Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 02.11.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 02.11.21

Einbruch in Einfamilienhaus zur Tageszeit

Hechtsheim, Am Freitag, den 29.10.2021 kam es im Zeitraum zwischen 09:00 und 16:00 Uhr zum Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hechtsheim. Da die Bewohner im genannten Zeitraum nicht zu Hause waren, nutzten der oder die bislang unbekannten Täter die Gelegenheit und hebelten die Terrassentür des Hauses auf. Zuvor versuchten sie sich Zutritt über eine Kellertür zu verschaffen, was jedoch misslang. Im Haus wurden sämtliche Räume sowie die Einrichtung nach Geld und Wertgegenständen durchsucht. Die Höhe des erlangten Diebesgutes wird derzeit noch ermittelt.

Betrugsmasche "falsche Polizeibeamte" scheitert an 90-jähriger Mainzerin

Mainz-Münchfeld, Am Freitag, den 29.10.2021 kam es in Mainz erneut zu einem Betrugsversuch mit der bekannten Masche "falsche Polizeibeamte". In diesem Fall meldete sich telefonisch eine angebliche Polizeibeamtin bei einer 90-jährigen Frau im Mainzer-Münchfeld. Die Betrügerin gab der Frau gegenüber an, dass man Einbrecher festgenommen und einen Zettel mit Namen und Anschrift der 90-Jährigen aufgefunden habe. Die Mainzerin wurde jedoch misstrauisch und gab an, sich bei der Polizei über Notruf und die Echtheit des Falles informieren zu wollen. Daraufhin ermutigte die Täterin die 90-Jährige den Anruf zu vorzunehmen, forderte ihr Opfer jedoch auf das Gespräch nicht zu beenden, lediglich einen Piepton abzuwarten und danach die 110 zu wählen. Dieser Aufforderung kam die 90-Jährige jedoch nicht nach, beendete zuerst das Gespräch und wählte erst dann eigenständig die Nummer des Polizeinotrufes. Die Mainzerin hat richtig gehandelt und somit möglicherweise einen Betrug und Schaden von sich abgewandt.

Exhibitionist am Rheinufer

Mainz-Neustadt, Am frühen Montagmorgen gegen 07:40 Uhr wurde eine 68-jährige Frau auf einen Mann aufmerksam, welcher am Rheinufer in Höhe des Feldbergplatzes exhibitionistische Handlungen an sich vornahm. Diese verständigte darauf die Polizei. Gegenüber den Beamten gab die 68-Jährige vor Ort an, dass sie am Rheinufer mit dem Hund unterwegs gewesen sei, als sie den Mann mit heruntergelassener Hose hinter einem Busch entdeckte. In der Annahme, er wäre am Urinieren, habe die 68-jährige den Mann angesprochen sich wenigstens dabei umzudrehen. Als dieser nicht reagierte, sei sie weitergegangen und habe sehen könne, wie er begonnen habe an seinem Glied zu manipulieren. Der 18-jährige Mann kann durch die vor Ort befindlichen Beamten angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Eine Strafanzeige gegen den 18-Jährigen wurde gefertigt.

Täter nach Körperverletzung gesucht

Mainz, Nackstraße, Am Samstagabend wurde eine 38-jährige Mainzerin von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und verletzt. Zur Tatzeit hielt sich die Mainzerin in der Nackstraße in Mainz nahe eines Restaurants auf. Die Frau beobachtete zunächst im Rückspiegel ihres Fahrzeuges, wie ein Mann gegen mehrere Fahrräder uriniert. Die 38-Jährige spricht den Mann auf sein unangebrachtes Verhalten an. Daraufhin wandte er sich ihr mit den Worten 'ob sie denn heute schon Döner gegessen habe' zu. Er nähert sich ihr und drückt ihr einen halb gegessenen Döner ins Gesicht. Danach nimmt der unbekannte Täter die Mainzerin in den Schwitzkasten und schlägt ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Diese erleidet hierdurch Verletzungen im Gesichtsbereich. Zwei Begleitpersonen des unbekannten Täters können diesen schließlich von der 38-jährigen Mainzerin wegziehen und flüchteten anschließend mit ihm zu Fuß vom Tatort.

