Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 16.05.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 16.05.22

Seniorin durch falsche Handwerker betrogen

Mainz, Zu einem Schaden in fünfstelliger Höhe kam es bei einem Trickdiebstahl, bei welchem zwei anbgebliche Handwerker eine 87-jährige Mainzerin aufs Glatteis führten. Die beiden Männer klingelten am vergangenen Donnerstag gegen 11 Uhr bei der Seniorin und gaben an, dass sie das Wasser überprüfen müssten. In diesem Rahmen begab sich einer der Täter gemeinsam mit ihr in das Badezimmer, wo die Frau sämtliche Wasserhähne aufdrehen sollte. Aufgrund angeblicher Angst vor dem Hund der Mainzerin schließ der Mann hierbei die Badezimmertür. Sein Kollege würde sich derzeit im Keller befinden. Nachdem die beiden Handwerker feststellten, dass alles in Ordnung sei, verließen sie das Haus der 87-Jährigen wieder. Erst zwei Tage später fiel der Dame schließlich auf, dass sämtlicher Schmuck aus ihrem Schlafzimmer entwendet wurde.

Diensthund erschnüffelt Drogen - Kokain-Dealer festgenommen

Mombach, Die Mainzer Kriminalpolizei führt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mainz seit Anfang des Jahres ein Ermittlungsverfahren gegen zwei 21-jährige Männer aus Mainz, wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen unerlaubten Handels mit Kokain. Nach einer längerfristigen Observation konnte einer der Männer bereits am 01.05.2022 von den Ermittlern des Rauschgiftkommissariats in der Mainzer Innenstadt festgenommen werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung der gemeinsamen Wohnung der Männer konnten von einem Rauschgiftspürhund Drogen aufgefunden werden. Insgesamt erschnüffelte der Vierbeiner über 450 einzeln verpackte "Kokain-Portionen" und weitere Drogenvorräte der beiden Dealer. Zudem konnte Bargeld in fünfstelliger Höhe aufgefunden und sichergestellt werden. Nach einer Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mainz wurde gegen beide Beschuldigte Untersuchungshaft angeordnet und sie wurden in zwei Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Junger Mann mit Kopfverletzung aufgefunden

Wiesbaden, Michelsberg, 14.05.2022, 05.15 Uhr - (pl) In der Nacht zum Samstag wurde ein 20-jähriger Mann gegen 05.15 Uhr in der Straße "Michelsberg" von Passanten verletzt am Boden liegend aufgefunden. Der junge Mann hatte eine blutende Kopfverletzung, welche ambulant im Krankenhaus behandelt wurde. Der augenscheinlich stark alkoholisierte 20-Jährige hielt sich zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr in einer Bar in der Bärenstraße auf, anschließend könne er sich an nichts mehr erinnern. Augenscheinlich fehlte jedoch die Geldbörse des Mannes. Wie und wo es zu der Verletzung kam und ob unbekannte Personen beteiligt waren, ist bisher unklar.

18-Jähriger auf dem Luisenplatz angegriffen

Wiesbaden, Luisenplatz, 16.05.2022, 02.00 Uhr - (pl) Auf dem Luisenplatz wurde in der Nacht zum Montag ein 18-Jähriger von zwei unbekannten Tätern angegriffen und verletzt. Nach Angaben des Geschädigten habe er gegen 02.00 Uhr auf dem Luisenplatz einen Streit zwischen einer Frau und einem Mann mitbekommen. Als er dann dazwischen gegangen sei, um der Frau zu helfen, sei er von dem Mann und einem weiteren Täter geschlagen worden. Der Geschädigte wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Exhibitionist auf Motorroller unterwegs

Bierstadt, Wallauer Straße, 15.05.2022, 08.20 Uhr - (pl) In Bierstadt zeigte sich am Sonntagmorgen ein Motorrollerfahrer auf einem Feldweg im Bereich der Wallauer Straße einer 40-jährigen Frau in schamverletzender Weise. Die 40-Jährige lief gegen 08.20 Uhr den Feldweg entlang, als ihr ein Motorrollerfahrer entgegenkam, der bei heruntergelassener Hose offensichtlich an seinen Geschlechtsteil manipulierte.

