Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom23.06.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom23.06.22

Beziehungsstreit führt zu großem Polizeieinsatz

Mainz, Einen großen Polizeieinsatz löste die Verletzung eines 18-jährigen Mainzers mit Pfefferspray und Bedrohung mit einem Messer vor der Berufsbildenden Schule in Mainz, aus. Gegen 10:45 Uhr wurde die Polizei Mainz über Notruf über die Bedrohung und Verletzung des 18-Jährigen informiert. Da die Gesamtumstände zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt waren, wurden gleich mehrere Streifenwagen in das dortige Gebiet entsendet und sorgten für Aufsehen während des regulären Schulbetriebs. Sehr schnell konnte die Polizei Entwarnung geben. Hintergrund des Angriffes war ein vorausgegangener Beziehungsstreit, auf der Straße vor der Schule, zwischen dem späteren Opfer und seiner 18-jährigen Ex-Freundin. In der Folge erschien ein bislang noch unbekannter Mann, der mit Pfefferspray dem Opfer in die Augen sprühte und mit einem langen Messer kurzzeitig bedrohte, bevor er die Flucht ergriff. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften in dem umliegenden Wohngebiet präsent, konnte den Täter jedoch nicht mehr auffinden. Dem Opfer wurden durch Rettungskräfte die Augen ausgespült. Eine weitere Behandlung war nicht notwendig. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen und zur geflüchteten Person laufen in vollem Umfang.

28-Jähriger von mehreren Personen angegriffen

Wiesbaden, Wörthstraße, 22.06.2022, 23.40 Uhr - (pl) Ein 28-jähriger Mann wurde am Mittwochabend in der Wörthstraße von mehreren Personen angegriffen. Nach Angaben des Geschädigten sei er gegen 23.40 Uhr vor einem Kiosk einer fünf bis sechsköpfigen Personengruppe begegnet, mit welcher er schließlich verbal aneinandergeriet. Diese Streitigkeiten seien dann in eine körperliche Auseinandersetzung ausgeartet, wobei er von mehreren Personen Schläge ins Gesicht erhalten habe. Nach dem Angriff sei die Gruppe in Richtung Rheinstraße geflüchtet. Der verletzte 28-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Beschreibung der Angreifer liegt nicht vor.

Einbrecher entwenden Mini One

Wiesbaden, Schöne Aussicht, 22.06.2022, 18.00 Uhr bis 23.06.2022, 06.10 Uhr - Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Donnerstag in ein Einfamilienhaus in der Straße "Schöne Aussicht" ein und entwendeten dabei einen Pkw. Die Täter verschafften sich zwischen 18.00 Uhr und 06.10 Uhr Zutritt zum Inneren des Hauses und schnappten sich unter anderem eine aufgefundene Handtasche. Mit dem in der Handtasche befindlichen Autoschlüssel wurde anschließend der vor dem Haus geparkte, schwarze Mini One geklaut. An dem gestohlenen Fahrzeug waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-DA 200 angebracht.

Betrüger melden sich am Telefon oder via WhatsApp

Wiesbaden, 21.06.2022 bis 22.06.2022 - (pl) In Wiesbaden kommt es weiterhin zu betrügerischen Anrufen und "WhatsApp"-Nachrichten. Die Maschen der Betrüger sind oftmals unterschiedlich, das Ziel jedoch immer dasselbe. Die Täter versuchen Mitbürger hinters Licht zu führen und daraus Kapital zu schlagen. Am Dienstag und am Mittwoch haben Betrüger mehrfach bei einer Wiesbadenerin angerufen und versucht, mit einem falschen Gewinnversprechen Bargeld zu ergaunern. Der Frau wurde in den Telefonaten ein hoher Gewinn mitgeteilt. Um den Gewinn zu erhalten, sollte sie jedoch vorab mehrere Hundert Euro Gebühren bezahlen. Da die Angerufene die Masche allerdings kannte, ging sie den Betrügern nicht ins Netz und informierte stattdessen die Polizei. Ebenfalls erfolglos verlief am Dienstag auch eine betrügerische Kontaktaufnahme mittels WhatsApp. Unbekannte gaben sich in der Kurznachricht als Sohn aus. Nach der üblichen Einleitung wurde die angeschriebene Frau gefragt, ob sie eine dringende Überweisung für das vermeintliche Kind übernehmen könne, da das Onlinebanking auf dem neuen Mobiltelefon noch nicht freigeschaltet sei. Die Empfängerin der Nachrichten durschaute zum Glück in diesem Fall das betrügerische Spiel. Am Mittwochvormittag waren die Betrüger leider mit einem betrügerischen Anruf erfolgreich. Einer Frau wurde am Telefon vorgegaukelt, dass ihre Identität und ihre Bankdaten im Internet für kriminelle Aktivitäten genutzt werden würden. Zur Abwendung von unmittelbaren Nachteilen wurde die Geschädigte dann von den Betrügern dazu gebracht, Gutscheinkarten zu kaufen und die Codes telefonisch zu übermitteln. Die Polizei rät, niemals aufgrund eines Telefonats, einer Textnachricht oder einer Mail eine Überweisung zu tätigen oder Geld an unbekannte Personen zu übergeben. Sollten Sie tatsächlich Familienmitglieder um Geld bitten, dann verlangen Sie immer ein persönliches Erscheinen! Übergeben Sie kein Geld an fremde Personen. Niemals! Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über diese betrügerischen Maschen, um diese dafür zu sensibilisieren.

Ausschankwagen aufgebrochen

Wiesbaden, Schloßplatz, 22.06.2022, 04.45 Uhr - (pl) Ein unbekannter Täter ist am frühen Mittwochmorgen in einen auf dem Schloßplatz befindlichen Ausschankwagen eingebrochen. Der Täter hebelte gegen 04.45 Uhr einen Rollladen des Wagens auf, durchsuchte den Innenraum nach Wertgegenständen und entwendete unter anderem technische Gerätschaften sowie diverse Getränke.

Haus von Einbrechern heimgesucht

Wiesbaden, Fischzuchtweg, 21.06.2022, 11.00 Uhr bis 22.06.2022, 13.25 Uhr - (pl) Zwischen Dienstagvormittag und Mittwochnachmittag wurde ein Haus im Bereich des Fischzuchtwegs von Einbrechern heimgesucht. Die Täter versuchten zunächst eine Balkontür aufzuhebeln. Als es ihnen aber nicht gelang, die Tür gewaltsam zu öffnen, brachen sie ein Fenster auf und drangen durch dieses in das Gebäude ein. Nachdem sie dann die Räumlichkeiten durchsucht hatten, ergriffen die Einbrecher offensichtlich ohne Beute die Flucht.

 
Regionale Werbung