Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 29.03.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.03.22

Einbrecher flüchten

Hechtsheim, Am Schinnergraben, 29.03.2022, 02:55 Uhr, In der Nacht 28./29.03.33 wurden zwei Einbrecher bei dem Versuch in eine Wohnung zu kommen gestört und ergriffen die Flucht. Gegen 02:55 Uhr überstiegen die bislang unbekannten Täter zunächst einen Gartenzaun, um so auf das Anwesen eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Hechtsheim zu gelangen. Hierbei beschädigten die Täter ein hölzernes Gartentor, welches komplett zerbrochen ist. Vom rückwärtigen Garten aus bahnten sich die Täter dann ihren Weg auf die Terrasse der Erdgeschosswohnung, wo sie sich am Rollladen des Terrassenfensters zu schaffen machten. Bei dem Versuch den Rollladen mit einem Werkzeug aufzuschieben, verursachten die Täter laute Geräusche, von denen der 63-jährige Wohnungsinhaber wach wurde und das Licht in der Wohnung einschaltete. Als die Täter dies wahrnahmen, brachen sie die Tatausführung ab und flüchteten. Von den Alarmierten Polizeikräften konnten die Täter auch im Rahmen einer Fahndung nicht mehr festgestellt werden. Vom Kriminaldauerdienst der Mainzer Polizei wurde am Tatort eine Spurensicherung durchgeführt. Derzeit liegen Hinweise darüber vor, dass die Täter möglicherweise mit einem Fahrzeug vom Tatort in der Straße Am Schinnergraben geflüchtet sind.

Auto aufgebrochen 29.03.2022, 00:05 Uhr

Mainz, Mittleren Bleiche, In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde von bislang unbekannten Tätern die Scheibe eines Pkw eingeschlagen. Der Audi war in der Mittleren Bleiche abgestellt. Bei der Tatortaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Audi von den Tätern durchwühlt und die Türen entriegelt worden waren. Gestohlen wurde allerdings nichts. Von den Polizeikräften wurden Spuren am Pkw gesichert und ein DNA Abrieb an der beschädigten Scheibe genommen.

Tankbetrüger gestellt 28.03.2022, 17:05 Uhr

Ebersheim, Am Montagnachmittag konnte ein Tankbetrügerpärchen gestellt und überführt werden. Die 38-jährige Frau aus Mainz und ihr 31-jähriger Bekannter aus Hessen fuhren zum wiederholten Mal mit ihrem schwarzen Pkw an einer Tankstelle in Ebersheim vor. Am Pkw hatten die Betrüger zuvor die Kennzeichen abmontiert. Wie jedes Mal stieg der 31-jähirge aus dem Fahrzeug aus und betankte es. Im Gegensatz zu den vergangenen Taten, fiel einem Tankstellenmitarbeiter der Pkw noch während des Tankvorganges auf. Als der Mitarbeiter die beiden zur Rede stellen wollte, flüchtete der 31-Jährige zu Fuß, seine Begleiterin konnte festgehalten und den alarmierten Polizeikräften übergeben werden. Während der Anzeigenaufnahme konnte letztlich auch der 31-jährige, beim Versuch unerkannt in den Pkw zu steigen, gestellt werden. Gegen beide wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen wiederholtem Tankbetruges eingeleitet.

Mit Reizgas besprüht

Wiesbaden, Yorckstraße, 26.03.2022, 02.00 Uhr bis 02.15 Uhr - (pl) In der Nacht zum Samstag wurde in der Yorckstraße ein 27-jähriger Mann mit Reizgas besprüht. Der von einer Gruppe männlicher Personen ausgehende Angriff habe sich gegen 02.00 Uhr an der Ecke zum Blücherplatz ereignet.

