Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
FREIE WÄHLER / Pro Auto haken beim Katastrophenschutz nach
E-Mail PDF

FREIE WÄHLER / Pro Auto haken beim Katastrophenschutz nach

Ist Wiesbaden auf eventuelle unerwartete Ereignisse vorbereitet?

Die Weltlage ist politisch und klimatisch extrem herausfordernd. Unvorhergesehene Wetterereignisse oder auch der furchtbare Krieg in der Ukraine beschäftigen uns alle.
 
Die Frage, ob man als Kommune ausreichend vorbereitet sei, stellte sich Petermartin Oschmann von der Rathausfraktion Freie Wähler/Pro Auto und machte sie dann auch gleich zum Thema eines Antrags in dem für Sicherheit verantwortlichen Ausschuss.
 
„Wie ist Wiesbaden auf Ereignisse wie längere Stromausfälle oder besondere Wetterereignisse vorbereitet?“, so fragt er den Ausschuß und damit auch den Magistrat. „Gibt es beispielsweise eine funktionierende Befehlskette, eine zuverläßige Notversorgung der Bevölkerung und schlimmstenfalls einen Evakuierungsplan?
 
Diese und weitere Fragen sind Inhalt des Antrags. „Sollte ein solcher Fall eintreten, sind viele verschiedene Stellen gefordert: von Polizei und Feuerwehr über THW und DLRG bis hin sogar zur Arbeitsagentur und der Verwaltung selbst. Wenn ein solches Ereignis eintritt, ist es wahrscheinlich zu spät, diese zu koordinieren. Lieber vorbereitet sein und nicht benötigen als brauchen und nicht haben“, so Oschmann abschließend...

 
Regionale Werbung