Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 18.11.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 18.11.21

Einbruch in Bürogebäude

Mainz, Am Pulverturm, Mittwoch, 17.11.- Donnerstag, 18.11.2021

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, brechen bislang unbekannte Täter in ein Bürogebäude "Am Pulverturm" in Mainz ein. Im Gebäude wurde anschließend das Inventar durchsucht und eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Wie der oder Täter in das Gebäude gelangten, wird derzeit noch ermittelt. An mehreren Fenstern konnten durch die Mainzer Polizei Spuren gesichert werden. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der oder Unbekannten durch eines der Fenster in das Objekt gelangten, die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Rohbau - Baumaschinen und Werkzeug entwendet

Mainz, Wallaustraße, Mittwoch, 17.11.- Donnerstag, 18.11.2021

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Rohbau in der Wallaustraße in Mainz. Dort entwenden sie aus einem Materiallager Werkzeuge und Maschinen im fünfstelligen Bereich. Zum Transport des Diebesgutes verwendeten der oder die Täter einen eigens dafür bereitgestellten Einkaufwagen. Vor Ort wurde durch die Mainzer Polizei eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen.

Trickbetrüger in zwei Fällen erfolgreich

Wiesbaden, Dotzheim, 16.11.2021 und 17.11.2021 - (pl) In den vergangenen Tagen wurden zwei Wiesbadener Senioren von Trickbetrügern angerufen und zum einen mittels des Enkeltricks und zum anderen mit der Masche des falschen Polizeibeamten um Bargeld gebracht. Ein Senior aus Dotzheim und dessen Ehefrau erhielten am Dienstag mehrere Anrufe von einer "Bekannten", welche aufgrund einer Investition dringend mehrere Tausend Euro Bargeld zum Hinterlegen bei Gericht benötigen würde. Das Telefonat verlief leider so überzeugend, dass noch am selben Tag eine größere Summe Bargeld an einen angeblichen Mitarbeiter der Gerichtskasse ausgehändigt wurde. Bei dem Unbekannten, dem das Geld vor dem Wohnhaus übergeben wurde, soll es sich um einen jungen und gepflegten Mann mit dunklen Haaren gehandelt haben. Am Mittwoch setzten falsche Polizisten ihr Opfer am Telefon dermaßen unter Druck, dass letztlich mehrere Hundert Euro überwiesen wurden. Dem Wiesbadener wurde von den Kriminellen vorgegaukelt, dass gegen ihn ein internationaler Haftbefehl vorliegen würde, welcher nur durch eine Geldzahlung abgewandt werden könne. Geschockt veranlasste der Senior daraufhin eine Überweisung des vereinbarten Geldbetrages.

Mehrere Einbrüche

Wiesbaden, Freudenbergstraße, Kloppenheim, Ernst-Göbel-Straße, Biebrich, Pestalozzistraße, Klarenthal, Goerdelerstraße, 16.11.2021 bis 17.11.2021 - (pl) Zwischen Dienstag und Mittwoch wurden in Wiesbaden zwei Wohnhäuser, eine Wohnung und ein Vereinsheim von Einbrechern heimgesucht. Beim Einbruch in das Vereinsheim in der Freudenbergstraße in Dotzheim ließen die Unbekannten in der Nacht zum Mittwoch Spirituosen sowie Bargeld mitgehen. In Kloppenheim drangen die Täter zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag durch eine aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Ernst-Göbel-Straße ein und erbeuteten hochwertige Schmuckstücke. Ebenfalls auf Schmuckstücke hatten es Unbekannte auch beim Einbruch in ein Reihenhaus in der Pestalozzistraße in Biebrich abgesehen. In diesem Fall hatten die Täter am Mittwochabend zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr zugeschlagen. In der Goerdelerstraße in Klarenthal suchte am Mittwochnachmittag ein Einbrecher unerkannt das Weite, nachdem er sich gegen 17.00 Uhr an dem Wohnzimmerfenster einer Erdgeschosswohnung zu schaffen gemacht hatte und dabei von der Bewohnerin ertappt wurde.

Autoaufbrecher zugange - Navis, Lenkräder und Wertsachen gestohlen, Wiesbaden, 16.11.2021, 15.00 Uhr bis 17.11.2021, 13.00 Uhr, (pl) Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmittag trieben in Wiesbaden Autoaufbrecher ihr Unwesen, die es bei mindestens acht geparkten Fahrzeugen auf festinstallierte Fahrzeugteile oder aber die herumliegenden Wertsachen abgesehen hatten. Die Täter waren im Bereich Wielandstraße, Alexandrastraße, Grillparzerstraße, Kapellenstraße, Wilhelminenstraße, Otto-Wels-Straße, Theodor-Haubach-Straße sowie "An der Alten Synagoge" zugange und entwendeten insgesamt zwei hochwertige Navigationsgeräte, zwei Lenkräder, ein Airbag sowie diverse Wertsachen. Zutritt zu den Fahrzeuginnenräumen hatten sich die Autoaufbrecher in drei Fällen durch eine eingeschlagene Seitenscheibe und in fünf Fällen auf bislang unbekannte Weise verschafft. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)