Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
KJG-Ordensfest im Gardeheim
E-Mail PDF

KJG-Ordensfest im Gardeheim

Alle Jahre wieder findet das Aktiven-Ordensfest der Kasteler Jokus-Garde mit verdienten Beförderungen und Kampagneorden im Vereinsheim in der Reduit statt.

Diesmal konnte Gardepräsident Andreas Günther den verdienstvollen Generalfeldmarschall der Garde Josef „Seppl“ Kübler und seine treuen Streiter des „närrischen Heeres“ herzlichst mit einem dezenten „Helau“ begrüßen. Zunächst wurden Gardisten mit dem „goldenen Verdienstorden des Gardepräsidenten“ ausgezeichnet:

Detlef Kownatzky, Nicola Kownatzky, Linhard Schreiber, Marco Zeller, Ralf Schmidt, Heiko Ifland, Thomas Stein.

Generalfeldmarschall Kübler nahm die standesgemäßen Beförderungen vor. Zum Feldwebelleutnant wurden befördert: Marion Erben und Ralf Schmidt, zum Offizier Katrin Stein und Christian Fehrenbach-Weber, General-Leutnant – Adjudant des Generalfeldmarschalls Thomas Stein, General-Leutnant Chef des Generalstabes Ralf Kues.

Mit dem persönlichen Orden des Generalfeldmarschalls wurden gewürdigt: Sabine Schreiber, Frank Lampe, Sigrid Becher.
Für die turnusmäßige Amtszeit als Sitzungspräsident wurde Guido Froitzheim mit der Überreichung der Präsidenten-Kette bedacht.

Die Sappeure der Garde erhielten wieder ihre Insignien. Ein Kampagneorden 2022, Idee vom Gardepräsidenten Andreas Günther, wurde an die Aktivenschar vom Präsidium überreicht. Eine Persiflage mit einem Garde-Sappeur und einem „Heile Gänsje“ zum passenden Vers:

„Es werdd bald widder gut“ Ob aber wieder vierfarbbunte Lichter in der Fastnachtskampagne 2022 erstrahlen werden, wollte sich der Gardepräsident, aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen, nicht festlegen.

(Herbert Fostel)

 
Regionale Werbung