Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Stürmische KCK-Fahnenhissung in der Mainzer Neustadt
E-Mail PDF

Stürmische KCK-Fahnenhissung in der Mainzer Neustadt

Wetterfest, mit launigen Worten, begrüßte KCK-Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans seine KCK-Abordnung mit Schirm und Kappen, Repräsentanten der Mainzer Ranzengarde mit der Mainzer Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz und Schwarze Husaren zum Defilee der KCK-Fahnenhissung.

Sein herzlicher Dank galt auch dem Großen Rat Mitglied Prof. Dr. Christian Vahl und seiner Frau, als umsichtige Organisatoren. Zum obligatorischen „Hiss die Fahn“ durch den KCK-Präsidenten und der Gastgeberin Susanne Vahl, im putzigen Froschkostüm,  an ihrem Domizil, konnte KCK Sitzungspräsident Bardo Frosch in zutreffender Versform einstimmen:

„Zur Fahnenhissung hier in Mainz kommen wir gern von rechts des Rheins – ob´s es stürmt, ob´s regnet oder schneit, für uns, da ist kein Weg zu weit zur Außenstelle des KCK. Besonders heut im Jubeljahr, 75 Jahr für Mainz. - Fastnacht pur rechts des Rheins.

Für angemessene musikalisch-närrische Weisen sorgte famos das „Trio Aeternum“ – Christian Vahl als Liederdichter mit Gitarre, sowie Catrin Dohl und Thomas Brück – dazu begeisterten ihre Stimmungslieder „Römerparade“ bis “Wieder Fastnacht“.

Das einfühlsame Lied vom unvergessenen Ernst Neger „Mit dem Herzen mußt du immer dabei sein“ konnte der Herzchirurg der Uni-Klinik Prof. Dr., Christian Vahl, auch in sparsamen närrischen Zeiten, eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Anschließend wurde auf der überdachten Terrasse vom Bistro 23 zu „Weck-Worscht-Woi“ von den Gastgebern geladen.

(Herbert Fostel) - Foto: Marita Klemt

 
Regionale Werbung