Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 18.02.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 18.02.22

Für die große Liebe überwies er vierstelligen Geldbetrag

Mainz, In einem Datingportal lernte ein Mann im mittleren Alter eine heiratswillige Frau kennen, die angab, aus dem europäischen Ausland zu kommen. Im Verlauf des Kennenlernens überwies der Mann aus dem Landkreis Mainz-Bingen der Betrügerin innerhalb von vier Transaktionen einen Geldbetrag im mittleren vierstelligen Bereich, um damit ihre angeblichen Kosten für Flüge, Zoll und Versicherung zu decken. Als die Betrügerin daraufhin erneut Geld forderte, schöpfte der Mann Verdacht und brach den Kontakt schließlich ab.

Betrüger erbeutet hohen fünfstelligen Geldbetrag

Rheinhessen, Auf einer Internetplattform lernte eine Seniorin aus Rheinhessen vor einigen Wochen einen Mann kennen. Im Laufe der Zeit entstand so eine romantische Beziehung zu dem Unbekannten, der von sich sagte, dass er auf einer Bohrinsel arbeiten würde. Da der Firma, bei der er angeblich arbeitete, jedoch die Insolvenz drohen würde, brachte er die Rheinhessin dazu, ihm in mehreren Tranchen insgesamt einen hohen fünfstelligen Geldbetrag zu überweisen. Er gab an, das Geld zu brauchen, um seinen Arbeitslohn und seine Ersparnisse in Geldboxen zu versenden. Nachdem das Vermögen der Seniorin aufgebraucht war, nahm sie schließlich noch einen Kredit in niedriger fünfstelliger Höhe auf, um weitere Überweisungen an den Mann zu tätigen. Erst als die Hausbank der Frau auf die Auslands-Transaktionen aufmerksam wurde und Verdacht schöpfte, flog der Betrug auf.

Einbruch in Supermarkt

Delkenheim, Pfarrmorgen, Freitag, 18.02.2022, 02:30 Uhr - (wo) Freitagnacht verschafften sich Einbrecher in der Straße "Pfarrmorgen" gewaltsam Zutritt zu einem Supermarkt und entwendeten Waren im Wert von mehreren Tausend Euro. Gegen 02:30 Uhr schlugen die unbekannten Täter mit Hilfe von mitgebrachtem Werkzeug die Glaseingangstüren ein. Im Supermarkt hatten es die vermummten Diebe gezielt auf Zigaretten abgesehen. Im Kassenbereich entnahmen die unbekannten Täter eine Vielzahl von Tabakwaren und flüchteten anschließend unerkannt.

Festnahme eines Exhibitionisten

Wiesbaden, Glarusstraße, Freitag, 18.02.2022, 02:40 Uhr - (wo) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag nahm die Polizei einen 57-Jährigen fest, der im Verdacht steht, exhibitionistische Handlungen in der Öffentlichkeit vollzogen zu haben. Ein 21-Jähriger war gegen 02:40 Uhr fußläufig im Bereich der Glarusstraße unterwegs, als sich der mutmaßliche Täter in schamverletzender Art und Weise vor den jungen Mann stellte und an seinem Glied manipulierte. Trotz Aufforderung dies zu unterlassen, setzte der Tatverdächtige seine Handlung fort. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der 57-Jährige festgenommen werden.

Schockanrufe

Wiesbaden, Donnerstag, 18.02.2022 - (wo) Am Donnerstag Tag versuchten Betrüger im Stadtgebiet Wiesbaden bei mindestens sechs Bürgern unter Vorspiegelungen falscher Tatsachen Geld zu erlangen. In allen Fällen täuschten die Betrüger vor, dass ein Familienmitglied einen Unfall verursacht habe, bei dem ein Mensch zu Schaden gekommen sei. Um die drohende Haftstrafe des Verwandten abzuwenden, wurde dann ein fünfstelliger Betrag als Kaution eingefordert. Die Angerufenen wurden jedoch in allen bekannt gewordenen Fällen rechtzeitig misstrauisch und sind den Betrügern nicht auf den Leim gegangen. Gerade die Angst, Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die Bevölkerung, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifelsfall sollte die Polizei unter der 110 verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen. Jüngeren Menschen empfehlen wir, sich mit ihren Eltern und Großeltern über diese perfiden Taten auszutauschen und damit für die notwendige Sensibilität zu sorgen. In jedem Fall können Sie sich sicher sein, dass die Polizei am Telefon niemals Ihre Vermögenswerte erfragen oder Geld bei Ihnen Zuhause abholen wird.

Sturmschäden

Wiesbaden, Donnerstag, 17.02.2022 - (wo) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es im Wiesbadener Stadtgebiet wegen des Unwetters zu mindestens fünf beschädigten Fahrzeugen und Verkehrsbehinderungen. Mehrere Fahrzeughalter teilten der Polizei im Laufe des Tages mit, dass Äste, Bauzäune oder auch Ziegel auf ihre geparkten Autos gefallen seien. Glücklicherweise wurden in keinem der Fälle Personen verletzt. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. In anderen Fällen kam es vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen, aufgrund von umgestürzten Bäumen, liegengebliebenen Ästen oder Baustelleneinrichtungen, die eine Weiterfahrt zunächst verhinderten.

Einbruch

Wiesbaden, Pommernstraße, Dienstag, 15.02.2022, 13:00 Uhr bis Donnerstag, 17.02.2022, 08:30 Uhr - (wo) Zwischen Dienstagmittag und Donnerstagmorgen stiegen Einbrecher in der Pommernstraße gewaltsam in ein Haus ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Täter gelangten unbemerkt auf das Grundstück und versuchten ein Fenster aufzuhebeln. Als dies misslang, zerstörten sie den Glaseinsatz und gelangten so in das Hausinnere. Dort wurden alle Räume durchsucht und ein Elektrogerät aufgefunden. Mit diesem gelang den Dieben unerkannt die Flucht.

Auffahrunfall

Wiesbaden, Schiersteiner Straße Donnerstag, 17.02.2022, 14:50 Uhr - (wo) Am Donnerstag, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in der Schiersteiner Straße ein Auffahrunfall bei dem ein 60-Jähriger leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der 60-jährige Volvo-Fahrer fuhr die Schiersteiner Straße in Richtung Waldstraße, gefolgt von einem 32-jährigen Peugeot-Fahrer. Als der 60-Jährige an einer roten Ampel zum Stehen kam, reagierte der Peugeot-Fahrer zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Auto auf. Der Volvo-Fahrer verletzte sich durch den Aufprall leicht.

 
Regionale Werbung