Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 20.12.21
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 20.12.21

Raub vor Diskothek mit Täterfestnahmen

Mainz, Am Sonntag Morgen, den 19.12.2021, gegen 05:10 Uhr, wurde ein 24-jähriger Mann aus Wiesbaden, vor einer Mainzer Bar, Opfer eines Raubes. Der Geschädigte wurde von drei männlichen Tätern (35, 26 und 25 Jahre alt), welche allesamt aus Frankfurt stammen, auf der Toilette der Diskothek nach Drogen gefragt, da sie davon ausgingen, der 24-Jährige sei ein Dealer. Nachdem der Geschädigte angab, weder Drogen zu besitzen, noch zu verkaufen, wurde ihm entgegnet, dass dies nicht sein könne, da er Schmuck von der Marke Rolex tragen würde. Im weiteren Verlauf schlugen die drei Beschuldigten mehrmals gegen den Kopf des Opfers. Nachdem der 24-jährige Wiesbadener umgehend die Diskothek verlassen hatte, schlugen die Täter weiter auf ihn ein und entrissen ihm eine hochwertige Halskette der Marke Rolex. Die 24-jährige Verlobte des Geschädigten versuchte die Schläge zu unterbinden und wurde hierbei ebenfalls dreimal in den Rippenbereich geschlagen. Die Täter ließen erst von dem Geschädigte ab, nachdem sich die Security-Mitarbeiter der Diskothek einschalteten. Die Täter versuchten sich in ein nahegelegenes Parkhaus zu flüchten, konnten aber durch mehrere alarmierte Funkstreifen des Mainzer Altstadtreviers gestellt und festgenommen werden. Der Geschädigte musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die drei Täter müssen sich nun wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Diebstahl aus Kfz

Mainz, Große Weißgasse, Am Freitagmittag (17.12.21) fiel einem Passanten ein geparktes Fahrzeug auf, bei dem die Fensterscheibe eingeschlagen worden war. Nach ersten Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass der oder die unbekannten Täter die Seitenscheibe des Opel Corsa eingeschlagen hatten und in der Folge Handtasche und Bargeld gestohlen hatten. Der Opel war in der Großen Weißgasse geparkt. Der genaue Tatzeitraum ist derzeit nicht bekannt.

Erpressung durch angeblichen Wahrsager

WSeisenau, Eine 33-jährige Frau aus Weisenau wurde von bislang unbekannten Tätern via Messenger Dienst erpresst. Der unbekannte Täter gab sich über Facebook als Wahrsager aus und warb mit "Gratis-Anfragen". Für erste Leistungen wurde dann einvernehmlich ein niedriger dreistelliger Betrag bezahlt. Im Rahmen dessen wurden von der 33-jährigen späteren Geschädigten, unter anderem sowohl ihre echten Personalien, als auch Fotos von sich an den angeblichen Wahrsager übersandt. Nachdem die 33-Jährige weitere Angebote und Leistungen abgelehnt hatte, wurde sie plötzlich von zwei ausländischen Rufnummern via Messenger kontaktiert und erpresst. Es wurde gedroht, dass die Nachrichten und Fotos veröffentlicht werden, sofern keine weiteren Zahlungen stattfinden würden.

Taxi-Scheibe eingeworfen und Geldbeutel gestohlen

Wiesbaden, Bleichstraße, Sonntag, 19.12.2021, 17:05 Uhr - (mh) Am Sonntag, den 19.12.2021, wurde gegen 17:05 Uhr in der Bleichstraße durch zwei unbekannte Täter die Scheibe eines Taxis eingeschlagen und ein Geldbeutel aus dem Innenraum gestohlen. Die Täter näherten sich dem, auf dem Taxistand in der Bleichstraße geparkten, unbesetzten PKW. Durch einen Täter wurde eine Scheibe eingeschlagen und so die Tür des VW geöffnet. Im Fahrzeuginneren wurde dann die Geldbörse des abwesenden Fahrers entwendet. Die Unbekannten entfernten sich nach der Tat in Richtung des 1. Rings.

Ladendieb von Detektiv und Passanten an der Flucht gehindert - Täter in Haft

Wiesbaden, 16.12.2021, (mh) Der am Donnerstag nach einem räuberischen Ladendiebstahl in der Kirchgasse festgenommene 17-jährige (wir berichteten) wurde am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen zu einem weiteren, bislang unbekannten Täter dauern weiter an.

Taxifahrer geprellt

Dotzheim, Stephan-Born-Straße, Sonntag, 19.12.2021, 01:30 Uhr - (mh) In der Nacht von Samstag auf Sonntag ließ sich ein unbekannter Täter per Taxi in die Stephan-Born-Straße in Dotzheim fahren und flüchtete anschließend, ohne zu bezahlen. Der männliche Täter war in der Blücherstraße in Wiesbaden eingestiegen.

Wohnmobil gestreift und geflüchtet,

Biebrich, Äppelallee, Samstag, 18.12.2021, 11:05 Uhr - (mh) Am Samstagvormittag streifte ein unbekanntes Fahrzeug während der Fahrt ein Wohnmobil auf der Äppelallee und flüchtete im Anschluss. Das Wohnmobil war gegen 11:05 Uhr auf der Äppelallee in Richtung Straße der Republik unterwegs, als es an einer roten Ampel halten musste. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr von hinten heran und stellte sich auf die Spur neben das Mobil der Marke Fiat an die Ampel. Als diese dann wieder grün zeigte, wechselte der unbekannte Täter plötzlich die Spur und kollidierte dabei seitlich mit dem Mobil. Anstatt anzuhalten, fuhr das Fahrzeug einfach weiter. Da alles sehr schnell ging, konnte der Fahrer des Fiat Wohnwagens sich keine Details zu dem geflüchteten PKW einprägen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000,-- EUR.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)