen Freunde flohen letztlich in verschiedene Richtungen und konnten von den alarmierten Funkstreifen nicht mehr angetroffen werden.

Taxifahrer bedroht,

Klarenthal, Graf-von-Galen-Straße, Samstag, 23.10.2021, 03:07 Uhr - (ll) In der Nacht von Freitag auf Samstag bedrohte in Klarenthal ein Fahrgast einen Taxifahrer und wollte ihn zur Herausgabe seiner Einnahmen bewegen. Gegen 03:07 Uhr hielt in der Graf-von-Galen-Straße ein bislang unbekannter Täter dem Fahrer eines Taxis ein Reizstoffsprühgerät vor und forderte ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Der Geschädigte konnte aus der Fahrertür aussteigen und laut nach Hilfe rufen, was den Täter dazu bewegte zu flüchten.Der Räuber habe einen südosteuropäischen Phänotyp.

Diebstahl aus Blumengeschäft

Wiesbaden, Seerobenstraße, Freitag, 22.10.2021, 18:00 Uhr - (ll) Ein Blumengeschäft im Wiesbadener Westend war am Freitagabend das Ziel von Trickdieben. Während einer der beiden unbekannten Täter die Verkäuferin in einem Verkaufsgespräch ablenkte, öffnete der Komplize unbemerkt die Schublade im Kassenbereich und entwendete einige Hundert Euro Bargeld. Im Anschluss entfernten sich beide Täter in unbekannte Richtung vom Tatort.

Tasche entrissen

Wiesbaden, Rheinstraße, Montag, 25.10.2021, 00:15 Uhr - (ll) In der Nacht zu Montag wurde einer 49-Jährigen in der Wiesbadener Innenstadt die Handtasche entrissen. Während die Geschädigte gegen 00:15 Uhr die Rheinstraße entlang lief, griff ein bisher unbekannter Mann nach ihrer Tasche und riss sie ihr aus der Hand. Anschließend flüchte der Dieb über den Luisenplatz in Richtung Friedrichstraße.

Über den Balkon eingestiegen

Delkenheim, Römerstraße, Samstag, 23.10.2021, 13:00 Uhr bis Sonntag, 24.10.2021, 17:45 Uhr - (ll) Ein oder mehrere unbekannte Täter stiegen in der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagabend in ein Einfamilienhaus in Delkenheim ein und entwendeten unter anderem Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Nach ersten Ermittlungen kletterte der Täter mit einer dortigen Leiter aus dem Garten auf den Balkon und hebelte die Balkontür auf. In der Wohnung angekommen durchsuchte der Einbrecher mehrere Räume und entfernte sich anschließend wieder. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200,-- EUR.

Geschwindigkeitsüberwachung

Wiesbaden, Ludwig-Erhard-Straße, Freitag, 22.10.2021, 13:30 Uhr bis 21:00 Uhr - (ll) Am Freitag überwachte der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Ludwig-Erhard-Straße in Wiesbaden. Von den insgesamt 4737 erfassten Fahrzeugen überschritten 815 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 14 Fahrzeuge waren so schnell, dass ihren Führern ein Fahrverbot droht. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw mit gemessenen 120 km/h.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

UNTER dem Zeichens des Zwillings geboren,
später ein Riß mein Leben.

Er verläuft mir quer durch die Seele.
Denkend und fühlend bahne ich mir meinen Weg.
Suchge nach Lösung und Erlösung.

Doch liegt der Frieden weder hier noch dort.
Jenseits von Lösung und Erlösung
führt ein Pfad über alles hinaus.

(Stefan Simon)