Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
KKV-Mitgliederversammlung 2022
E-Mail PDF

KKV-Mitgliederversammlung 2022

Der Kasteler Krankenhaus-Verein (KKV) hielt am 8. September 2022 seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Der Vorsitzende Eberhard Faßbender sowie der Geschäftsführer, Frank Scholz, berichteten in ihren jeweiligen Rechenschaftsberichten über das abgelaufene Wirtschaftsjahr 2021.

Grundsätzliche Bedeutung für den KKV hat die Hauptaufgabe der ambulanten Pflege sowie den Alltagshilfen. Seit 2021 ergänzt dies nun der Bereich der teilstationären Betreuung in der Tagespflege (TAPF) sowie im Bereich des Betreuten Wohnens. Der KKV versteht sich als „Bezirksversorger“ - in und um AKK - also „Vieles aus einer Hand“.

Februar 2021 startete die Tagespflege. Damit konnte die dringend notwendig gewordene Angebotspalette erweitert werden. Bis zu 18 Tages-Gäste können in der TAPF - montags bis freitags - mit entsprechenden Fachkräften ihren Tagesablauf neu planen, ihn neu gestalten, in einem Miteinander.

Aus vielfältigen Rückmeldungen ist dem KKV bekannt, daß dies eine enorme Erleichterung, gerade auch für die betreuenden Partner bzw. Angehörigen darstellt. Alle Wohnungen im Bereich des Betreuten Wohnens im „Haus Maaraue“ sind vermietet. Eine Warteliste besteht.

Die Patientenzahlen in der ambulanten Pflege als auch in den Alltagshilfen waren nur geringfügig steigerungsfähig. Aufnahmestops mußten hin und wieder verfügt werden, um den Bestand an Patienten in der Versorgung nicht zu gefährden.

Denn auch beim KKV fehlten entsprechende Pflegekräfte für den täglichen Einsatz. Über Instagram und Facebook können derzeit neue Pflegekräfte gewonnen und somit auch im täglichen Betrieb eingesetzt werden. Zudem ist der KKV auch Ausbildungsbetrieb und bildet jährlich bis zu 4 Pflegekräfte aus.

Der Stand der Mitglieder per 31.12.2021: 197 Mitglieder, leider wieder unter die 200er Zahl gerutscht. Faßbender betonte, daß er sich wünsche, daß sich mehr Menschen zu einer Mitgliedschaft entscheiden würden. Denn, eine Sozialgemeinschaft, die einst von Menschen für Menschen gegründet wurde, sollte sich auch in der Anzahl der Mitglieder widerspiegeln. Der KKV werbe deshalb aktiv um Mitglieder. Die anwesenden Mitglieder gedachten auch der verstorbenen Mitglieder.

Faßbender bedankte sich für die vielen kleinen und großzügigen Spenden, die satzungsgemäß verwendet werden. Er bat auch weiterhin die Menschen um ihre Spenden.

Der Jahresabschluss 2021, der durch die Wirtschaftsprüfergesellschaft Schüllermann + Partner geprüft, den Mitgliedern vorgestellt und erläutert, erhielt wieder einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk. Der Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2021 entlastet.

Der neue Wirtschaftsplan für das Geschäftsjahr 2023 wurde durch Scholz anschließend vorgestellt, in Details erläutert und durch die Mitglieder beschloßen.

Einen größeren Zeitrahmen bedurfte die anstehende Satzungsänderung. Diese mußte insbesondere aus den Erfahrungen in der Corona-Zeit entsprechend angepaßt werden. Wichtige Punkte, so die Mindestanforderung an eine Satzung, stellte Faßbender besonders heraus.

Auch die Option, daß bei Versammlungsverboten Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen auch Online bzw. in Schriftform stattfinden können, wurde nun eingeführt. Weitere Informationen zur neuen Satzung können auf der Internetseite
www.kkv-pflege.de/verein eingesehen werden.

(Herbert Fostel)

 
Regionale Werbung