Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Mehrere Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf Gustav-Stresemann-Ring
E-Mail PDF

Mehrere Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf Gustav-Stresemann-Ring

Wiesbaden - (pa) Auf dem Wiesbadener Gustav-Stresemann-Ring kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, in dessen Folge sechs Personen teils lebensbedrohlich verletzt wurden.

Gegen 20.30 Uhr befuhr ein 30-Jähriger mit einem VW Golf den Gustav-Stresemann-Ring aus Richtung Frankfurter Straße kommend stadteinwärts.

Als der VW-Fahrer nach links in die Wittelsbacherstraße abbog, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Mercedes CLS, dessen 24-jähriger Fahrer den Gustav-Stresemann-Ring aus Richtung Hauptbahnhof kommend stadtauswärts befuhr.

Es besteht der Verdacht, daß der Mercedes-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren war und das Rotlicht der dortigen Ampelanlage mißachtet hatte. Der Mercedes überschlug sich infolge der Kollision und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen.

Beide Fahrzeugführer sowie vier in dem Mercedes mitfahrende Personen im Alter von 7, 20, 31 und 36 Jahren erlitten schwere -teils lebensbedrohliche- Verletzungen.

Alle Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht. Die beiden Fahrzeuge mußten jeweils mit Totalschaden von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme kam neben einem Unfallsachverständigen auch eine Polizeidrohne für Übersichtsaufnahmen zum Einsatz. Der Gustav-Stresemann-Ring war infolge des Unfalls kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen und anschließend stadtauswärts bis etwa 02.20 Uhr gesperrt.

Nachtrag:

Nachdem es auf dem Wiesbadener Gustav-Stresemann-Ring am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw gekommen war, in dessen Folge sechs Personen teils lebensbedrohlich verletzt in Krankenhäuser gebracht werden mußten, ist nun einer der Beteiligten verstorben. Am Sonntagabend erlag der 30-jährige Fahrzeugführer des VW Golf in einer Klinik seinen Verletzungen.

 
Regionale Werbung