Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 09.08.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 09.08.22

Aktuell mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten - Schockanrufe -

Mainz, Seit 13:30 Uhr häufen sich Anrufe von älteren Mainzer Mitbürgern bei der Polizei, die von falschen Polizeibeamten angerufen werden. In allen Fällen handelt es sich um so genannte "Schockanrufe". Den Senioren wird vorgegaukelt, dass ein naher Angehöriger einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursacht habe und dieser nun in Untersuchungshaft müsse. Zur Abwendung der Haft soll ein meist höherer vierstelliger Betrag an einem Treffpunkt in der Nähe des Amtsgerichts übergeben werden. Die Polizei weist noch einmal dringend darauf hin, dass es sich bei diesen Anrufern um Trickbetrüger handelt. Es wird niemals von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft eine Kaution zur Abwendung einer Untersuchungshaft verlangt.

Brand auf landwirtschaftlichem Gelände

Kloppenheim, K658 Dienstag, 09.08.2022, 11:20 Uhr - (he) Heute kam es in der Gemarkung von Kloppenheim zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Gelände, bei dem nach bisherigem Kenntnisstand sechs Wohnwagen, mehrere Rundballen, verschiedene, zum Teil schon ältere landwirtschaftliche Maschinen sowie ein Unterstand beschädigt wurden. Zur Höhe des Sachschadens können zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Gegen 11:20 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Schnell waren mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr aus verschiedenen Stadtteilen sowie der Berufsfeuerwehr vor Ort. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine größere Ausdehnung des Feuers verhindert werden. Nichtsdestotrotz gestalteten sich die Löscharbeiten in Teilen aufwendig. Die Rundballen mussten einzeln auseinandergezogen werden um Glutnester freizulegen; Löschwasser wurde dauerhaft aus der Ortslage herangebracht. Wegen der mit den Löscharbeiten einhergehende Rauchentwicklung musste die Straße zwischen Kloppenheim und Heßloch teilweise durch die Verkehrspolizei der Stadt Wiesbaden gesperrt werden. Zur Ursache für die Brandentstehung liegen derzeit keinerlei Erkenntnisse vor.

Einbruch in Kastenwagen

Wiesbaden, Carl-von-Ossietzky-Straße Samstag, 06.08.2022, 17:00 Uhr bis Montag, 08.08.2022, 05:40 Uhr - (he) Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen in der Carl-von-Ossietzky-Straße abgestellten Mercedes Sprinter ein und entwendeten Werkzeuge im Wert von knapp 2.000 Euro. Das verschlossene Fahrzeug stand ordnungsgemäß geparkt am Straßenrad, als der Besitzer bei seiner Rückkehr das fehlende Dreiecksfenster einer Tür bemerkte. Hierüber hatten sich die Täter dann Zugang zum gesamten Fahrzeuginnenraum verschafft. Entwendet wurden:

Katalysatoren ausgebaut und geklaut

Wiesbaden, Freitag, 05.08.2022, 15:20 Uhr bis Sonntag, 07.08.2022, 07:00 Uhr - (he) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden in Wiesbaden in drei bisher bekanntgewordenen Fällen an geparkten Pkw die Katalysatoren ausgebaut und entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von knapp 2.000 Euro. Den ersten Erkenntnissen zufolge wurden die Fahrzeuge mit einem Wagenheber angehoben und die Katalysatoren anschließend mit einem Rohrschneider herausgetrennt. Betroffen waren in der Graf-von-Galen-Straße ein Toyota Prius, in der Goerdelerstraße ein Opel Astra sowie ein Mitsubishi Space Wagon in der Goerdelerstraße.

Versuchter Trickbetrug während Ausparkmanöver

Wiesbaden, Prinzessin-Elisabeth-Straße, Montag, 08.08.2022, 11:55 Uhr - (he) Gestern versuchte ein schamloser Täter eine 83-jährige Wiesbadenerin hinters Licht zu führen. Diese reagierte jedoch genau richtig, rief die Polizei und schlug den Täter so in die Flucht. Die Seniorin parkte gegen 11:55 Uhr in der Prinzessin-Elisabeth-Straße ihren Pkw aus, als der Täter sie dabei beobachtete. Als die Dame den Ausparkvorgang beendet hatte, sprach sie der Unbekannte an und meinte, dass sie soeben beim Rangieren seinen Pkw beschädigt habe und darum nun an ihn 300 Euro zahlen müsse. Die 83-Jährige fackelte nicht lange und rief zur Sachverhaltsaufnahme die Polizei. Kaum hatte sie ihr Handy gezückt, flüchtete der Mann in Richtung Schöne Aussicht. Am Fahrzeug des ausgesuchten Opfers konnte kein Unfallschaden festgestellt werden. 

Fußgänger beim Abbiegen übersehen,

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring/Dotzheimer Straße, Montag, 08.08.2022, 11:10 Uhr - (he) Gestern Morgen kam es an der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Ring, Dotzheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 76-jähriger Fußgänger verletzt wurde, sich der Verursacher jedoch von der Unfallstelle entfernt, ohne auf das Eintreffen von Rettungsdienst und Polizei zu warten. Das verursachende Fahrzeug befuhr die B54 aus Richtung Schiersteiner Straße kommend in Richtung Sedanplatz. Der Senior lief auf dem Gehweg der B54 aus Richtung Schiersteiner Straße kommend in Richtung Sedanplatz. An der Kreuzung B54 / Dotzheimer Straße wollte der Führer des Pkw nach rechts in die Dotzheimer Straße abbiegen. Währenddessen überquerte der 76-Jährige an der Kreuzung B54 / Dotzheimer Straße bei Grünlicht die Dotzheimer Straße Der warteberechtigte Pkw hielt zunächst an, fuhr aber einige Sekunden später an und bog in die Dotzheimer Straße ab. Dabei kollidierte der Pkw mit dem Fußgänger und dieser stürzte zu Boden. Der Pkw entfernte ich zwischenzeitlich vom Unfallort. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge verletzte sich der Wiesbadener glücklicherweise nicht schwer. Erste Hinweise auf den flüchtigen Pkw liegen vor.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten