Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
100. Geburtstag des unvergessenen Karnevalisten Rudi Zörns
E-Mail PDF

100. Geburtstag des unvergessenen Karnevalisten Rudi Zörns

100 Jahre wäre der Vollblut-Fastnachter Rudi Zörns – geboren am 6. Februar 1922 in Mainz- verstorben am 26. Januar 2009, geworden.

Rudi Zörns bot in seinen Bütten-Vorträgen Kokolores in Reinkultur, die Lachsalven auslösten. seine Vorträge waren stets von feinsinnigem Humor geprägt.

Derbheit und Grobkörnigkeit waren ihm fremd, er schrie seine Pointen nicht laut heraus, eher leise und vielleicht etwas schnodderig, als allzu akzentniert. Das war es, was die Zuhörer faszinierte.

Grandios wie er seine schrulligen Einfälle aus sich heraussprudeln ließ, als wären sie das Selbstverständlichste der Welt.

Der KCK-Mentor Rolf Braun war von dieser Vortragskunst begeistert und konnte 1957 Rudi Zörns für den Club gewinnen, für den er zehn Mal in den Fastnachtssitzungen auftrat. Bei den ausverkauften KCK-Sitzungen im Kasteler Bürgerhaus wurde der famose Büttenredner stets vom Publikum euphorisch umjubelt.

Jeweils zu Beginn durfte, seine obligatorische Begrüßung nicht fehlen: „Alleweil sein ich do!“ Rudi Zörns blieb stets schlicht und bescheiden. Zuwendungen für Auftritte waren für ihn ein Fremdwort.

Auch bei den Mombacher „Bohnebeitel“ zählte er lange Jahre zu den Aktiven. Spaß an der Freud auf „määnzerisch“, machte den unvergessenen Rudi Zörns zu einem der beliebtesten Fastnachtsredner rechts und links des Rheins.

(Herbert Fostel) - Foto: KCK-Archiv

 
Regionale Werbung