Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 26.01.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 26.01.22

Handy gestohlen und Waffe gezogen - Tatverdächtiger festgenommen

Nordenstadt, Otto-von-Guericke-Ring, 25.01.2022, gg. 16.10 Uhr - (pa) Am Dienstag nahm die Polizei einen 22-jährigen Wiesbadener fest, der im Verdacht steht, am Nachmittag in Nordenstadt einem Mann dessen Mobiltelefon gestohlen und ihn mit einer Schusswaffe bedroht zu haben. Das Tatgeschehen spielte sich gegen 16.10 Uhr im Otto-von-Guericke-Ring ab. Nach Angaben des 38 Jahre alten Geschädigten seien die beiden Männer auf dem Gehweg aufeinandergetroffen und in eine Auseinandersetzung geraten. In deren Verlauf habe sein Kontrahent das Smartphone des 38-Jährigen an sich genommen, um damit davonzulaufen. Als der 38-Jährige ihn daraufhin verfolgt habe, habe der Flüchtige eine Schusswaffe gezogen und ihn damit bedroht, sodass er die Verfolgung abbrach. Die Polizeilichen Ermittlungen führten schließlich noch am selben Tag zur Festnahme eines 22 Jahre alten Tatverdächtigen. Bei der Durchsuchung von dessen Wohnung wurden zwei Luft- bzw.
Gaspistolen sowie weiteres potenzielles Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt.

Einbruch in Schule

Wiesbaden, Wilhelm-Dietz-Straße, Dienstag, 25.01.2022, 20:45 Uhr bis Mittwoch, 26.01.2022, 06:00 Uhr - (wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Delkenheim in eine Schule eingebrochen. Unbekannte Täter brachen gewaltsam die Eingangstüren der Karl-Gärtner-Schule auf. Im Inneren durchsuchten sie das Gebäude und entwendeten aus einem Materialraum einen Beamer und zwei Overheadprojektoren. Danach flohen sie unerkannt mit der Beute im Wert von circa 600 EUR.

Einbrecher hebeln erfolglos an Fenster

Schierstein, Krembergstraße, Dienstag, 25.01.2022, 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr - (mh) Im Zeitraum zwischen Dienstagmorgen und Dienstagnachmittag haben Einbrecher erfolglos versucht, in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Krembergstraße in Schierstein einzubrechen. Die Täter hebelten dazu mehrfach an dem Fensterrahmen der Erdgeschosswohnung, bevor sie ihr Vorhaben aufgaben und in unbekannte Richtung flüchteten. Es entstand durch die Hebelmarken ein Schaden von geschätzt 300,-- EUR.

Kleinkraftrad geklaut

Dotzheim, Flachstraße, Dienstag, 25.01.2022, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 26.01.2022, 08:00 Uhr - (wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Dotzheim ein Kleinkraftrad vom Parkplatz eines Supermarktes entwendet. Ein 57-Jähriger hatte sein schwarz-rotes Zweirad der Marke Aprilia auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Flachstraße abgestellt. Als er am nächsten Morgen zu dem Abstellort zurückkam, war das Gefährt verschwunden. An der Aprilia ist das Versicherungskennzeichen 971-AIH angebracht. Der Wert des Zweirades wird auf ungefähr 1.500 EUR geschätzt.

Katalysator ausgebaut

Wiesbaden, Elsässer Platz, Sonntag, 23.01.2022, 14:00 Uhr bis Dienstag, 25.01.2022, 14:30 Uhr - (mh) Zwischen Sonntag und Dienstag haben unbekannte Täter den Katalysator eines PKW auf dem Elsässer Platz entwendet. Hierdurch entstand dem Halter des weißen VW Polo ein Schaden von ca. 1.000,-- EUR

Betrunken auf LKW aufgefahren

Wiesbaden, Bundesautobahn 3, Mittwoch, 26.01.2022, 00:30 Uhr - (wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fuhr ein Autofahrer auf der A3 bei Wiesbaden gegen das Heck eines Sattelzuges, der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein 42-Jähriger befuhr mit seinem Opel die A3 von Köln in Richtung Frankfurt. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve fuhr er gegen das Heck eines Sattelzuges, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Bei der Unfallaufnahme wurde den Beamten der Autobahnpolizei schnell klar, warum es zu dem ungewöhnlichen Unfall kam. Der Atem des 42-Jährigen roch stark nach Alkohol.
Der fällige Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. So wurde der Mann festgenommen und ein Arzt entnahm eine Blutprobe in der Dienststelle. Der Führerschein des 42-Jährigen wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte er die Dienststelle der Autobahnpolizei wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000,-- EUR.

 
Regionale Werbung