Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 27.07.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 27.07.22

Seniorin nach Handtaschenraub verletzt 

Gonsenheim, Nerotalstraße, Am Mittwochmittag gegen 12:00 Uhr lief die 86-jährige Seniorin nach ihrem Einkauf auf einem Gehweg der Nerotalstraße in Richtung der Elsa-Brändström-Straße, als plötzlich ein unbekannter Mann hinter ihr erschien und sowohl ihre Einkaufstasche, als auch eine Einkaufstüte aus der linken Hand entriss. Bei seiner Flucht in Richtung Elsa-Brändström-Straße fiel dem unbekannten Täter die Einkaufstüte aus der Hand auf den Gehweg, sodass er mit der Handtasche der Seniorin weiterlief. Durch die Aktion stürzte die Geschädigte auf den Boden und erlitt Schmerzen an ihrem rechten Arm und Bein. Sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein Mainzer Krankenhaus gebracht.

Zeugenaufruf nach exhibitionistischen Handlungen am Rheinufer

Laubenheim, Rheinufer, Am vergangenen Montagnachmittag meldete eine 25-jährige Laubenheimerin der Polizei einen Exhibitionisten am Laubenheimer Rheinufer. Die 25-Jährige und ihr Freund sonnten sich gerade oberkörperfrei, als ein aufmerksamer Zeuge auf sie zukam und mitteilte, dass sie von einem älteren Herren beobachtet werden würde. Der um die 70 Jahre alte Unbekannte habe sich dabei an sein entblößtes Glied gefasst und verließ anschließend das Rheinufer, als man ihn bei seinem Vergehen erwischte. Die 25-Jährige beschrieb den älteren Herren wie folgt als ca. 70 Jahre alt, ca. 175 cm groß, stämmige Statur, graue kurze Haare, trug eine Brille, ein hellblaues aufgeknüpftes Hemd, darunter ein weißes T-Shirt sowie eine dunkelblaue kurze Hose.

Betrüger erbeuten als "Zivilstreife" Bargeld

Wiesbaden, Sonnenstraße, Montag, 25.07.2022, 15:30 Uhr - (he) Am Montagnachmittag waren Trickbetrüger in Wiesbaden unterwegs und gaben sich als Polizeibeamte aus. Auf diese Art und Weise erbeuteten sie von vier bulgarischen Touristen mehrere Tausend Euro Bargeld. Die Geschädigten waren gegen 15:30 Uhr zusammen in einem Pkw auf der Nauroder Straße unterwegs, als sie an der Einmündung zur Sonnenstraße aus einem seitlich von ihrem Pkw haltenden Fahrzeug heraus angesprochen wurden. Zwei Männer gaben sich als Zivilbeamte aus und forderten die Geschädigten auf, in die Sonnenstraße einzubiegen. An der Kreuzung zur Neptunstraße hätten die Unbekannten dann gestoppt und bei den Opfern eine "Polizeikontrolle" durchgeführt. Nachdem die Ausweispapiere kontrolliert worden waren, fragte man nach mitgeführtem Bargeld. Man wolle kontrollieren, ob es sich um Falschgeld handele. Teilweise wurde Bargeld durch die Touristen übergeben, teilweise griffen die Täter auch in mitgeführte Taschen und nahmen das darin verstaute Geld an sich. Anschließend flüchteten die Täter in einem schwarzen Ford Focus durch die Neptunstraße. Den Fahrzeugschlüssel ihrer Opfer hatten die Täter zunächst an sich genommen, warfen ihn jedoch auf ihrer Flucht aus dem Fahrzeug. Fahrer:habe gebrochen Türkisch gesprochen.

33-Jähriger von Gruppe angegriffen

Wiesbaden, Wallufer Platz, Spielplatz, Dienstag, 26.07.2022, 01:50 Uhr - (he) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 33-jähriger Wiesbadener auf dem Wallufer Platz von mehreren Personen angegriffen, geschlagen und hierbei verletzt. Gegen 01:50 Uhr traf der Geschädigte auf dem dortigen Spielplatz auf eine circa 15-köpfige Gruppe, bestehend aus Jungs und Mädchen im Alter von circa 20 Jahren. Fünf bis sechs Personen aus dieser Gruppe hätten den Wiesbadener dann angegriffen und währenddessen geschlagen und getreten. Das Opfer beschreibt diesen Täter als "südländisch" aussehend.

Trickdiebin klaut Rolex vom Handgelenk

Wiesbaden, Paulinenstraße, Dienstag, 26.07.2022, 11:00 Uhr - (ps)  Am vergangenen Dienstagmittag entwendete eine dreiste Trickdiebin eine Rolex-Armbanduhr direkt vom Handgelenk eines Mannes, ohne dass dieser etwas davon merkte. Nachdem die Frau ihr 83-jähriges Opfer in der Paulinenstraße in Wiesbaden in ein Gespräch verwickelt hatte, gelang es ihr Körperkontakt aufzubauen und dabei unbemerkt die über 8.500,-- EUR teure Armbanduhr vom Handgelenk des Mannes zu ziehen. Die Frau hatte eine südosteuropäische Erscheinung.. 

Einbruch in Bäckerei scheitert

Dotzheim, Borkumer Straße, Dienstag, 26.07.2022, 02:41 Uhr - (ps)  Mit einem unbekannten Werkzeug versuchte jemand in den frühen Morgenstunden des vergangenen Dienstags in eine Bäckerei an der Borkumer Straße in Dotzheim einzubrechen. Der Versuch die Eingangstür des Geschäfts aufzuhebeln misslang, sodass sich der Täter nach kurzer Zeit und unvollendeter Dinge in unbekannte Richtung entfernte. Die Videoüberwachungskamera der Bäckerei konnte den ihn bei seinem Einbruchsversuch aufnehmen.

Einbrüche in Gartenhütten

Erbenheim, Im Herzen, Montag, 25.07.2022, 17:30 Uhr - Dienstag, 26.07.2022, 07:30 Uhr - (ew) In Erbenheim machten sich Unbekannte zwischen Montagabend und Dienstagmorgen an insgesamt neun Gartenhütten zu schaffen. Die Täter begaben sich auf die Kleingartengrundstücke "Im Herzen" und hebelten dort an neun Gartenhütten die Türen auf und stahlen mehrere Gegenstände. Der Schaden an den Hütten wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Seniorin durch falsche Handwerker betrogen

Mainz, Am gestrigen Mittwochnachmittag gegen 14:45 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer 83-jährigen Mainzerin und gab sich ihr gegenüber als Handwerker aus. In ihrer Wohnung habe es angeblich einen Wasserschaden gegeben, den er nun beheben müsse. Gemeinsam mit dem angeblichen Handwerker betrat die Seniorin das Badezimmer, wo der Mann den Wasserhahn aufdrehte und der 83-Jährigen angeblich nasse Stellen zeigte. Während der Mann die Seniorin weiter ablenkte, betrat zeitgleich ein weiterer unbekannter Mann unbemerkt die Wohnung und entwendete hieraus Schmuck, sowie eine Geldbörse mit EC-Karte. Anschließend verließ der zweite Täter die Wohnung, wobei er glücklicherweise durch eine weitere Hausbewohnerin im Hausflur gesehen wurde. Nachdem der "Wasserschaden" durch den ersten Täter behoben wurde, verabschiedete sich auch dieser bei der Seniorin. Die beiden Bewohnerinnen konnten einen der Täter als südländisch beschreiben:

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten