Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeiibericht vom 08.11.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeiibericht vom 08.11.21

Schlechter Scherz führt zu Polizeieinsatz und Auffinden von Diebesgut

Mainz, Bismarckplatz, Am späten Sonntagabend gegen 22:00 Uhr verursachten Bewohner aus der Mainzer-Neustadt durch einen schlechten Scherz einen Polizeieinsatz. Anwohner des Bismarckplatzes meldeten Schreie und das Aufheulen von Kettensägengeräuschen, welche aus einer Wohnung eines dortigen Anwesens kämen. Die Polizisten können die betreffende Wohnung feststellen und ebenfalls rufe mit den Worten 'Nein, bitte nicht!' vernehmen. Da zunächst von einer tatsächlichen Gefahr für Personen ausgegangen wird, sucht die Streife die Wohnung auf. Auf Aufforderung die Wohnungstür zu öffnen, werden die Polizisten von zwei junge Mainzer im Alter von 13 und 17 Jahren empfangen. Zur Aufklärung des Sachverhaltes wird die Wohnung durch die Polizei betreten. Hierbei können mehrere Gartengeräte, u.a. eine Kettensäge, aufgefunden werden. Es stellt sich heraus, daß die beiden jungen Mainzer sich einen Spaß erlauben wollten und mit den Geräten spielten. Durch weitere Überprüfungen konnte festgestellt werden, daß die aufgefundenen Geräte vermutlich aus einem Einbruchsdiebstahl in ein Friedhofsgebäude aus Gau-Algesheim stammen. Tatverdächtig hierzu ist nun ein 24-jährige Mainzer, welcher ebenfalls in der betreffenden Wohnung wohnhaft ist. Durch ihr unbedachtes Verhalten verhalfen so der 13- und 17-Jährige zur Sicherstellung von Diebesgut.

Taxifahrt mit unfriedlichem Fahrgast

Mainz, Holzhofstraße, Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 05:30 Uhr für einen 37-jährigen Taxifahrer aus Mainz zu einer wilden Taxifahrt mit einem unfriedlichen Fahrgast. In der Holzhofstraße in Mainz meldete sich ein Taxifahrer bei den Polizeibeamten des Altstadtreviers, nachdem er Opfer einer Körperverletzung durch einen Fahrgast geworden war. Die 37-Jährige hatte zuvor vier Fahrgäste vor einem Club in der Mombacher Straße abgeholt, um diese in die Mainzer Altstadt zu bringen. Bereits kurz nach Fahrtbeginn riss ein 29-jähriger Fahrgast aus Wiesbaden dem Fahrer die getragene OP-Maske vom Gesicht und rüttelt an dessen Fahrersitz. Der Taxifahrer versuchte hier zunächst beruhigend auf die Situation einzuwirken und wies auf die Gefahren für die Mitfahrer im Fahrzeug hin. Der 29-Jährige zeigte sich hiervon unbeeindruckt und störte den Fahrer weiterhin bei der Fahrt. Unter anderem Schlug er gegen das sich im Rückspiegel befindende Taxometer, woraufhin der Spiegel beschädigt wurde. Der 37-jährige Taxifahrer hielt an, um die Polizei zu verständigen. Um dies zu verhindern, begab sich der 29-jährige Wiesbadener zu diesem, schlägt ihm das Mobiltelefon aus der Hand und dem Taxifahrer anschließend mit der Faust ins Gesicht. Der 37-Jährige wird hierdurch leicht verletzt. Nachdem der 29-Jährige sich hierauf kurzzeitig entfernt, kehrt er wenig später zum Taxi und seinen Begleitern zurück. Er entschuldigt sich und bietet dem Taxifahrer eine Wiedergutmachung an. Aus Angst vor weiteren Zwischenfällen, nimmt der Taxifahrer das Angebot des Wiesbadeners an und setzt die Fahrt mit den Insassen fort...

Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen

Wiesbaden, Murnaustraße, 06.11.2021, 23.35 Uhr - (pl) In der Murnaustraße kam es am späten Samstagabend im Bereich des Schlachthofs zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Gegen 23.35 Uhr waren eine zehnköpfige und eine achtköpfige Gruppe verbal aneinandergeraten, was schließlich in Handgreiflichkeiten mündete.

Zu Boden geschlagen

Wiesbaden, Bärenstraße, 07.11.2021, 04.45 Uhr - (pl) In der Nacht zum Sonntag wurde ein 34-jähriger Mann in einer Bar in der Bärenstraße von einem unbekannten Täter zu Boden geschlagen. Der 34-Jährige war gegen 04.45 Uhr in der Lokalität mit dem späteren Angreifer zunächst in einen verbalen Streit geraten. Im Verlauf des Streits sei der Geschädigte dann von dem Unbekannten angegriffen und geschlagen worden.

Laptop und Sonnenbrille aus Wohnung gestohlen

Biebrich, Armenruhstraße, 06.11.2021, 11.45 Uhr - (pl) Am Samstagvormittag hat ein unbekannter Täter aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Armenruhstraße in Biebrich einen Laptop und eine Sonnenbrille gestohlen. Der Dieb war gegen 11.45 Uhr in die Wohnung eingedrungen. Als er dabei war diese nach Diebesgut zu durchsuchen, wurde er von dem Geschädigten erwischt und ergriff daraufhin mit dem bis dahin bereits erbeuteten Diebesgut die Flucht. Der Geschädigte folgte dem Flüchtigen noch zu Fuß in Richtung Rathausstraße, verlor ihn dann aber aus den Augen.

Trickdieb erbeutet Gemälde,

Wiesbaden, Brunnenstraße, 06.11.2021, 13.45 Uhr bis 14.55 Uhr - (pl) Zu einem Trickdiebstahl kam es am frühen Samstagnachmittag in dem Wohnhaus einer Wiesbadener Seniorin. Die Geschädigte wurde gegen 13.35 Uhr an der Eingangstür ihres Hauses in der Brunnenstraße von einem Mann in ein Gespräch verwickelt und gewährte diesem schließlich Einlass in ihre Wohnräume, aus welchen er dann im weiteren Verlauf ein Gemälde entwendete.

Klettergerüst auf Spielplatz beschädigt

Kloppenheim, Bachstraße, Festgestellt: 05.11.2021, 12.45 Uhr - (pl) Unbekannte Täter haben auf einem Kinderspielplatz in der Bachstraße in Kloppenheim die Stufe eines Klettergerüstes mutwillig beschädigt. Die Polizei wurde am Freitagmittag über die Sachbeschädigung an dem Holzgerüst in Kenntnis gesetzt.

Unfallflucht auf Parkplatz von Gartencenter

Biebrich, Hagenauer Straße, 04.11.2021, 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr - (pl) Auf dem Parkplatz eines Gartencenters in der Hagenauer Straße in Biebrich kam es am Donnerstagmittag zu einer Unfallflucht, bei welcher der hintere, linke Bereich eines dort geparkten Audi Q3 beschädigt wurde. Der Audi war zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Kundenparkplatz abgestellt. In diesem Zeitraum wurde das graue Auto vermutlich von einem ein- oder ausparkenden Fahrzeug touchiert. Statt sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern, fuhr die unfallverursachende Person mit ihrem Fahrzeug einfach davon. Durch eine Unfallzeugin wurde ein Ausruf im Gartencenter veranlasst. Da ihre Personalien der Polizei bislang noch nicht bekannt sind, wird diese Frau gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)