Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 26.08.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 26.08.22

Streit eskaliert

Mombach, Über Notruf werden am Donnerstag dem 25.08.2022 gegen 18:30 Uhr im Bereich Mombach mehrere Knall- oder Schussgeräusche gemeldet. Die Polizei ist zeitnah mit starken Kräften vor Ort. Es stellt sich heraus, dass zwei Handwerkerfirmen über die Vergabe eines Auftrages so stark in Streit gerieten, dass man sich gegenseitig anging. Hierbei sei es zu Körperverletzungsdelikten und sogar zur Abgabe von Schüssen mit einer Schreckschusswaffe gekommen. Durch die Delikte wurden mehrere Personen leicht verletzt. Die beteiligten Personen als auch der Tatort wurden spurentechnisch untersucht, weiterhin kam es zu Durchsuchungsmaßnahmen. Eine Schreckschusswaffe konnte nicht gefunden werden. Weitere Erkenntnisse müssen die weiteren Ermittlungen erbringen.

Weisenau, Max-Hufschmidt-Straße, Weberstraße / Wormser Straße. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zwischen 01:15 Uhr und 01:25 Uhr in Weisenau in der Weber- sowie in der Max-Hufschmidt-Straße zum Brand eines Großraumcontainers und zweier Europaletten. Die Brände konnten durch die Berufsfeuerwehr zügig gelöscht werden. Eine Gefahr für die angrenzenden Gebäude bestand nicht. Die Schadenshöhe kann bisher nicht beziffert werden. Von einer Brandstiftung wird ausgegangen. Es ergaben sich Hinweise auf eine noch in der Nähe befindliche Person, die als Täter in Frage komme. Der 44-jährige Mann konnte durch Polizeibeamte angetroffen, vorläufig festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und vernommen werden. Die Ermittlungen laufen.

In der Zeit zwischen 03:45 Uhr und 04:10 Uhr geriet in der gleichen Nacht weiterhin ein geparkter PKW in der Wormser Straße in Brand, der ebenfalls durch die Berufsfeuerwehr gelöscht wurde. Der PKW-Innenraum brannte vollständig aus. Als Schaden wird derzeit ein niedriger fünfstelliger Betrag angenommen. Hier bestand auch keine Gefahr für angrenzende Gebäude. Der Verdacht einer Brandstiftung ist gegeben, muss jedoch weiter geprüft werden. Eine Nahbereichsfahndung führte zu keinen weiteren Erkenntnissen. Die Ermittlungen laufen.

E-Lastenrad entwendet und ausgeschlachtet

Zahlbach/Hechtsheim. Zwischen Dienstnachmittag und Mittwochmorgen ist in Mainz Zahlbach ein hochwertiges E-Lastenrad der Marke Tern, Modell GDA, mit einem Wert von über 6.000,- EUR, entwendet worden. Das Fahrrad befand sich in einer verschlossenen Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses. Das Kettenschloss, mit dem das Lastenrad gesichert gewesen war, wurde durch die unbekannten Täter aufgebrochen und am Tatort zurückgelassen. Am Donnerstagmorgen wurde der Polizei ein am Straßenrand in Hechtsheim liegendes, nicht abgeschlossenes Lastenrad gemeldet. Die Beamten konnten jedoch nur einen ausgeschlachteten Fahrradrahmen auffinden, der aufgrund der seltenen Marke, des neuwertigen Zustands und wiedererkennbarer Zubehör-Teile eindeutig das entwendete E-Lastenrad vom Vortag war. An dem Rad waren alle hochwertigen Anbauteile abmontiert und nicht mehr auffindbar. Es ist zu vermuten, dass diese nun illegal zum Kauf angeboten werden.

Widerstand bei Personenkontrolle

Naurod, Obergasse, 25.08.2022, 23.45 Uhr - (pl) In Naurod hat ein 73-jähriger Mann am Donnerstagabend im Rahmen einer Personenkontrolle Widerstand geleistet. Der 73-Jährige sollte gegen 23.45 Uhr in der Obergasse einer Kontrolle unterzogen werden, nachdem er zuvor einer vorbeifahrenden Polizeistreife durch sein provozierendes Verhalten aufgefallen war. Gegen die Kontrolle habe sich der Mann zur Wehr gesetzt, Beleidigungen ausgesprochen und nach einer Polizistin geschlagen. Der offensichtlich alkoholisierte 73-Jährige wurde festgenommen und nach einer Blutentnahme und den erforderlichen Maßnahmen auf der Dienststelle wieder entlassen. Er muss sich nun wegen seines Verhaltens in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Trickdiebin gescheitert

Wiesbaden, Elmendorffstraße, 25.08.2022, 14.30 Uhr bis 15.00 Uhr - (pl) Am Donnerstagnachmittag ist in Wiesbaden eine Trickdiebin beim Versuch gescheitert, einem über 90 Jahre alten Mann die Armbanduhr zu stehlen. Der Senior wurde gegen 14.30 Uhr in der Elmendorffstraße von der Frau in ein Gespräch verwickelt. Hierbei stellte sie Körperkontakt zu dem Mann her und berührte diesen unter anderem am Handgelenk. Der Geschädigte bemerkte dann aber noch rechtzeitig, dass die Trickdiebin sich an seiner hochwertigen Armbanduhr zu schaffen machte und konnte einen Diebstahl verhindern..

Fußgängerin von Pkw erfasst

Wiesbaden, Bierstadter Straße / Kirchbachstraße, Donnerstag, 25.08.2022, 08:30 Uhr - (fh) Am Donnerstagmorgen wurde eine Fußgängerin in Wiesbaden beim Überqueren einer Straße von einem Pkw angefahren und schwer verletzt. Gegen 08:30 Uhr bog ein 28 Jahre alter Limburger mit seinem Ford Focus an der Kreuzung Bierstadter Straße / Kirchbachstraße bei grün geschalteter Ampel nach links in Richtung Bierstadt ein. Zeitgleich überquerte eine 52 Jahre alte Wiesbadenerin die Bierstadter Straße von einer dortigen Tankstelle in Richtung der Kirchbachstraße und wurde dabei von dem Pkw erfasst. In Folge der Kollision stürzte die Wiesbadenerin und verletzte sich schwer, aber nicht lebensbedrohlich. Sie musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Mehrere beschädigte Pkw bei Unfallflucht

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Donnerstag, 25.08.2022, 14:20 Uhr - (jn) Bei einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstagnachmittag sind in Wiesbaden mehrere Pkw beschädigt worden. Ein weißer Sprinter, der den Unfall verursacht hatte, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Der Unfallaufnahme folgend befuhr der weiße Mercedes Sprinter um 14:20 Uhr die Dotzheimer Straße aus Richtung Wiesbadener Straße kommend in Fahrtrichtung Schwalbacher Straße auf der linken Fahrspur. Während der Fahrt sei der Sprinter immer weiter auf die rechte Fahrspur geraten. Letztlich musste die 37-jährige Fahrerin eines Mitsubishi, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war, auf Höhe eines Discounters im Bereich der Hausnummer 162 stark abbremsen, um eine Kollision mit dem Sprinter zu vermeiden. Dabei touchierte die 37-Jährige zunächst einen geparkten VW Polo und kollidierte kurz darauf mit einem haltenden Smart. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen weiteren Wagen geschoben. Der entstandene Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Obwohl der Fahrer des Mercedes Sprinter den Vorfall mitbekommen haben muss und bereits zuvor per Hupe auf das Fahrverhalten aufmerksam gemacht worden war, setzte die Person die Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten