Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 02.09.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 02.09.22

Paketdienst bestohlen

Mainz, Kötherhofstraße, Aus einem vermutlich nicht verschlossenen Pakettransporter, dessen Fahrer in der Kötherhofstraße hielt, um auszuliefern, wurden am Donnerstag, dem 01.09.2022, in der Zeit von 09:52 Uhr bis 10:10 Uhr mehrere Pakete entwendet. Es seien drei Personen beobachtet worden, die in der Abwesenheit des Fahrers Pakete aus dem Transporter entnahmen, diese in ein nicht näher beschriebenes Fahrzeug luden und im Anschluss in unbekannte Richtung wegfuhren.

falsche Stadtwerkemitarbeiter

Laubenheim, Am Donnerstagmorgen klingelten zwei Männer bei einer 82-jährigen Dame in Laubenheim und erklärten, dass sie Mitarbeiter der Mainzer Stadtwerke seien und den Gasverteiler neu einstellen wollen. Hierfür müssten sie das Haus betreten. Die Dame verhielt sich aber richtig und weigerte sich, die Türe zu öffnen, sondern verständigte ihren Sohn. Dieser fragte bei den Stadtwerken nach, die erklärten, davon keine Kenntnis zu haben und weiterhin auch keine Gasverteiler zu betreuen. Daraufhin rief der Sohn der älteren Dame bei der Polizei an und teilte den Sachverhalt mit. Beide Personen führten eine Laptoptasche mit sich. Ob die Männer mit einem Fahrzeug unterwegs waren ist unbekannt. Vor Ort konnte die Polizeistreife keine der Beschreibung entsprechenden Personen antreffen.

Mann nach Vandalismus an Fahrzeugen festgenommen

Wiesbaden, Hellmundstraße/Bleichstraße, 01.09.2022, gg. 17.00 Uhr - (pa) Am Donnerstagnachmittag nahm die Polizei einen 56-jährigen Mann fest, nachdem dieser zuvor im Wiesbadener Westend diverse Fahrzeuge mutwillig beschädigt haben soll. Zeugen meldeten gegen 17.00 Uhr, dass ein Mann in der Hellmundstraße an geparkten Pkw und Motorrollern randaliere. Wenig später erblickte eine Streife dort den mutmaßlichen Täter, der umgehend die Flucht ergriff, jedoch in der Bleichstraße festgenommen werden konnte. Es handelte sich um einen 56 Jahre alten Mann ohne festen Wohnsitz. Eine Nachschau in den umliegenden Straßen ergab, dass insgesamt zehn Fahrzeuge beschädigt worden waren. Neben umgeworfenen Motorrollern wurden Pkw mit demolierten Scheibenwischern festgestellt. Der Gesamtschaden wird insgesamt auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Der festgenommene Tatverdächtige, der sich nun in einem entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten muss, wurde aufgrund seiner Verhaltensauffälligkeiten im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in einer Fachklinik vorgestellt und in diese aufgenommen.

Exhibitionist im Park,

Sonnenberg, Promenadenweg, Donnerstag, 01.09.2022, 20:00 Uhr - (jn) Im Wiesbadener Stadtteil Sonnenberg ist am Donnerstagabend eine junge Frau in einer Parkanlage auf einen Exhibitionisten getroffen. Ihren Angaben gegenüber der Polizei folgend, war sie um 20:00 Uhr im Bereich des Promenadenweges vom Kurpark kommend in Richtung der Herz Jesu Kirche zu Fuß unterwegs, als sie den ca. 25 bis 30 Jahre alten Mann mit heruntergelassener Hose erblickte. Dieser hatte sich auf die Treppenstufen gesetzt, die vom Weg hoch zur Kirche führen, und befriedigte sich am Wegesrand. Auch das Erscheinen der 27-jährigen Geschädigten, die sich in ihrer Scham verletzt fühlte, hielt ihn nicht davon ab, seine Handlungen fortzuführen. Die 27-Jährige machte kehrt, rannte davon und alarmierte die Polizei, die den Exhibitionisten wenige Minuten später nicht mehr antreffen konnte. Er soll dunkelhäutig und mit einem dunklen T-Shirt sowie einer dunklen, kurzen Hose bekleidet gewesen sein. Zudem hatte er ein Fahrrad bei sich...

Sexuelle Belästigung in Bus - Polizei sucht Geschädigte

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 01.09.2022, gg. 16.30 Uhr - (pa) Nach einem Fall sexueller Belästigung, der sich am Donnertagnachmittag in einem Bus in Wiesbaden ereignet haben soll, sucht die Polizei nach der bislang unbekannten Geschädigten. Eine Zeugin, die gegen 16.30 Uhr in einem Bus der Linie 14 von Klarental in Richtung Innenstadt fuhr, verständigte die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie ein älterer Herr eine Frau bedrängte und unsittlich berührte. Nachdem die Zeugin den Mann angesprochen und ihn aufgefordert habe, die Frau in Ruhe zu lassen, sei die Geschädigte in der Dotzheimer Straße an der Haltestelle Louisenforum ausgestiegen. Die verständigte Polizei konnte die Frau nicht mehr antreffen. Der Tatverdächtige - ein 77-jähriger Wiesbadener - befand sich jedoch noch im Bus. Der Mann wurde festgenommen, zur Dienststelle gebracht und im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen. Für das gegen ihn eingeleitete Ermittlungsverfahren sind die Identität der belästigten Frau sowie ihre Aussage von großer Bedeutung. Sie soll etwa 50 Jahre alt und blond gewesen sein. Gesprochen habe die gebrochenes Deutsch. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet die Geschädigte sowie Personen die Hinweise auf deren Identität geben können, sich unter der Rufnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

Bauschutt in Bach entsorgt

Wickerbach zwischen Igstadt und Breckenheim, Feststellung: 31.08.2022 - (pa) Im Wickerbach zwischen Igstadt und Breckenheim haben Unbekannte in den vergangenen Tagen Bauschutt entsorgt. Eine Spaziergängerin stellte am Mittwoch fest, dass jemand mehrere Kubikmeter Schutt im Bereich des Bachlaufs abgeladen hatte. Die Menge des Abfalls lässt vermuten, dass für den Transport zu der Örtlichkeit ein größeres Fahrzeug verwendet wurde...

Fahrerflucht nach Zusammenstoß

Wiesbaden, Königsteiner Straße, Donnerstag, 01.09.2022, 21:00 Uhr bis Freitag, 02.09.2022, 07:50 Uhr - (jn) In der zurückliegenden Nacht kam es in Wiesbaden zu einer schadensträchtigen Unfallflucht, bei der ein schwarzer Audi in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das später beschädigte Fahrzeug parkte zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen in der Königsteiner Straße, als ein Verkehrsteilnehmer mit dem ordnungsgemäß geparkten Wagen kollidierte. Ohne sich um den Schaden am vorderen rechten Radkasten zu kümmern und damit den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachgekommen zu sein, entfernte sich der Autofahrer von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.500 Euro.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten