Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibeericht vom 21.06.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibeericht vom 21.06.22

Frau unsittlich berührt,

Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, 20.06.2022, 10.35 Uhr - (pl) Im Kurt-Schumacher-Ring wurde am Montagvormittag eine 31-jährige Frau sexuell belästigt. Nach Angaben der 31-Jährigen habe sich der Täter ihr gegen 10.35 Uhr von hinten genähert und sie unsittlich im Genitalbereich sowie am Gesäß berührt.

Zu Boden geschlagen und getreten

Wiesbaden, An den Quellen, 20.06.2022, 22.25 Uhr - (pl) Im Bereich der Schellenbergpassage wurde am Montagabend ein 25-jähriger Mann von drei unbekannten Tätern angegriffen und verletzt. Der Geschädigte passierte gegen 22.25 Uhr von der Straße "An den Quellen" kommend die Passage in Richtung Bärenstraße, als er plötzlich von dem Trio zu Boden geschlagen und getreten wurde. Nach dem Angriff flüchtete einer der Täter in Richtung der Straße "An den Quellen" und die anderen beiden in Richtung Bärenstraße. Der Verletzte wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Falsche Ärztin am Telefon - Schockanrufer nutzen weiterhin Angst vor Coronavirus

Wiesbaden, (pl) Immer wieder registriert die Polizei Fälle, bei denen Kriminelle weiterhin die Angst vor dem Coronavirus nutzen. Erst vergangene Woche wurde eine Seniorin aus Wiesbaden von einer sogenannten "Schockanruferin" kontaktiert, welche vorgab, eine Ärztin aus einem umliegenden Krankenhaus zu sein. Der Frau wurde nun am Telefon vorgetäuscht, dass ihr Sohn mit einer schweren Covid19-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden sei und ein seltenes und teures Medikament aus der Schweiz benötigen würde. Wegen dieses Medikaments wurde die Dame dann aufgefordert, einen Vorschuss von mehreren Tausend Euro zur Verfügung zu stellen. Die Seniorin ging der Lügengeschichte jedoch nicht auf den Leim. Sie kontaktierte stattdessen das genannte Krankenhaus und ihren Sohn, wodurch die Betrügerei aufflog.

Trickreichen Kriminellen zum Opfer gefallen

Sonnenberg, Schuppstraße, 17.06.2022, 14.30 Uhr bis 15.00 Uhr - (pl) Am Freitagnachmittag fiel ein Senior im Automatenraum einer Bankfiliale in der Schuppstraße einem trickreichen Dieb zum Opfer. Der Geschädigte hatte gegen 14.30 Uhr den Vorraum der Bankfiliale betreten, um seinen Kontoauszug zu holen. Der sich ebenfalls im Vorraum aufhaltende Kriminelle hatte jedoch offensichtlich zuvor das Kontoauszugsterminal manipuliert und dem Senior dann seine Hilfe beim Bedienen des Automaten angeboten. Hierbei spähte der Täter die Geheimzahl des Mannes aus, entwendete geschickt dessen EC-Karte und hob dann mit dieser mehrerer Hundert Euro Bargeld von dessen Konto ab. Die Tat wurde erst am nächsten Tag festgestellt, da der Geschädigte zunächst annahm, dass seine Karte von dem Automaten eingezogen worden sei.

 
Regionale Werbung