Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 13.12.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.12.21

Mann verstirbt nach Sturz - Zeugen gesucht

Mainz, Große Langgasse/Ecke Kleine Langgasse, In der Nacht von Montag, 29.11. auf Dienstag, 30.11.wird ein 39-jähriger Mann aus Mainz bei einem Sturz schwer verletzt. Der Mann schwebte seitdem in Lebensgefahr und wurde intensivmedizinisch betreut. Am Freitag, 10.12.2021 verstarb der 39 -Jährige. Er konnte bis dahin keine Angaben zu dem Sturzgeschehen machen. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der 39-Jährige am 30.11.2021 gegen 00:10 Uhr in der Mainzer Innenstadt, vor einer Gaststätte im Bereich der Großen Langgasse/Ecke Kleine Langgasse. Die Umstände die zum Sturz führten, sind bisher nicht abschließend geklärt. Die Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend nach Zeugen des Geschehens.

Einbruch in Wohnung durch gekipptes Fenster im 1. OG

Weisenau, Hechtsheimer Straße, Samstag, 11.12.-Sonntag, 12.12.2021 - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in die Wohnung einer 43-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Hechtsheimer Straße in Mainz eingebrochen. Die Bewohnerin verlies nach eigenen Angaben gegen 22:00 Uhr ihre Wohnung im ersten Obergeschoss und stellte bei ihrer Rückkehr gegen 00:30 Uhr den Einbruch fest. Der oder die bislang unbekannten Täter verschafften sich allem Anschein nach über ein gekipptes Fenster Zugang zu dem Appartement der 43-Jährigen. Sie entwendetem nach derzeitigem Kenntnisstand eine Handtasche samt Dokumenten und Bargeld. Die Mainzer Polizei führte vor Ort eine Spurensuche durch, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

In Bahnhofsunterführung beraubt

Biebrich, Kasteler Straße, Samstag, 11.12.2021, zwischen 22:05 Uhr und 22:30 Uhr - (mh) Am Samstagabend wurde ein 60-jähriger Mann in einer Unterführung des Biebricher Bahnhofes durch zwei unbekannte Täter getreten, geschlagen und seiner Wertsachen beraubt. Zwischen 22:05 Uhr und 22:30 Uhr befand sich der Geschädigte am Treppenabgang einer Unterführung des Biebricher Bahnhofs, als er von zwei Unbekannten in den Rücken getreten und anschließend geschlagen wurde. Die Unbekannten entwendeten dessen Mobiltelefon sowie seinen Geldbeutel mit Bargeld.

Auf dem Mauritiusplatz angegriffen

Wiesbaden, Mauritiusplatz, Sonntag, 12.12.2021, 02:00 Uhr - (mh) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden drei junge Männer im Alter von 23, 24 und 24 Jahren gegen 02:00 Uhr auf dem Mauritiusplatz von einer Gruppe Unbekannter zunächst verbal angegangen und dann mit Faustschlägen angegriffen. Die drei Geschädigten hielten sich mit mehreren Personen auf dem Mauritiusplatz auf, als eine weitere, unbekannte Gruppe aus drei Männern und zwei Frauen hinzukam. Aus dieser Gruppe heraus sei dann in Richtung der Geschädigten provoziert worden. Die unbekannten Männer hätten die Geschädigten dann mit Faustschlägen attackiert. Einer der jungen Männer erlitt Verletzungen, die dazu führten, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Auseinandersetzung auf Parkplatz von Schnellrestaurant

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 12.12.2021, 18.10 Uhr - (pl) Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Dotzheimer Straße wurden am frühen Sonntagabend zwei 16 und 17 Jahre alte Jungen bei einer Auseinandersetzung leicht verletzt. Die beiden Jungen trafen sich gegen 18.10 Uhr auf dem Parkplatz mit mehreren Personen, um zurückliegende Differenzen zu klären. Im weiteren Verlauf seien die beiden dann von ihren Kontrahenten körperlich angegangen und mit Pfefferspray attackiert worden. Die Gruppe der Angreifer soll zwischen 15 und 22 Jahre alt gewesen sein.

Kontrolle mündet in mehreren Anzeigen

Dotzheim, August-Bebel-Straße, Sonntag, den 12.12.2021, 16:50 Uhr - (mh) Die Kontrolle eines 23-jährigen Mannes in Dotzheim am Sonntagnachmittag führte zum Auffinden eines gestohlenen Fahrrades, einer Schreckschusswaffe und Betäubungsmitteln. Am Sonntag wurde gegen 16:50 Uhr durch eine Streife der Wiesbadener Polizei eine männliche Person auf einem Fahrrad angehalten, nachdem diese zuvor versucht hatte, sich der Kontrolle zu entziehen. Bei der Überprüfung konnte festgestellt werden, dass das genutzte Rad als gestohlen gemeldet war. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Person konnten darüber hinaus eine Schreckschusspistole sowie eine nicht unerhebliche Menge Marihuana aufgefunden werden. Es wurden mehrere Strafanzeigen gegen den Mann gefertigt.

Exhibitionist belästigt Spaziergängerin

Wiesbaden, Kurpark, Sonntag, den 12.12.2021, 19:05 Uhr - (mh) Am Sonntagabend ist es im Wiesbadener Kurpark zu exhibitionistischen Handlungen einer unbekannten, männlichen Person gegenüber einer 23 Jahre alten Spaziergängerin gekommen. Die Geschädigte war gegen 19:05 Uhr im Wiesbadener Kurpark hinter dem Kurhaus spazieren. Auf Höhe der Konzertmuschel ist eine männliche Person aus dem Gebüsch auf den Weg getreten und ihr mit entblößtem Glied entgegengekommen. Um diesem zu entgehen, habe die Frau auf der Stelle kehrtgemacht und sei zum Eingang des Parks zurückgelaufen. Der Täter entfernte sich daraufhin in unbekannte Richtung. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos.