Betrüger gibt sich als Bankmitarbeiter aus

Wiesbaden, 26.03.2022, 16.30 Uhr bis 16.45 Uhr - (pl) Am Samstagnachmittag kontaktierte ein angeblicher Bankmitarbeiter einen Bürger aus Wiesbaden und brachte ihn im weiteren Verlauf um sein Geld. Der Geschädigte erhielt gegen 16.30 Uhr einen Anruf von einem Mann, welcher sich als Mitarbeiter seiner Hausbank vorstellte. Im Verlauf des Gespräches gab der Unbekannte an, dass von dem Konto des Wiesbadeners Geld abgebucht worden sei. Der Bankberater wolle diese Beträge nun wieder zugunsten des Geschädigten "umbuchen", was aber von dem Angerufenen noch mittels seines Smartphones bestätigt werden müsste. Hierdurch gelangte der Betrüger an sensible Daten des Geschädigten und tätigte eine Abbuchung vom Konto des Mannes.

Zwei Handwerkerfahrzeuge von Dieben heimgesucht

Biebrich, Rheingaustraße / Klarenthal, Geschwister-Scholl-Straße 25.03.2022, 12.50 Uhr bis 28.03.2022, 11.30 Uhr - (pl) Zwischen Freitagmittag und Montagvormittag wurden in Wiesbaden zwei Handwerkerfahrzeuge von Dieben heimgesucht. Die Täter hatten es in der Rheingaustraße in Biebrich auf einen weißen Ford Transit abgesehen und entwendeten aus dem geparkten Fahrzeug hochwertige Arbeitsgeräte im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. In der Geschwister-Scholl-Straße in Klarenthal wurde ein Pritschenwagen von den Dieben angegangen und die auf der Rückbank liegenden Werkzeuge im Wert von rund 2.500 Euro gestohlen.

Wertsachen aus geparkten Autos gestohlen

Wiesbaden, 26.03.2022 bis 28.03.2022 - (pl) Im Stadtgebiet wurden zwischen Samstag und Montag mindestens sechs geparkte Autos von Dieben angegangen. In der Straße "Am Birnbaum" öffneten die Täter in der Nacht zum Montag auf bislang noch unbekannte Weise einen Audi und ließen hieraus einen Garagenöffner mitgehen. Anschließend begaben sich die Diebe zum weiteren Beutezug in die Garage und entwendeten aus den Innenräumen zweier dort abgestellter Autos unter anderem eine herumliegende Geldbörse sowie diverse Bankkarten. In derselben Nacht wurde auch aus einem in der Schumannstraße geparkten Audi ein Garagenöffner gestohlen. In diesem Fall wurden die Täter in der Garage jedoch offensichtlich nicht fündig, so dass sie ohne weiteres Diebesgut die Flucht ergriffen. Zwischen Samstag und Montag schlugen die Diebe zum einen in der Parkstraße und zum anderen in der Abeggstraße zu und erbeuteten aus den Innenräumen der beiden betroffenen Fahrzeuge unter anderem ein mobiles Navigationsgerät, eine Sonnenbrille, Kleidungsstücke sowie Bargeld.

Messengerdienst für Betrugsversuch genutzt

Wiesbaden, 28.03.2022, 11.30 Uhr bis 11.50 Uhr - (pl )Am Montagvormittag haben Betrüger über einen weit verbreiteten Messengerdienst Kontakt zu einer Frau aus Wiesbaden aufgenommen und versucht Bargeld zu ergaunern. Das ausgesuchte Opfer wurde auf ihrem Smartphone von einer unbekannten Rufnummer kontaktiert. Der Täterin gab sich in den Kurznachrichten als deren Tochter aus und gaukelte eine Notlage vor. Die kontaktierte Frau wurde glücklicherweise misstrauisch, sodaß die Betrüger mit ihrer Masche scheiterten.

Mehrere geparkte Autos zerkratzt

Wiesbaden, Schulberg, 28.03.2022 - (pl) Am Montag zogen Vandalen durch die Straße "Schulberg" und zerkratzten mindestens zehn am Fahrbahnrand geparkte Autos. Der durch die unbekannten Täter verursachte Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Auto in Klarenthal zerkratzt

Klarenthal, Carl-von-Ossietzky-Straße, 26.03.2022, 10.30 Uhr bis 28.03.2022, 10.15 Uhr - (pl) In der Carl-von-Ossietzky-Straße in Klarenthal wurde zwischen Samstagvormittag und Montagvormittag ein geparktes Auto mutwillig beschädigt. Die Täter zerkratzten die rechte Seite des betroffenen Pkw und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 3.000 Euro.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)