Gewerbliches Gebäude von Einbrechern heimgesucht

Sonnenberg, Danziger Straße, 14.05.2022, 16.00 Uhr bis 15.05.2022, 03.20 Uhr - (pl) In der Danziger Straße in Sonnenberg wurde zwischen Samstagnachmittag und der Nacht zum Sonntag ein von mehreren Firmen genutztes Gebäude von Einbrechern heimgesucht. Die Täter brachen zwischen 16.00 Uhr und 03.20 Uhr in die Räumlichkeiten zweier dort ansässiger Firmen ein, durchsuchten diese nach Wertgegenständen und entwendeten aufgefundenes Bargeld sowie einen leeren Tresor. Der gestohlene Tresor, für dessen Abtransport die Einbrecher eine Schubkarre nutzten, konnte in unmittelbarerer Nähe des Tatortes aufgefunden und sichergestellt werden.

Autoaufbrecher zugange - Fahrzeugteile ausgebaut und geklaut

Sonnenberg, Korianderstraße, Fenchelring, 12.05.2022, 17.00 Uhr bis 13.05.2022, 09.30 Uhr - (pl) Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen trieben in Sonnenberg Autoaufbrecher ihr Unwesen, die es bei mindestens zwei geparkten BMW auf die festinstallierten Navigationsgeräte abgesehen hatten. Die Täter drangen jeweils durch eine gewaltsam geöffnete Tür in die Innenräume der betroffenen Autos ein und bauten anschließend die Navis aus. Darüber hinaus wurde aus einem der Wagen auch noch das Lenkrad abmontiert und entwendet. Die beiden BMW waren im Bereich Korianderstraße und Fenchelring abgestellt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 15.000 Euro geschätzt.

Eiswürfelmaschine aus Keller geklaut

Wiesbaden, Langgasse, 14.05.2022, 23.30 Uhr bis 15.05.2022, 11.00 Uhr - (pl) Einbrecher haben zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag aus dem Keller eines Gebäudes in der Langgasse eine hochwertige Eiswürfelmaschine gestohlen. Die Täter verschafften sich Zugang zu dem Kellerraum, öffneten gewaltsam das Schloss eines dortigen Kellerabteils und ließen die Maschine im Wert von rund 1.500 Euro mitgehen. Durch das Entfernen des mit einem Wasseranschluss verbundenen Gerätes lief Wasser in den Keller, wodurch auch Sachschaden in anderen Kellerabteilen entstanden ist.

Badegast bestohlen

Wiesbaden, Hollerbornstraße, 14.05.2022, 15.45 Uhr bis 17.00 Uhr - (pl) Am Samstagnachmittag wurde ein Jugendlicher im Freibad in der Hollerbornstraße bestohlen. Der Geschädigte hatte seine Tasche mit den darin befindlichen Wertsachen beim Baden aus den Augen gelassen. Als er dann gegen 17.00 Uhr wieder an seinen Liegeplatz zurückkehrte, musste er feststellen, dass Diebe sein Handy und diverse Dokumente aus der abgelegten Tasche gestohlen hatten.

Linienbus mit Metallteil beworfen - Fensterscheibe beschädigt

Wiesbaden, Platter Straße, 15.05.2022, 21.10 Uhr - (pl) Am Sonntagabend wurde in der Platter Straße die Fensterscheibe eines fahrenden Linienbusses mit einem Metallteil beworfen und beschädigt. Der Fahrer des Busses der Linie 6 war gegen 21.10 Uhr aus der Innenstadt kommend auf der Platter Straße in Richtung Nordfriedhof unterwegs, als er im Bereich der Einmündung zur Galileistraße ein Klirren hörte und von Fahrgästen auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurde. Der Busfahrer sah vor Ort noch etwa 6-8 Kinder oder Jugendliche, welche sich in eine unbekannte Richtung entfernten. Der Bus war zur Tatzeit mit einigen Fahrgästen besetzt, welche jedoch den Bus verließen, ohne ihre Personalien hinterlassen zu haben. Durch den Wurf mit dem Metallstück wurde offensichtlich niemand verletzt, die Scheibe jedoch zerstört.

 
Regionale Werbung