Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 03.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 03.11.22

Dieseldiebstahl

Stadecken-Elsheim - Auf einer Baustelle in Stadecken-Elsheim kam es über das lange Wochenende zum Diebstahl von mehreren Litern Diesel. Zwischen Freitagnachmittag und Mittwochmorgen machten sich der oder die unbekannten Täter an diversen Arbeitsfahrzeugen zu schaffen. Insgesamt fünf Bagger wurden angegangen und deren Tanks entleert. Aus einem weiteren Arbeitsfahrzeug wurde zudem noch die Batterie gestohlen. Schätzungsweise wurden über 1200 Liter Diesel abgezapft.

Einbruch in Wohnung mit hohem Schaden

Mainz, Annemarie-Renger-Straße - Zu einem Wohnungseinbruch kam es am Mittwochnachmittag in der Mainzer Oberstadt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich der oder die Täter zwischen 12:30 Uhr und 12:50 Uhr zunächst Zutritt zum Mehrparteienhaus in der Annemarie-Renger-Straße. Die Wohnungsabschlusstür der betroffenen Wohnung brachen die Täter auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten der 23-Jährigen Wohnungsinhaberin. Die Einbrecher hatten es insbesondere auf hochwertige Designerhandtaschen, Schmuck und Bargeld der 23-Jährigen abgesehen und verließen das Wohnobjekt nach Tatausführung wieder über den Hauseingang. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Gegenstände aus Wohnungsfenster geworfen und Widerstand geleistet

Wiesbaden, Kleine Kirchgasse, 02.11.2022, 18.20 Uhr bis 18.40 Uhr - (pl) Ein 59-jähriger Mann hat am Mittwochabend aus seiner Wohnung in der Straße "Kleine Kirchgasse" diverse Gegenstände auf die Straße geworfen und anschließend Widerstand geleistet. Der Polizei wurde gegen 18.20 Uhr mitgeteilt, dass ein Mann aus dem 3. Stock eines Wohnhauses häusliches Inventar werfen würde. Die Polizeikräfte konnten den Randalierer in seiner Wohnung festnehmen. Im Rahmen der Festnahme wurde der 59-Jährige leicht verletzt. Als er dann von seiner Wohnung durch das Treppenhaus zu dem verständigten Rettungswagen gebracht werden sollte, hat sich der Mann zur Wehr gesetzt und eine eingesetzte Beamtin durch einen Tritt leicht verletzt. Da sich der 59-Jährige offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er nach einer Behandlung in einem Krankenhaus einer Fachklinik überstellt. Durch die herabgeworfenen Gegenstände sind keine Menschen verletzt worden. Es wurde jedoch offensichtlich eine Taube getroffen und getötet. Darüberhinaus wurden zwei Blumenkübel beschädigt.

Personen mit Messer bedroht

Wiesbaden, Kirchgasse, 02.11.2022, 19.00 Uhr - (pl) In der Kirchgasse hat am Mittwochabend ein 54-jähriger Mann mehrere Personen mit einem Messer bedroht. Die Polizei wurde gegen 19.00 Uhr verständigt, nachdem ein Mann in der Fußgängerzone zunächst eine bislang noch unbekannte Frau und im Anschluss eine Gruppe von vier Personen durch das Vorzeigen eines Messers bedroht haben soll. Der beschriebene Mann konnte von den Polizeikräften vor Ort angetroffen und festgenommen werden. Das mitgeführte Messer wurde sichergestellt. Ein bei dem 54-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,6 Promille. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 
Regionale Werbung