Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 10.11.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 10.11.21

Ein oder mehrere unbekannte Täter brechen Firmenfahrzeug auf

Marienborn, Zwischen Montagnachmittag und frühem Dienstagmorgen haben ein oder mehrere bislang unbekannte Täter ein Fahrzeug auf einem Firmengelände in Marienborn aufgebrochen und mehrere Arbeitsgeräte entwendet. In den Tagen zuvor war auf dem Firmengelände bereits durch Unbekannte ein Rolltor beschädigt worden. Zum Schutz dessen wurde der später angegangene Firmentransporter mit dem Laderaum nahe dem Firmengebäude abgestellt und verschlossen worden. Ein oder mehrere unbekannte Täter betraten das umzäunte Firmengelände und schlugen dort die Heckscheibe des Fahrzeuges ein, um an die darin befindlichen Arbeitsgeräte zu gelangen. Insgesamt wurden Geräte im Gesamtwert eines fünfstelligen Betrages entwendet. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht und wie der oder die Täter auf das Gelände gelangten, ist derzeit ebenfalls Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Kriminalpolizei ist mit weiteren Ermittlungen betraut.

Welle betrügerischer Anrufe - Neue Masche falsche Staatsanwaltschaft - Kioskbetreiber bewahrt 65-Jährige vor Schaden

Mainz, Am gestrigen Dienstag, den 10.11.2021 kam es im gesamten Mainzer Stadtgebiet erneut zu betrügerischen Anrufen, mit der bekannten Masche falsche Polizeibeamte. Leicht abgewandelt verlangte ein angeblicher Staatsanwalt Geld oder Sachwerte, um einen vorliegenden Haftbefehl abzuwenden. Auch in den gestrigen Fällen wurden die Angerufenen von den bislang unbekannten Tätern massiv unter Druck gesetzt. Bei Verweigerung der Zahlung komme die Polizei unmittelbar zur Festnahme und anschließender Auslieferung in die Türkei zu den Angerufenen nach Hause. Eine 65-jährige Frau aus Mainz begab sich nach einem solchen Anruf in einen Kiosk in Mainz, um von dort aus einen vierstelligen Betrag zu überweisen. Da der Kioskbetreiber misstrauisch wurde und die Frau ansprach, verhinderte er dadurch einen finanziellen Schaden.

Einbrecher in Mehrfamilienhaus unterwegs

Dotzheim, Erich-Ollenhauer-Straße, Dienstag, 09.11.2021, 06:30 Uhr bis 16:50 Uhr - (jc) Unbekannte Täter brachen am gestrigen Dienstag in einem Mehrparteienhaus in der Erich-Ollenhauer-Straße in mehrere Wohnungen ein und entwendeten unter anderem Schmuck und Bargeld. Die Täter betraten das Mehrfamilienhaus, drangen gewaltsam in vier Wohnungen ein und durchwühlten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Im Anschluss ergriffen sie die Flucht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Balkontür aufgehebelt

Wiesbaden, Robert-Schumann-Straße, Montag, 08.11.2021, 21:00 Uhr bis 21:35 Uhr - (jc) Am Montagabend überwanden unbekannte Täter in der Zeit von 21:00 Uhr bis 21:35 Uhr die Balkontür einer Wohnung in der Robert-Schumann-Straße und entwendeten Schmuck im Wert von einigen Tausend Euro. Die Täter durchwühlten das Schlafzimmer der Geschädigten, stahlen mehrere Schmuckstücke und ergriffen die Flucht.

In Reihenhaus eingebrochen,

Wiesbaden, Gertrud-Bäumer-Straße, Dienstag, 09.11.2021, 16:50 Uhr bis 21:00 Uhr - (jc) Unbekannte Täter brachen am Dienstagabend in ein Einfamilienhaus in der Getrud-Bäumer-Straße ein und durchwühlten die Räumlichkeiten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das Diebesgut noch nicht bekannt. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Nachdem die Geschädigte den Einbruch festgestellt hatte alarmierte sie die Polizei.

Badarmaturen auf Baustelle geklaut

Nordenstadt, Rotkelchenweg, Freitag, 05.11.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 08.11.2021, 09:00 Uhr - (jc) In den vergangenen Tagen demontierten unbekannte Täter diverse Armaturen aus einem unbezogenen Rohbau im Rotkelchenweg im Wert von 12.000 Euro. Wie der Polizei gestern bekannt wurde, drangen unbekannte Täter zwischen Freitagnachmittag und Montagfrüh in den Rohbau ein und entwendeten eine Vielzahl von dort installierten Waschbecken-, Badewannen- und Duscharmaturen. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Diebesgut

Sprinter beschädigt und geflüchtet

Wiesbaden, Marktplatz, Dienstag, 09.11.2021, 08:30 Uhr bis 10:30 Uhr - (jc) Am Dienstagmorgen ereignete sich am Marktplatz in Wiesbaden eine Verkehrsunfallflucht, bei der an einem silberfarbenen Sprinter ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstanden ist. Der Sprinter wurde für zwei Stunden durch den Fahrzeugführer auf dem Marktplatz abgestellt. Als dieser zu dem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er den Schaden fest und erstattete Anzeige bei der Polizei. Es wird davon ausgegangen, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug beschädigte und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Erdklumpen verursacht Riss in der Windschutzscheibe

Gegen 17:00 Uhr befährt die Fahrerin eines Audi A5 die L 413 von Ebersheim in Richtung Nieder-Olm. Vor ihr fährt ein Traktor mit einem großen landwirtschaftlichen Gerät als Anhänger. Möglicherweise aufgrund der Schaukelbewegungen des Anhängers fallen plötzlich sichtbar Erdklumpen von dem Gerät ab, wovon einer unmittelbar die Windschutzscheibe des Audis trifft und einen Riss verursacht. Der Fahrer des Traktors hat diesen Vorgang ganz offensichtlich nicht bemerkt und auch die Hupe und Lichtsignale des beschädigten Autos nicht wahrgenommen. Vielmehr verließ der Traktor nach links die L 413 und setzte seine Fahrt auf Feldwegen fort. Aufgrund der Wegeverhältnisse konnte der Audi dort nicht folgen. Der Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Vergleichbare Fälle werden in der Regel von der Haftpflichtversicherung des verursachenden Fahrzeuges übernommen.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)