Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 13.04.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.04.22

Mehrere Fahrzeugaufbrüche in der Nacht

Gonsenheim, Bürgermeister-Alexander-, Agnes-Karll-, Canisiusstraße - In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Gonsenheim zu insgesamt fünf Diebstählen aus Fahrzeugen. In einem weiteren Fall blieb es lediglich beim Versuch. Im Bereich der Bürgermeister-Alexander-, der Agnes-Karll- sowie der Canisiusstraße machten sich die bislang unbekannten Täter an den hochwertigen PKWs zu schaffen. Vier der sechs angegangenen Fahrzeuge waren in Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern abgestellt, zu welchen sich zuvor Zugang verschafft worden war. Die Zielrichtung der Täter scheint insbesondere auf den Lenkrädern bzw. auf den Lenkrad-Airbags der Fahrzeuge gelegen zu haben. Durch die Kriminalpolizei in Mainz wurden die Ermittlungen aufgenommen und umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Zudem wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Wer hat in der Nacht vom 11. auf den 12.04.2022 im oben genannten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Fahrradfahrer verletzt sich bei Unfall

Marienborn, Altkönigstraße/Am Haidenkeller -Am gestrigen Dienstagnachmittag kam es in Marienborn zu einem alleinbeteiligten Unfall, bei welchem sich ein Fahrradfahrer verletzte. Der 66-jährige Mann befuhr die Altkönigstraße und wollte nach rechts in die Straße "Am Haidenkeller" abbiegen. Aus bisher nicht geklärten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad, überschlug sich und stürzte auf die Straße. Der Unfall konnte durch eine unbeteiligte PKW-Fahrerin beobachtet werden. Eine weitere Zeugin eilte dem verunglückten 66-jährigen zur Hilfe und versorgte ihn. Der Mann erlitt eine Platzwunde und wurde anschließend nach Eintreffen der Rettungskräfte zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Klinik eingeliefert.

Beleidigt, geschlagen und mit Pfefferspray besprüht

Dotzheim, Ludwig-Erhard-Straße, Dienstag, 12.04.2022, 03:45 Uhr - (fh) In der Nacht zum Dienstag wurden zwei Männer in Dotzheim aus einer Gruppe heraus angegangen. Gegen 03:45 Uhr trafen die beiden Männer vor einer Bushaltestelle in der Ludwig-Erhard-Straße auf eine Gruppe Jugendlicher. Zunächst sei einer der Männer aus der Gruppe heraus von zwei Mitgliedern beleidigt worden. Kurz darauf hätten die beiden Unbekannten auf die Geschädigten eingeschlagen und einen von ihnen mit Pfefferspray besprüht. Die Attackierten seien daraufhin in einen Linienbus geflüchtet. Bei den beiden Tätern soll es sich um zwei etwa 17-20 Jahre alte Männer mit "südländischem" Erscheinungsbild gehandelt haben.

Diebe brechen Baucontainer auf

Biebrich, Glarusstraße, 11.04.2022, 17.45 Uhr bis 12.04.2022, 06.30 Uhr - (pa) In der Biebricher Glarusstraße kam es von Montag auf Dienstag zu einem Einbruch in einen Baucontainer. Zwischen dem späten Montagnachmittag und Dienstagmorgen verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang in einen auf einer Baustelle aufgestellten Container. Aus diesem entwendeten die Täter diverse Werkzeuge und Maschinen im Gesamtwert von etwa 3.600 Euro

Teilediebe stehlen Lenkrad aus BMW

Wiesbaden, Hasengartenstraße, 12.04.2022, 20.00 Uhr bis 13.04.2022, 05.30 Uhr - (pa) In der Nacht zum Mittwoch waren in der Wiesbadener Hasengartenstraße Autoteilediebe am Werk. Zum Ziel der Täter wurde zwischen 20.00 Uhr abends und
05.30 Uhr am Morgen ein am Straßenrand geparkter BMW der 3er-Reihe. Gewaltsam öffneten die Unbekannten eine Tür des Wagens, um anschließend das Lenkrad auszubauen. Neben diesem wurde auch Bargeld aus dem Fahrzeug entwendet. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Tausend Euro.

Mehrere Fahrzeuge in Wiesbaden beschädigt

Wiesbaden, Dienstag, 12.04.2022 - (wie) In den letzten beiden Tagen wurden in Wiesbaden diverse parkende Autos beschädigt, teilweise mehrere hintereinander an einer Örtlichkeit. Die Polizei wurde im gesamten Stadtgebiet immer wieder zu zerkratzten und beschädigten Fahrzeugen gerufen. Alleine zwölf Anzeigen nahmen die Beamten in den letzten 24 Stunden auf. Im Moltkering entdeckten die Streifen sechs beschädigte Fahrzeuge. Der Sachschaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Die Polizei bittet die Bürger, aufmerksam zu sein und verdächtige Beobachtungen an geparkten Fahrzeugen zu melden.

Motorradfahrer bei Unfall in Wiesbaden verletzt

Wiesbaden, Saarstraße/Sylter Straße, Dienstag, 12.04.2022, 14:10 Uhr - (wie) Am Dienstag wurde in Wiesbaden ein Motorradfahrer bei einem Unfall verletzt. Ein 22-Jähriger befuhr mit einem Opel die Sylter Straße in Richtung Saarstraße. An der Kreuzung Saarstraße bog der Mann nach links ab und übersah dabei offenbar den vorfahrtsberechtigten 28-Jährigen auf einem Honda Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, bei dem der Motorradfahrer über die Frontscheibe und das Dach des Opels geschleudert wurde. Der Motorradfahrer wurde hierdurch verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen durch den Seitenairbag. Der Sachschaden wird auf 6.000 EUR geschätzt.

Beim Einparken Fußgänger erfaßt

Wiesbaden, Freudenbergstraße, Dienstag, 12.04.2022, 20:00 Uhr - (wie) Am Dienstagabend wurde bei einem Einparkmanöver in Wiesbaden ein Fußgänger angefahren und leicht verletzt. Ein 40-Jähriger wollte in der Freudenbergstraße einen Volvo rückwärts einparken. Hierbei übersah er offensichtlich einen, die Straße überquerenden, 37-jährigen Fußgänger und fuhr rückwärts gegen ihn. Hierbei wurde der 37-Jährige leicht verletzt. Am Auto entstand geringer Sachschaden.

Viele Verstöße bei Geschwindigkeitsüberwachung

Wiesbaden, Bundesstraße 263, Dienstag, 12.04.2022, 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr - (wie) Am Dienstag überwachte der Verkehrsdienst der Polizei die Geschwindigkeit an der Baustelle Salzbachtalbrücke - mit erschreckendem Ergebnis. Die Beamten bauten ihr Messgerät im Baustellenbereich zwischen dem Amöneburger Kreisel und der Mainzer Straße auf. Zwischen 08:00 Uhr und 14:00 Uhr erfasste das Gerät 3.511 Fahrzeuge, von denen sich insgesamt 672 nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h hielten. 169 davon waren so schnell, dass es zu einem Bußgeld mit Punkteeintrag beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg kommen wird. Fünf Fahrzeuge passierten die Messstelle so schnell, dass die Fahrer bald für mindestens einen Monat zu Fuß gehen werden müssen. Wenn man bedenkt, dass an der Messstelle reger Baustellenverkehr herrscht, ist es bedenklich, wie viele Autofahrer die Geschwindigkeitsbeschränkung ignorieren. Die Polizei wird den Bereich weiter im Auge behalten...

 
Regionale Werbung