Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 13.10.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.10.22

Nach Geldwechseltricks 100,- EUR und hochwertige Uhr erbeutet

Mainz - Am Mittwochmorgen wird ein 69-jähriger Wiesbadener von einem unbekannten Mann gebeten, Geld zu wechseln. Erst viel später bemerkt er den Verlust von 100,- EUR. Der unbekannte Mann sprach ihn, gegen 9 Uhr an der Bushaltestelle "Universitätsmedizin" an und bat um das Wechseln eines zwei Euro Geldstücks. Hilfsbereit öffnete der Wiesbadener seine Geldbörse und schaute nach, ob er helfen könne. In diesem Moment deutete der Täter auf die Geldbörse, fragte gleichzeitig nach der Uhrzeit und man verabschiedete sich danach. Nach kurzer Zeit hatte der Geschädigte jedoch Zweifel und stellte beim Blick in seine Geldbörse den Verlust zweier 50,- EUR Scheine fest. Eine Suche nach dem Täter verlief erfolglos. Gegen 10 Uhr spricht möglicherweise der gleiche Täter eine 82-jährige Frau an, als diese mit ihrem PKW vor einem Gebäude auf dem  Gelände der Unimedizin einparkt. Noch während sie im Fahrzeug sitzt bittet er um Wechselgeld und beugt sich dabei tief durch die geöffnete Seitenscheibe hinein. Es kommt dann zum Wechsel zweier 50 Cent stücke gegen ein 1,- Euro Stück. Daraufhin entfernt sich der Täter. Erst als die Geschädigte wieder an ihrem Wohnort in Hessen ankommt, stellt sie den Diebstahl ihrer hochwertigen Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro fest. Beide Geschädigte können den Täter nur vage beschreiben.

Ladendetektiv angegriffen

Wiesbaden, Kirchgasse, 12.10.2022, 15.30 Uhr - (pl) Am Mittwochnachmittag wurde der Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Kirchgasse beim Hinterhereilen einer Ladendiebin von ihrem Komplizen angegriffen und leicht verletzt. Der Detektiv hatte die Frau gegen 15.30 Uhr dabei erwischt, wie sie mehrere Parfums in ihre Handtasche steckte und dann mit dem Diebesgut in Richtung Kirchgasse die Flucht ergreifen wollte. Als der Sicherheitsmitarbeiter die Verfolgung aufnahm und sie zur Rede stellte, kam plötzlich ein Mann der gestellten Diebin zur Hilfe und wurde dem Detektiv gegenüber handgreiflich, sodaß die Frau wegrennen konnte. Der mutmaßliche Komplize flüchtete anschließend in die Bleichstraße und stieg dort in einen Bus der Linie 5 ein. Die Ladendiebin soll einen osteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Dieb täuscht Hilfsbereitschaft vor - Wiesbadenerin bestohlen

Wiesbaden, An den Quellen, 12.10.2022, 11.30 Uhr bis 11.50 Uhr - (pl) Im Treppenhaus eines Gebäudes mit einer dort ansässigen Arztpraxis in der Straße "An den Quellen" ist eine 68-jährige Frau am Mittwochvormittag einem Trickdieb zum Opfer gefallen. Die auf einen Rollator angewiesene Geschädigte wollte gegen 11.30 Uhr das Gebäude betreten. Im dortigen Eingangsbereich täuschte ein Mann der Frau seine "Hilfe" vor und bot ihr die Unterstützung beim Bewältigen der Treppenstufen an. Später musste die Wiesbadenerin dann feststellen, dass die Geldbörse aus ihrer Umhängetasche gestohlen wurde.

Seniorin wird Opfer von Trickdiebin

Wiesbaden, Blücherstraße, 11.10.2022, 16.30 Uhr bis 16.45 Uhr - (pl) Am Dienstagnachmittag war eine Trickdiebin in einem Mehrfamilienhaus in der Blücherstraße unterwegs und erbeutete die Geldbörse einer dort wohnhaften Seniorin. Die Unbekannte erschien gegen 16.30 Uhr vor der Wohnung der Geschädigten und gab an, ein Päckchen für die Nachbarin abgeben zu wollen. Die hilfsbereite Dame ging daraufhin gemeinsam mit der Täterin in ihre Wohnung und wurde dort geschickt abgelenkt. Nach einigen Minuten war die Unbekannte wieder weg und mit ihr leider auch die Geldbörse der Geschädigten.

Betrüger versprechen hohen Gewinn

Wiesbaden, 11.10.2022 bis 12.10.2022 - (pl) Eine Frau aus Wiesbaden ist in den vergangenen Tagen Betrügern aufgesessen, welche mit einem falschen Gewinnversprechen Geld ergaunerten. Der Geschädigten wurde am Dienstag am Telefon die Geschichte eines angeblichen Geldgewinnes aufgetischt. Um jedoch an den angeblichen Gewinn zu gelangen, müsse sie Gutscheinkarten besorgen und die entsprechenden Codes telefonisch übermitteln. Den Gewinn vor Augen kam das Opfer dieser Aufforderung nach und erkannte erst im Nachgang, dass sie nichts gewonnen, sondern stattdessen verloren hat.

 
Regionale Werbung