Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 08.03.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 08.03.22

Mombach, An der Einmündung Suderstraße/Franz-Winkeler-Straße kam es Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern. Ein 16-jähriger Mainzer fuhr mit seinem Fahrrad in der Suderstraße in Richtung Turmstraße. Dafür benutzte er allerdings den Gehweg und das auch noch auf der linken Seite. Eine 38-jährige Mainzerin, die von der Franz-Winkeler-Straße in die Suderstraße einfahren wollte, übersah er dabei und fuhr ihr in die rechte Seite. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt, lehnten jedoch eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab. Da die Mainzerin am Knie verletzt wurde, ließ sie sich durch Verwandte abholen. Beide Fahrräder blieben unbeschädigt. Als Verursacher eines Unfalls mit Personenschaden muss sich der 16-Jährige nun wegen fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Verbaler Streit mündet in zweifacher Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Mainz, Nach vorausgegangenem Streit kam es in einer Mainzer Gaststätte in der Samstagnacht zu zwei Körperverletzungsdelikten. Die Aggressorin, eine 22-jährige Mainzerin, zog einer 28-Jährigen aus Nieder-Olm derart massiv an den Haaren, dass diese zu Boden stürzte. Darüber hinaus trat die Angreiferin der Nieder-Olmerin gegen den Oberschenkel und den Brustkorb. Als die Schwester des Opfers die Angreiferin von ihr abbringen möchte, wird sie selbst zum Opfer der Mainzerin. Die 23-Jährige erlitt in diesem Angriff blutende Kratzwunden an der Nase. Die hinzugerufene Polizei hatte Mühe, die nach wie vor äußerst aggressive Täterin unter Kontrolle zu bringen. Plötzlich trat diese einem der Polizeibeamten gegen den Oberschenkel. Als sie daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt wurde, äußerte sie mehrfach, dass sie die Polizei hasst und belegte die eingesetzten Beamten mit wüsten Beleidigungen. Nachdem sie sich etwas beruhigt hatte, wurde ihr ein Platzverweis ausgesprochen, dem sie Folge leistete. Die 22-jährige Mainzerin muss sich nun zweifach wegen Körperverletzung und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

13-Jähriger angegriffen

Wiesbaden, Schulberg, 07.03.2022, 19.10 Uhr - (pl) Am Montagabend wurde ein 13-jähriger Junge in der Straße "Schulberg" gegenüber dem dortigen Spielplatz aus einer Gruppe heraus angegriffen. Den Angaben des 13-Jährigen zufolge sei er gegen 19.10 Uhr von mehreren Jugendlichen umstellt und im weiteren Verlauf von zwei Personen aus der Gruppe geschlagen worden. Einer der beiden Täter soll etwa 14 Jahre alt gewesen sein. Der zweite Angreifer wurde als etwa 17 Jahre alt beschrieben.

Mit Pfefferspray besprüht

Wiesbaden, Friedrichstraße, 07.03.2022, 19.00 Uhr - (pl) Ein 13-jähriges Mädchen wurde am Montagabend in der Friedrichpassage von drei etwa gleichaltrigen Täterinnen mit Pfefferspray besprüht. Die Geschädigte lief gegen 19.00 Uhr mit ihren Freundinnen durch die Passage, als sie auf das Trio trafen und eine Diskussion zwischen den beiden Gruppen entfachte. Währenddessen habe eines der Mädchen aus der Dreiergruppe die 13-Jährige dann plötzlich mit Pfefferspray attackiert und anschließend mit ihren Begleiterinnen in Richtung Kirchgasse die Flucht ergriffen. Die Angreiferin soll etwa 14 Jahre alt gewesen sein.

Kasse aus Restaurant gestohlen,

Wiesbaden, Friedrichstraße, 06.03.2022, 22.00 Uhr bis 07.03.2022, 10.00 Uhr - (pl) In der Nacht zum Montag wurde ein Restaurant in der Friedrichstraße von Dieben heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 22.00 Uhr und 10.00 Uhr in den Gastraum ein und entwendeten hieraus die Kasse mit dem darin befindlichen Bargeld.

Katalysatoren entwendet

Biebrich, Carl-Bosch-Straße, 05.03.2022, 19.00 Uhr bis 07.03.2022, 09.00 Uhr - (pl) Diebe hatten es zwischen Samstagabend und Montagmorgen auf dem Gelände eines Autohändlers in der Carl-Bosch-Straße in Biebrich auf die Katalysatoren zweier Fahrzeuge abgesehen. Die Täter verschafften sich Zutritt zum Gelände und montierten die Katalysatoren der beiden betroffenen Fahrzeuge ab. Im Anschluss flohen die Täter mit den erbeuteten Katalysatoren in unbekannte Richtung.

Diesel abgezapft

Biebrich, Deponiestraße, 06.03.2022, 15.00 Uhr bis 07.03.2022, 06.30 Uhr - (pl) Auf einem Firmengelände in der Deponiestraße in Biebrich waren zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen Dieseldiebe zugange. Die Täter begaben sich auf das Gelände und zapften rund 1.300 Liter Dieselkraftstoff aus vier dort abgestellten Fahrzeugen ab.

 
Regionale Werbung