Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 29.07.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.07.22

Homophobe Bedrohung und Beleidigungen im Linienbus

Mainz, Zu massiven homophoben Beleidigungen und Bedrohungen kam es am frühen Freitagmorgen im Bus der Linie 92. Ein 17-jähriger Mainzer war gegen Mitternacht am Hauptbahnhof in den Bus in Richtung Gonsenheim Wildpark eigestiegen. Hier stieg auch eine Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen in den Bus, wovon sich ein Teil setzte und ein anderer Teil im Gang stehen blieb. Als der Bus losgefahren war, fingen die Personen aus der Gruppe plötzlich an, den 17-Jährigen fortwährend homophob zu beleidigen, zu bedrohen und zu beschimpfen. Unter anderem fielen mehrfach die Worte "Schwuchtel", zudem wurde dem 17-Jährigen auf Grund seiner Homosexualität mit Schlägen gedroht. Als der 17-Jährige zum Busfahrer gehen wollte und hierzu an der Gruppe vorbeimusste, stellten sich die Jugendlichen ihm in den Weg und ließen ihn zunächst nicht vorbei. Als sich der Geschädigte dann an den Busfahrer wandte, war dieser scheinbar auch mit der Situation überfordert. Zwei hilfsbereite Zeuginnen, die den Sachverhalt mitbekommen hatten, baten dem 17-Jährigen an sich zu ihnen zu setzen. An einer Haltestelle in Mombach stieg der 17-Jährige dann aus. Als er sicherstellen konnte, dass er nicht verfolgt wurde, wandte er sich an die Mainzer Polizei und erstattete Anzeige. Auf Grund der Ausnahmesituation konnte keine konkrete Personenbeschreibung der Tätergruppierung abgegeben werden. Die Polizeiinspektion Mainz 2 hat die Ermittlungen aufgenommen und die Sicherung der Videoaufzeichnungen des Linienbusses veranlasst. Dringend gesucht werden die beiden hilfsbereiten Zeuginnen. Diese und andere Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. an die Polizei übermittelt werden.

Paketdieb schlägt zu,

Wiesbaden, Carl-von-Linde-Straße, Donnerstag, 28.07.2022, 21:10 Uhr - (he) Gestern Abend verfolgte ein Anwohner der Carl-von-Linde-Straße einen Täter, welcher zuvor ein Paket entwendet hatte. Im weiteren Verlauf wurde der Geschädigte dann von einem weiteren Unbekannten geschlagen. Gegen 21:10 Uhr bemerkte ein 34-Jähriger, dass augenblicklich ein von ihm auf den Briefkästen seiner Wohnanschrift abgelegtes Paket von einem Unbekannten entwendet wurde. Der 34-Jährige folgte dem Dieb in das Parkdeck des nahegelegenen Westcenters. Als der Täter bemerkte, dass er verfolgt wurde, warf er sein Diebesgut weg und wollte flüchten. Der Anwohner hielt ihn dann fest, woraufhin dann plötzlich eine Gruppe von vier weiteren Männern auftauchte, welche den Geschädigten anging. Einer dieser Männer versetzte dem Wiesbadener einen Faustschlag und verletzte diesen. Anschließend entfernte sich die gesamte Gruppe in Richtung Flachstraße.

Schwerer Diebstahl aus zwei Garagen

Wiesbaden, Pfingstbornstraße Freitag, 01.07.2022 bis Mittwoch, 27.07.2022 - (bo) Im Zeitraum von Freitag dem 01.07.2022 bis Mittwoch dem 27.07.2022 kam es in der Pfingstbornstraße in Wiesbaden zu Einbrüchen in zwei Garagen. Der oder die unbekannten Täter öffneten die Garagen auf nicht bekannte Art und entwendeten ein E-Bike im Wert von circa 2.000 EUR sowie zwei komplette Reifensätze im Wert von circa 1.400 EUR. 

Einbruch in Imbißrestaurant

Wiesbaden, Hollerbornstraße Donnerstag, 28.07.2022, 05:15 bis 06:00 - (bo) In der Hollerbornstraße in Wiesbaden kam es am Donnerstag den 28.07.2022 zu einem Einbruch in ein Imbißrestaurant. Zwei bisher unbekannte Täter verschafften sich, durch den Einsatz von Hebelwerkzeugen, Zugang zu den Innenräumen und entwendeten Bargeld sowie Waren in einem Gesamtwert von circa 400 EUR. Durch das Aufbrechen der Tür entstand ein zusätzlicher Sachschaden in Höhe von 3.000 EUR. Nach Vollendung der Tat, verließen die Täter das Objekt durch die zuvor aufgebrochene Tür und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Einbruchversuch in Bäckerei

Dotzheim, Borkumer Straße Mittwoch, 27.07.2022 bis Donnerstag, 28.07.2022 - (bo) In einer Bäckerei in der Borkumer Straße in Wiesbaden kam es in der Nacht von Mittwoch (27.07.2022) auf Donnerstag (28.07.2022) zu einem Einbruchversuch. Die unbekannten Täter versuchten mithilfe eines Hebelwerkzeugs durch die Eingangstür der Bäckerei in die Innenräume zu gelangen. Durch dieses Vorgehen beschädigten sie die Tür nicht unerheblich. Der entstandene Sachschaden wird auf 400 EUR geschätzt. Nachdem die Täter scheiterten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Schon in der vorherigen Nacht hat es bereits einen versuchten Einbruch zum Nachteil der Bäckerei gegeben. Ob es zwischen den beiden Taten einen Zusammenhang gibt, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten