Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Anruf von falschem Bankmitarbeiter - Gauner erbeuten Bargeld in Kostheim
E-Mail PDF

Anruf von falschem Bankmitarbeiter - Gauner erbeuten Bargeld in Kostheim

Kostheim, 18.11.2021, 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist ein Senior aus Kostheim von einem falschen Bankmitarbeiter angerufen und um eine größere Summe Bargeld gebracht worden.

Das Telefon des Mannes klingelte gegen 16.00 Uhr und die Person am anderen Ende der Leitung gab sich als Bankmitarbeiter aus. Dem Geschädigten wurde nun von dem Betrüger vorgegaukelt, daß viel Falschgeld im Umlauf wäre und die Bank nun das Bargeld ihrer Kunden auf Echtheit überprüfen wolle.

Hierfür würde extra eine Kollegin des Anrufers vorbeikommen und die Ersparnisse des Seniors unter die Lupe nehmen. Das Telefonat verlief leider so überzeugend, daß der Geschädigte sich auf das "Angebot" einließ.

Schon eine Stunde später, gegen 17.00 Uhr, erschien die angebliche Bankmitarbeiterin wie vereinbart bei dem Kostheimer zu Hause und bekam von diesem einen größeren Bargeldbetrag zur Überprüfung ausgehändigt, womit sie dann verschwand.

Um nicht Opfer dieser Masche zu werden, gilt es sensibel und wachsam zu sein. Die Übergabe hoher Bargeldbeträge an der Wohnungstür oder spontane Geldüberweisungen müssen ein absolutes Tabu sein.

Gerade ältere Mitmenschen werden allzu schnell von den psychologisch geschulten Anrufern um den Finger gewickelt. Einmal in ein Gespräch verwickelt, wird es schwer, sich diesem wieder zu entziehen.

Aber auch jüngere Menschen können etwas gegen die Betrüger unternehmen. Sie selbst haben Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten oder auch Nachbarn, die aufgrund ihres Alters zum Kreis potentieller Opfer gehören könnten? Sprechen Sie diese an! Fragen Sie, ob die betrügerischen Maschen bekannt sind und sensibilisieren Sie diese Personen. Je mehr Menschen von den Betrügereien erfahren, umso weniger Opfer gehen den Tätern auf den Leim.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

SEIT ich fühlen kann, kämpfe ich gegen den Drachen.
Er wartet jeden Tag und geifert Furcht in mein Herz.

Scharfe Schwerter haben sein Herz nie gefunden.
Keine Höhle hat mich vor ihm gedeckt.

Geisterschaffen nährte ich ihn.

Sei weiter an meiner Seite und mein Freund und Schützer.

(Stefan Simon)