Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 04.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.11.22

Auto auf Backsteinen

Bretzenheim, Gürtlerstraße - Eine böse Überraschung erwartete einen Fahrzeughalter, als er am Donnerstagmorgen zu seinem Fahrzeug kam. Der 62-Jährige hatte das Firmenfahrzeug am vorherigen Tag gegen 13 Uhr auf einem Firmenparkplatz in der Gürtlerstraße abgestellt. Am Donnerstagmorgen waren an dem Fahrzeug jedoch keine Reifen mehr angebracht. Bislang unbekannte Täter hatten das Fahrzeug stattdessen auf Pflastersteinen abgestellt.

Körperverletzung

Mainz, Münsterplatz - Zu einer Körperverletzung kam es gegen 16:30 Uhr am Münsterplatz. Hierbei wurde der 19-Jährige Geschädigte aus Mainz von einem 23-Jährigen angesprochen und unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Der Angreifer beleidigte zudem den Geschädigten mit homosexuell feindlichen Ausdrücken und betonte, dass er den 19-Jährigen nur auf Grund seiner sexuellen Orientierung geschlagen habe. Der Geschädigte meldete den Vorfall der Polizei und lief seinem Angreifer bis zum Eintreffen der Polizeikräfte in Richtung Bahnhof hinterher. Der 23-Jährige konnte letztlich von der Bundespolizei kontrolliert werden. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Mehrere Auseinandersetzungen unter Autofahrern

Wiesbaden, 03.11.2022, 09.50 Uhr bis 10.35 Uhr - (pl) Am Donnerstagvormittag kam es in Wiesbaden zu drei Auseinandersetzungen zwischen Autofahrern, bei denen beteiligte Personen verletzt worden sind. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 09.50 Uhr im Hinterhof eines Ärztehauses in der Biebricher Allee. Zwei 50 und 74 Jahre alte Männer waren aufgrund der Parksituation in einen Streit geraten. Hierbei soll der 50-Jährige Drohungen ausgesprochen haben und im Gegenzug von seinem Kontrahenten mit dem Pkw touchiert worden sein. Etwa eine halbe Stunde später war vor einer Bäckerei in der Weiherstraße erneut eine Parksituation der Auslöser einer handfesten Auseinandersetzung. In diesem Fall gerieten gegen 10.25 Uhr zwei 55 und 59 Jahre alte Frauen aneinander, was in einer wechselseitigen Körperverletzung mündete. In der Westendstraße eskalierte nur wenige Minuten später ein Streit zwischen Autofahrern. Zwei 44 und 51 Jahre alte Autofahrer waren dort gegen 10.35 Uhr aufgrund der vorangegangenen Fahrweise in eine Auseinandersetzung geraten, bei welcher auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Wegen der Vorfälle wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verletzte nach Auseinandersetzung in Linienbus

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, Loreleiring, Donnerstag, 03.11.2022, 12:10 Uhr - (jn) In einem Wiesbadener Linienbus kam es am Donnerstagmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, infolgedessen drei Personen in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Ersten Ermittlungen und Zeugenangaben zufolge, hatte ein 44-jähriger Mann aus Mainz gemeinsam mit seiner 42-jährigen Begleiterin den Bus in der Carl-von-Linde-Straße bestiegen. Während der Busfahrt sollen die beiden, sichtlich alkoholisiert, einen Streit mit einem 25-Jährigen aus Wiesbaden begonnen haben. Dieser Streit habe sich noch im Bus in eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt, wobei die 22 Jahre alte, schwangere Begleitung des 25-Jährigen getreten und verletzt worden sein soll. Als der 44-jährige Tatverdächtige an der Haltestelle "Loreleiring" ausstieg und flüchten wollte, wurde er von einem 26-jährigen Zeugen, der an der Bushaltestelle stand, nach wenigen Metern Verfolgung festgehalten und zu Boden gebracht. Im Verlauf der kurzen Verfolgung wurde zudem eine 41-jährige Frau umgestoßen, wobei sie zu Boden stürzte und sich verletzte. Die 41-Jährige und die schwangere 22-Jährige mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 44-jährigen Tatverdächtigen ergab einen Wert von 1,7 Promille. Da auch er sich im Rahmen des Festhaltens verletzte, musste auch er einer ärztlichen Versorgung zugeführt werden.

Diebstahl auf Autohaus-Gelände

Wiesbaden, Schönbergstraße, bis Donnerstag, 03.11.2022 - (jn) Gleich zweimal in zwei aufeinanderfolgenden Tagen haben Diebe auf dem Gelände eines Wiesbadener Autohauses zugeschlagen und Beute im Wert von etwa 1.000 Euro gemacht. Zunächst entwendeten die Täter in der Nacht zum Mittwoch einen Wagenheber, der unter einem dort abgestellten Fahrzeug angebracht war. In der folgenden Nacht betraten die Unbekannten das Firmengelände in der Schönbergstraße erneut und demontierten ein Komplettrad eines Volvo. Das Fahrzeug ließen sie auf einem Stein aufgebockt zurück.

Junge auf Tretroller verursacht schadensträchtigen Unfall und flüchtet

Wiesbaden, Prinzessin-Elisabeth-Straße, Mittwoch, 02.11.2022, 12:45 Uhr - (jn) Ein ca. 10 Jahre alter Junge auf einem Tretroller hat am Mittwochmittag in Wiesbaden einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem drei Fahrzeuge beschädigt und ein Schaden in Höhe von schätzungsweise 12.000 Euro entstanden ist. Von dem Kind fehlt bislang jede Spur. Gegen 12:45 Uhr befuhr der Junge, den Angaben eines 45-jährigen Renault-Fahrers aus dem Landkreis Gütersloh zufolge, den Gehweg der Prinzessin-Elisabeth-Straße in Richtung "Schöne Aussicht". In der Kurve ca. 20 Meter vor der Straße "Schöne Aussicht" sei der Roller-Fahrer unvermittelt vom Gehweg auf die Straße gefahren. Dadurch musste der nachfolgende 45-Jährige ausweichen, um eine Kollision mit dem Kind zu vermeiden, was dazu führte, dass er mit einem am Fahrbahnrand geparkten Porsche kollidierte. Dieser wurde wiederum gegen einen ebenfalls geparkten Audi geschoben. Während der Renault nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt wurde, war der als 10 Jahre alte Junge schon längst verschwunden.

Grauer BMW gestohlen

Erbenheim, Tempelhofer Straße, 03.11.2022, 22.00 Uhr bis 04.11.2022, 07.30 Uhr - (pl) Autodiebe haben in der Nacht zum Freitag einen in der Tempelhofer Straße abgestellten 5er BMW gestohlen. An dem grauen Fahrzeug waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen MZ-PD 333 angebracht.

 
Regionale Werbung