Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Innenminister Michael Ebling: Gut für Mainz, schlecht für das Land
E-Mail PDF

Innenminister Michael Ebling: Gut für Mainz, schlecht für das Land

Die heutige Ankündigung der anstehenden Ernennung des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling zum neuen rheinland-pfälzischen Innenminister wird von der AfD-Stadtratsfraktion Mainz mit einem lachenden und weinenden Auge gesehen.

AfD-Fraktionschef Lothar Mehlhose: „Einerseits ist es gut für die Stadt Mainz, endlich eine Chance auf einen neuen innovativen Oberbürgermeister zu bekommen. Andererseits ist es schlecht für Rheinland-Pfalz jemanden zum Innenminister zu bekommen, der in seiner bisherigen Aufgabe dadurch aufgefallen ist, schwierige Themen einfach auszusitzen und wenig bis keine neuen Ideen umzusetzen.

Auch seine neutrale Amtsführung als Mainzer Oberbürgermeister ließ oftmals zu wünschen übrig. So wird die unliebsame Mainzer Wirtschafts- und Ordnungsdezernentin Matz im Stadtvorstand regelrecht gemobbt weil sie offenbar der falschen Partei angehört.

Das Personalkarussell dreht sich in Rheinland-Pfalz also weiter, unabhängig von Leistung und Qualifikation. Ich wünsche Herrn Ebling viel Erfolg beim Versuch, weniger Schaden als sein Vorgänger anzurichten “.

(AfD-Stadtratsfraktion Mainz)

 
Regionale Werbung