Wertgegenstände von Flohmarktständen entwendet

Biebrich, Äppelallee, Sonntag, den 12.12.2021, 09:15 Uhr und 09:30 Uhr - Am Sonntagmorgen wurden durch mehrere, unbekannte Täter Schmuckgegenstände und Uhren von zwei Verkaufsständen eines Flohmarktes vor einem Bekleidungsgeschäft in der Äppelallee in Biebrich entwendet. Gegen 09:15 Uhr räumte einer der geschädigten Standbetreiber eine Vitrine ein, als er von einem unbekannten, männlichen Täter in einem Verkaufsgespräch abgelenkt wurde. Ein weiterer Täter ergriff währenddessen eine vom Verkäufer unbeaufsichtigte Tasche mit Schmuck und entfernte sich mit der Beute in unbekannte Richtung. Der Geschädigte gab an, der Täter, mit dem er im Gespräch war, habe gebrochenes Deutsch gesprochen. In einem weiteren Fall auf dem gleichen Flohmarkt wurde ein Verkäufer eines anderen Standes gegen 09:30 Uhr durch drei unbekannte Täter abgelenkt, wobei eine Handtasche mit Mobiltelefon, einem Geldbeutel und einer hochwertigen Uhr entwendet wurde.

Gefälschte Impfausweise aufgeflogen

Wiesbaden, Mainstraße, Friedrichstraße, Rheinstraße - Freitag, 10.12.2021, Samstag 11.12.2021 - Am Freitag und Samstag wurden in drei Apotheken in der Mainstraße, Friedrichstraße und Rheinstraße gefälschte Impfausweise vorgelegt. Unterschiedliche Personen versuchten durch Vorlage von gefälschten Impfausweise in den Apotheken an die QR Codes zu gelangen. Den aufmerksamen Mitarbeitern der Apotheken fielen die Fälschungen auf. Die eingesetzten Beamten stellten die Personalien fest und leiteten gegen die Personen Strafverfahren ein.

Einbrecher erwischt

Schierstein, Storchenallee, 12.12.2021, 19.50 Uhr - (pl) Am Sonntagabend wurde ein Einbrecher in der Storchenallee in Schierstein beim versuchten Einbruch in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses erwischt. Der Täter hatte sich gegen 19.50 Uhr an einem Fenster und einer Tür der betroffenen Wohnung zu schaffen gemacht und versucht diese aufzuhebeln. Als er hierbei von der heimkehrenden Bewohnerin ertappt wurde, suchte der gescheiterte Einbrecher das Weite.

Aufgefahren und im Feld gelandet

A3, zw. Bad Camberg und Limburg-Süd, Samstag, 11.12.2021, 06:45 Uhr - (he) Am Samstagmorgen kam es auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Bad Camberg und Limburg-Süd zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von knapp 60.000,-- Euro entstand. Gegen 06:45 Uhr war ein 59-Jähriger aus dem Main-Taunus-Kreis mit seinem Wohnmobil in Richtung Köln unterwegs, als er plötzlich von hinten einen starken Schlag verspürte, die Kontrolle über sein Wohnmobil verlor und nach rechts ins Feld von der Autobahn abkam. Mit ihm landete noch ein VW Phaeton im Feld. Dessen 29-jähriger Fahrer war aus bisher unbekannten Gründen von hinten auf das Wohnmobil aufgefahren. Mit in dem VW saß ein 31-jähriger Beifahrer. Beide Männer wurden verletzt und ambulant in einem Krankenhäuser behandelt. Der Wohnmobilfahrer blieb unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stehen könnte. Eine entsprechende Blutentnahme wurde durchgeführt.

Wildschwein auf Autobahn - Verkehrsunfall

A3, Bereich Flörsheim a.M., Weilbach, FR Frankfurt, Sonntag, 12.12.2021, 20:15 Uhr - (he) Gestern Abend kam es auf der A3 bei Weilbach zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fiat-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 5.000,-- Euro entstand. Ausgelöst wurde der Unfall durch ein Wildschwein. Der 43-jährige Fiat-Fahrer befuhr gegen 20:15 Uhr die A3 in Richtung Frankfurt. Plötzlich tauchte auf der Beton-Mittelschutzplanke ein Wildschwein auf. Ein vor dem 43-Jährigen fahrender Verkehrsteilnehmer nahm das Wildschein im letzten Augenblick wahr und wich nach rechts aus. Der Fiat-Fahrer stieß mit dem Tier jedoch zusammen, geriet dadurch ins Schleudern und rutschte nach rechts, über sämtliche Fahrstreifen hinweg in das angrenzende Feld. Hierbei verletzte er sich leicht und musste zur ambulanten Behandlung in eine Klinik nach Frankfurt verbracht werden. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

DES Königs Traum sank aus dem Himmelsfluß auf des Berges Spitze, um sie zu veredeln.

Schwanenfederweiß ragt er seinem Ursprung zu. Unfertig verlaßen; nie ausgeträumt.

Ich fühle ihn auf der Himmelsköniging Brücke,  Schwebe über den rauschenden Schlund des Todes.

(Stefan Simon)