Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Filme im Schloß präsentiert die Highlights des Trickfilmfestivals 2021
E-Mail PDF

Filme im Schloß präsentiert die Highlights des Trickfilmfestivals 2021

„Filme im Schloß“ ist am Donnerstag, 20. Januar, um 20 Uhr zu Gast in der Caligari Filmbühne, Marktplatz 9.

Gezeigt wird eine Auswahl prämiierter Trickfilme aus dem Programm des 22. Internationalen Trickfilmfestivals Wiesbaden, das vom 10. bis 12. September im Biebricher Schloß stattfand.

Gezeigt werden neun Kurzfilme: der Gewinner aus den drei Best-of-Programmen “The Physics of Sorrow” (Physik der Schwermut) des bulgarischen Trickfilmers Theodore Ushev, eine international vielfach preisgekrönte Produktion des National Film Board of Canada, “Hier oben, bei den weißen Göttern“ von Jalal Maghout, Alexander Lahl und Mike Plitt, ausgezeichnet mit dem Preis für den besten deutschen Film, „Sous la Glace“ (Unter dem Eis), Publikumspreisträger im Programmteil „New Generations“. Drei musikalische Filme wurden als Höhepunkte des Festivals ausgewählt: „Orpheus“ (Estland), „No, I Don’t Want to Dance!“ und „The Mystical Journey of Jimmy Page’s Telecaster“ (beide England), ergänzt durch den DreamWorks 3D-Computershort „To: Gerard“, ausgezeichnet mit dem Publikumspreis beim Siggraph und den Experimentalfilm des Österreichers Thomas Renoldner “Dont Know What“, Gewinner des Großen Preises beim Festival in Ottawa. Der Londoner Illustrator und Animator Steve Cutts, der den alljährlichen Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden erhielt, ist mit dem Musikvideo “Wantaways: The Turning Point“ im Programm vertreten.

Das Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden, das seit 1999 im Rahmen der “Filme im Schloß” stattfindet, ist außer dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart das einzige Festival in Deutschland, das ausschließlich dem Trickfilm gewidmet ist.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

DES Königs Traum sank aus dem Himmelsfluß auf des Berges Spitze, um sie zu veredeln.

Schwanenfederweiß ragt er seinem Ursprung zu. Unfertig verlaßen; nie ausgeträumt.

Ich fühle ihn auf der Himmelsköniging Brücke,  Schwebe über den rauschenden Schlund des Todes.

(Stefan Simon)