Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 11.04.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 11.04.22

Qualmende Sattelzugmaschine auf der A 60 in Richtung Darmstadt, kurz nach dem Hechtsheimer Tunnel

A 60, Richtung Darmstadt, kurz nach dem Hechtsheimer Tunnel (ots) - Am Montag, den 11.04.2022, wurde gegen 04:53 Uhr eine qualmende Sattelzugmaschine auf der A 60 in Richtung Darmstadt, kurz nach dem Hechtsheimer Tunnel, gemeldet. Entgegen den weiteren Meldungen war kein Brand ursächlich für den entstandenen Rauch. Vielmehr verlor die Sattelzugmaschine während der Fahrt Kühlmittel. Aufgrund dieses Ereignisses kam es bis 05:19 Uhr zu einer Vollsperrung der A 60 in Richtung Darmstadt. Danach wurde der Verkehr auf den beiden linken Fahrstreifen vorbeigeführt. Die Sattelzugmaschine konnte mittlerweile abgeschleppt werden. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis 08:20 Uhr an.

Diebstahl aus Kirche - Täter gefaßt

Mainz, Augustinerkirche, Am vergangenen Freitag kam es in der Augustinerkirche in Mainz zu einem Diebstahl, welcher dank der guten Ermittlungsarbeit drei junger Polizeibeamter des Altstadtreviers schnell aufgeklärt werden konnte. Gegen 17 Uhr stellte eine Ordensschwester das Fehlen eines eigens angefertigten Bronze-Kreuzes fest, welches sich zuvor auf dem Altar befunden hatte. Auf Videoaufzeichnungen war eindeutig nachvollziehbar, wie eine männliche Person mit einer auffälligen Jacke das Kreuz an sich nahm und unter seine Jacke steckte. Von einem Polizeibeamten der Polizeiinspektion Mainz 1 konnte der Mann auf dem Video wiedererkannt werden und er gab die Informationen an seine Kollegen weiter. Aufgrund vorangegangener Einsätze konnten sich eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter an ein Versteck erinnern, in welchem der 51-jährige Täter bereits in der Vergangenheit Diebesgut untergebracht hatte. Nur kurze Zeit später konnte der Tatverdächtige, samt des Kreuzes sowie dreier Altarkerzen, tatsächlich dort angetroffen werden. Die Gegenstände konnten somit innerhalb kürzester Zeit wieder an den bestimmungsgemäßen Ort zurückgebracht und der 51-Jährige des Diebstahls überführt werden.

Sachbeschädigungen an PKWs

Mainz, Boppstraße, In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Mainzer Neustadt zu Sachbeschädigungen an über 10 Fahrzeugen. Gegen Mitternacht konnte ein Zeuge beobachten wie ein bislang unbekannter Täter die in der Boppstraße geparkten Autos zerkratzte. Die Person konnte lediglich als dunkel gekleidet beschrieben werden. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit noch nicht abschließend bekannt.

Reizgas versprüht - Kneipengäste verletzt

Wiesbaden, Wagemannstraße, 11.04.2022, gg. 01.00 Uhr - (pa) In der Nacht zum Montag wurden in der Wiesbadener Wagemannstraße vier Personen durch versprühtes Reizgas verletzt. Ein 25-jähriger Mainzer war gegen 01.00 Uhr zu Fuß in der Wagemannstraße unterwegs. Nach eigenen Angaben habe er eine Gruppe junger Männer dabei beobachtet, wie sie sich an der Außenbestuhlung eines dort ansässigen Lokals zu schaffen machten. Als er sie angesprochen habe, sei es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf einer aus der Gruppe mit einem Reizgasspray in Richtung des 25-Jährigen gesprüht habe, bevor die Gruppe in Richtung Goldgasse davongelaufen sei. Der Mainzer selbst erlitt nur eine leichte Augenreizung. Da die Reizgaswolke aber offenbar in eine angrenzende Kneipe zog, klagten kurz darauf drei Gäste über starke Atemwegsreizungen und Erbrechen. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurde wenig später im Bereich des Kranzplatzes eine Gruppe von Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren kontrolliert, die zu der durch den 25-Jährigen abgegebene Beschreibung passten.
Die weiteren Ermittlungen hat das Wiesbadener Haus des Jugendrechts übernommen.

Bei Einbruch in Kaufhaus Parfüm gestohlen

Wiesbaden, Kirchgasse, 10.04.2022, gg. 07.30 Uhr - (pa) Am Sonntagmorgen wurde in der Wiesbadener Kirchgasse in ein Kaufhaus eingebrochen. Ersten Erkenntnissen nach ereignete sich die Tat gegen 07.30 Uhr. Unbekannte öffneten gewaltsam die Eingangstür des betroffenen Kaufhauses und begaben sich in die Parfümabteilung, aus der sie diverse Flaschen Parfüm entwendeten. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der an der Tür verursachte Schaden beträgt etwa 4000,-- €.

Motorrad geklaut

Bierstadt, Limesstraße, 09.04.2022, 19.00 Uhr bis 10.04.2022, 21.00 Uhr - (pa) In Bierstadt haben Unbekannte von Samstag auf Sonntag ein Motorrad gestohlen. Der Eigentümer des Zweirads hatte seine weiß-orangene 125er KTM Duke am Fahrbahnrand der Limesstraße abgestellt, als jemand zwischen Samstag- und Sonntagabend das Lenkradschloss des Motorrads überwand und die KTM entwendete. Der Wert der gestohlenen Duke, die zuletzt das amtliche Kennzeichen "WI-FM 52" trug, beträgt etwa 3.500 Euro.

Pedelec gestohlen

Wiesbaden, Philippsbergstraße, 09.04.2022, 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr - Am Samstag wurde in der Wiesbadener Philippsbergstraße ein hochwertiges Elektrofahrrad geklaut. Das schwarze Pedelec des Herstellers "Specialized" - Modell "Vado 5.0 NB" - stand zur Tatzeit in einem Innenhof und war durch ein Kettenschloss gesichert. Unbekannte begaben sich zwischen 10.00 Uhr vormittags und 19.00 Uhr am Abend in den Hof, knackten das Schloss und stahlen das etwa 4.000 Euro teure Rad.

Betrunkener verursacht Unfall

Bierstadt, Rostocker Straße, Samstag, 09.04.2022, 02:30 Uhr - (wie) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein Betrunkener Fahrer in Bierstadt von der Fahrbahn ab und verursachte Sachschaden. Der 19-Jährige befuhr mit einem Peugeot die Straße "Wolfsfeld" und wollte in die Rostocker Straße abbiegen. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun und einem Fahnenmast. Da der Mann offensichtlich deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde er von der Polizei festgenommen. Auf der Dienststelle entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Den Führerschein stellte die Polizei sicher.
Danach wurde der 19-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Sachschaden wird auf 6.500 EUR geschätzt.

 
Regionale Werbung