Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 29.06.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.06.22

Zwei Fahrradfahrer bei "Dooring Unfall" verletzt

Mainz, Am Dienstagnachmittag kam es in der Binger Straße zu einem sogenannten "Dooring Unfall", bei dem zwei Fahrradfahrer verletzt wurden. Als "Dooring-Unfälle" werden Verkehrsunfälle bezeichnet, bei denen Autofahrer beim Öffnen der Autotür (englisch "door") mit Fahrradfahrern den kollidieren. Gegen 15:34 Uhr parkte ein 19-Jähriger mit seinem Transporter verbotswidrig auf dem getrennten, benutzungspflichtigen Fuß- und Radweg der Binger Straße in Fahrtrichtung Saarstraße.  Beim Öffnen der Beifahrertür ließ der 19-Jährige seine besondere Sorgfaltspflicht außer Acht und erwischte einen 73-jährigen vorbeifahrenden Fahrradfahrer mit der Tür, sodass der Fahrradfahrer stürzte. Ein hinter dem 73-jährigen fahrender 17-jähriger Radfahrer konnte aufgrund des unmittelbar vor ihm stattfinden Unfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und kam ebenfalls zu Fall. Beide Fahrradfahrer wurden leicht verletzt, der 73-Jährige musste zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Um als Autofahrer sicherzustellen, dass man gefahrlos die Autotür öffnen kann, rät die Mainzer Polizei den sogenannten "holländischen Griff" anzuwenden. Hierbei öffnet der Autofahrer die Tür mit der rechten Hand statt mit der näheren linken Hand (auf der Beifahrerseite umgekehrt), was zur Folge hat, dass sich der Oberkörper automatisch nach hinten dreht und ein eventuell vorbeifahrender Radfahrer direkt im Blickwinkel ist und gesehen wird (Schulterblick).

Fußgänger bei Unfall schwerverletzt

Drais, Am Mittwochvormittag kam es auf der L427 in Höhe des Stadtteils Drais zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde. Der 72-jährige Fußgänger überquerte gegen 11:00 Uhr die Fahrbahn der L427 an einer Fußgängerampel. Hierbei wurde er von einem Audi erfasst, schwer verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die 24-jährige Fahrerin des Audi wurde ebenfalls verletzt und musste medizinisch betreut werden.

Seniorin in Wohnung beraubt

Wiesbaden, Sonnenberger Straße, 28.06.2022, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr - (pl) Am Donnerstagabend ist eine Seniorin in ihrer Wohnung in der Sonnenberger Straße durch einen unbekannten Mann beraubt worden. Der Unbekannte drang zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr auf bislang unbekannte Weise in die Wohnung der Geschädigten ein, während diese zu Hause war. Im weiteren Verlauf ging der Täter rabiat vor, durchsuchte die Wohnung nach Wertsachen und entwendete Schmuckstücke sowie Bargeld. Mit der Beute flüchtete der Räuber anschließend in unbekannte Richtung. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und einen Schock. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Teure Armbanduhr geklaut

Wiesbaden, Mühlgasse, 28.06.2022, 13.30 Uhr - (pl) Ein Trickdieb hat am Dienstagmittag in der Mühlgasse einen 87-jährigen Mann bestohlen und dabei eine wertvolle Armbanduhr erbeutet. Der Senior wurde gegen 13.30 Uhr vor einem Blumengeschäft von einem fremden Mann angesprochen und nach Wechselgeld gefragt. Als der hilfsbereite 87-Jährige daraufhin nach Wechselgeld schaute, nutzte der Trickdieb den Moment der Ablenkung, um unbemerkt die am Handgelenk getragene Uhr des Geschädigten zu entwenden. Er habe gebrochenes Deutsch gesprochen und eine gepflegte Erscheinung gehabt.

Einbrecher zugange

Wiesbaden, 27.06.2022, 21.00 Uhr bis 28.06.2022, 17.00 Uhr - (pl) Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag waren in Wiesbaden Einbrecher unterwegs. Die Täter brachen in der Nacht zum Dienstag zum einen in der Taunusstraße und zum anderen in der Bahnhofstraße in ein Hotel ein und durchsuchten jeweils den Rezeptionsbereich nach Wertsachen. Über das mögliche Diebesgut ist in beiden Fällen noch nichts bekannt. In der Schiersteiner Straße wurde am Dienstagmorgen ein Schnellrestaurant von einem Einbrecher heimgesucht. Der Täter hatte gegen 07.50 Uhr eine Fensterscheibe des Restaurants eingeworfen. Durch das beschädigte Fenster drang er in die Räumlichkeiten ein, verwüstete den Kassenbereich und ergriff anschließend jedoch offensichtlich die Flucht, ohne etwas entwendet zu haben. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Am Dienstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, wurde bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rheingaustraße Bargeld gestohlen.

 
Regionale Werbung