Unbekannte greifen aus Fahrzeug an

Mombach, Zwerchallee, Samstagabend gegen 22:45 Uhr wurden zwei 19-jährige Wiesbadener von einer 5-6 köpfigen Personengruppe angegriffen und verletzt. Die 19-Jährigen befuhren zur Tatzeit mit ihrem Fahrzeug die Zwerchallee in Mainz. In Höhe der rot zeigenden Ampelkreuzung Zwerchallee/Hattenbergstraße sei der von den Tätern geführte schwarz-weiße Smart neben das Fahrzeug der Wiesbadener gefahren. Hier kam es seitens der Täter bereits zu ersten Provokationen, auf welche die beiden 19-jährigen Männer nicht eingingen. An der nächsten Ampel, Höhe Hattenbergstraße/Hauptstraße, fuhr das Täterfahrzeug schließlich vor das Fahrzeug der zwei Wiesbadener und bremste dieses bis zum Stillstand aus. Anschließend stiegen 5-6 Personen aus und traten gegen das Fahrzeug des 19-jährigen Wiesbadeners. Anschließend zogen sie die beiden 19-Jährigen aus dem Auto, würgten und schlugen den 19-jährigen Fahrer. Der 19-jährige Beifahrer wurde nicht körperlich attackiert. Die Personen wären größtenteils dunkel gekleidet und im Alter zwischen ca. 22-28 Jahre alt gewesen und hätten stark gebrochen deutsch gesprochen.

Taxifahrer angegriffen - Fahrgäste flüchten

Wiesbaden, Mitte, Schulberg, Montag, 01.11.2021, 08:05 Uhr - (ll) Am Montagmorgen besprühte ein unbekannter Täter einen Taxifahrer mit Pfefferspray, sodass er und seine drei Begleiter flüchten konnten, ohne die Fahrtrechnung zu bezahlen. Nach Angaben des geschädigten Taxifahrers, habe er gegen 08:05 Uhr in der Schulbergstraße gehalten, um vier Fahrgäste dort rauszulassen. Alle vier seien ausgestiegen, woraufhin einer der Fahrgäste unvermittelt Pfefferspray in den Fahrzeuginnenraum gesprüht habe und die Männer geflüchtet seien.

Range Rover geklaut

Nordenstadt, Stolberger Straße, Montag, 01.11.2021, 01:00 Uhr bis 07:30 Uhr - (ll) Montagnacht wurde in Wiesbaden ein Pkw im Wert von etwa 60.000 EUR entwendet. Laut dem Geschädigten habe der weiße Range Rover Evoque Montagnacht gegen 01:00 Uhr noch in der Stolberger Straße gestanden. Als er am Montagmorgen, gegen 07:30 Uhr, wieder zum Abstellort kam, habe er festgestellt, dass der Pkw gestohlen wurde. Das Fahrzeug trug zuletzt Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen WI - G 1111.

Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus

Wiesbaden, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Mittwoch, 27.10.2021, 18:00 Uhr bis Montag, 01.11.2021, 22:15 Uhr - (ll) Ein oder mehrere unbekannte Täter stiegen zwischen Mittwoch- und Montagabend in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein und entwendeten unter anderem Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Wie der Polizei gestern bekannt wurde, haben die Täter zwischen Mittwoch, 18:00 Uhr und Montagabend, 22:15 Uhr, das Schloss der Wohnungstür überwunden und die Räumlichkeiten durchsucht. Anschließend flüchteten die Einbrecher mit dem Diebesgut. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500,--EUR. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor.

Erfolgreiche Festnahme nach Hinweis aus Supermarkt

Schierstein, Rheingaustraße, Montag, 01.11.2021, 15:10 Uhr - (ll) Am Montagnachmittag meldete ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Schierstgeiner Supermarktes, dass soeben versucht worden sei, mit einer entwendeten Kreditkarte zu bezahlen. Die in die Rheingaustraße entsendeten Streifen konnten im direkten Umfeld einen 31-jährigen Mann feststellen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde nicht nur die entwendete Bankkarte aufgefunden. Wie sich herausstellte, waren sowohl das Fahrzeug mit dem der Beschuldigte unterwegs war, als auch die daran befindlichen Kennzeichen nach einem Diebstahl zu Fahndung ausgeschrieben. Darüber hinaus konnten in dem Fahrzeug noch weitere gestohlene Kennzeichen aufgefunden werden. Der 31-Jährige muss sich im Rahmen mehrerer Ermittlungsverfahren verantworten.

E-Scooter aus Hausflur gestohlen

Wiesbaden, Rheinstraße, Sonntag, 31.10.2021, 19:00 Uhr bis Montag, 01.11.2021, 07:00 Uhr - (ll) In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Rheinstraße ein E-Scooter im Wert von etwa 1.000,-- EUR aus einem Mehrparteienhaus entwendet. Der Roller der Marke BMW war mit einem Kettenschloss an einem Betonklotz im Hausflur festgemacht. Nach ersten Erkenntnissen haben der oder die unbekannten Täter zwischen 19:00 Uhr abends und 07:00 Uhr morgens das Schloss geknackt und den E-Scooter mit dem Versicherungskennzeichen 304 - YCS mitgenommen.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)