Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Ausstellung im Museum Castellum zum „Wiesbadener Jahr des Wassers“
E-Mail PDF

Ausstellung im Museum Castellum zum „Wiesbadener Jahr des Wassers“

Zum von der Stadt ausgerufenen „Wiesbadener Jahr des Wassers“ hat sich die Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel e. V. (GHK) wieder etwas einfallen laßen.

Inspiriert von der Idee als unmittelbarer Anrainer am Rhein beheimatet zu sein, hat man unter dem Motto „der Rhein trennt – der Rhein verbindet“ eine Ausstellung konzipiert, die das Thema „Wasser“ und „Rhein“ in vielfältiger Weise darstellt.

So findet sich ein Blick auf das Wasser im Allgemeinen genauso wieder wie die Bedeutung des Wassers in den Religionen.

Ebenso wird ein Augenmerk auf die Bedeutung des Stromes als Nahrungsquelle geworfen, wie auch auf die Zerstörung des Fischbestandes durch die Sandoz-Katastrophe im Jahre 1986.

Daß die Fischbestände sich zwischenzeitlich erholen konnten, sieht man an den Inhalten der Schautafeln, die auch zu dieser umweltpflegerischen Tätigkeit der Fischbestandserhaltung der Angler und Fischer hier gezeigt werden.

Der Fluß als Arbeitsplatz in früheren und in heutigen Zeiten sind gleichfalls Thema in der Ausstellung. Und auch die Brücken als verbindende Elemente kommen nicht zur kurz. Bilder und Texte von den Naturereignissen „Eisgang“ und „Hochwässer“ runden die Ausstellung zum Thema Wasser ab.

Die Ausstellung ergänzen Exponate aus dem Schifffahrtswesen, der Wasserschutzpolizei und der Angelsportler. Brückenmodelle bilden gleichsam einen interessanten Einblick in die Bemühungen, seit Jahrhunderten den Strom überqueren zu können.

Insgesamt also wieder ein sehenswertes Highlight in der Tradition der Ausstellungen der GHK. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, dem 20. 3. 2022, um 11.00 Uhr. Das Museum ist jeden Sonntag von 10.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Es gelten die gültigen Corona-Regeln.

 
Regionale Werbung