Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Das gab`s nur einmal – das kommt nie wieder ……
E-Mail PDF

Das gab`s nur einmal – das kommt nie wieder ……

Rolf Braun und Joe Ludwig zündeten vierfarbbunte Glanzlichter

Am 8. Februar verstarb der begnadete Mainzer Fastnachter Joe Ludwig. Als Chef der Gonsbachlerchen und fabelhafter Bütten-Redner war er beheimatet beim Gonsenheimer Carneval-Verein.

Freundschaftlich – seit 1947 – war Joe Ludwig mit dem KCK-Idol Rolf Braun verbunden. Dies wurde auch närrisch fortgesetzt auf der KCK-Bühne, in der Turnhalle am Ludwigsplatz und im Bürgerhaus in Kastel.

Phänomenal waren auch dabei die legendären Zwiegespräche, die humorvoll mit viel Määnzer Charme und nie primitiv, vorgetragen wurden.

Unvergessen dabei die Protagonisten Mac Braun (Rolf Braun) und Old Joe (Joe Ludwig). Wenn sie als Cowboys lautstark ihre Tiraden ins närrische Volk schmetterten, stand der Saal Kopf bei den legendären Nachthemden-Sitzungen!

Für die 80er Club-Kampagne hatte sich Rolf Braun mit seinem Freund Joe Ludwig etwas Besonderes vorgenommen, als „Echte Fuffziger“. Wie Paukenschläge fielen dabei die Pointen als umjubelte Höhepunkte. Es bedurfte eines Generalstabsplans, der auf die Minute genau ablaufen mußte.

Das Zwiegespräch sollte sowohl in Kastel als auch in Gonsenheim gehalten werden. Die Folge war: Rolf Braun präsentierte den ersten Teil und bat dann das Publikum in die Pause von 45 Minuten. Während dieser Pause sauste ein Fahrer mit Braun im Auto nach Gonsenheim, wo man etwas später begann und das Duo am Schluss des dortigen ersten Teils auf der Bühne stand.

Sofort nach dem Vortrag flitzte Rolf Braun nach Kastel zurück, wo wenige Augenblicke später der zweite Teil begann, wieder mit dem amtierenden Präsidenten. Das Ganze passierte an sieben Terminen und klappte ohne Zwischenfall. Selbst bei Glatteis!
Kaum zu glauben aber wahr!

Präsident, Vortrag, Sänger an zwei Orten zum gleichen Termin, auf die Minute geplant und bravourös umgesetzt. Herrliche Kostproben ihrer Kokolores-Verse:

„Helau Old Joe, Helau Mac Braun, sind wir nicht herrlich anzuschauen?“ Wenn´s soi muss, mache mir de Aff, dann sinn die annern Affe baff, weil selten unner viele Affe zwää Affe noch zusamme schaffe, obwohl ein jeder doch gewiss, für sich alläns en Aff, schun iss, un dess seit dreiunddreißig Jahr! Wer fragt, wie sowas möglich war, dem sage mir nur kurz Bescheid: Macht euch nidd größer wie ihr seid, Verzicht`uff Firlefranz unn Ferz, macht Määnzer Fassenacht mit Herz! Auf dieses Rezept kann jeder bau`n, Helau Old Joe – Helau Mac Braun! - Domdööö!
 
(Herbert Fostel) - Fotos: KCK-Archiv

 
Regionale Werbung