Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Die Weichen für den Erwerb von Teilflächen von Kastel Housing sind gestellt
E-Mail PDF

Die Weichen für den Erwerb von Teilflächen von Kastel Housing sind gestellt

„Der Ankauf von Teilflächen der Liegenschaft Kastel Housing in Kastel durch die städtischen Gesellschaften GWW und SEG ist auf der Zielgeraden“, sagt Wohnungsdezernent und GWW-Aufsichtsratsvorsitzender Christoph Manjura nach Beschlußfassung einer entsprechenden Sitzungsvorlage im Ausschuß für Stadtentwicklung, Planung und Bau am Dienstag, 8. November.

„Daß wir den kommunalen Erstzugriff geltend machen wollen“, so Manjura weiter, „ist mit Blick auf die städtebauliche Entwicklung des Areals als auch im Sinn einer Flächenbevorratung sinnvoll und wichtig.“

Bereits 2019 haben GWW und SEG freigegebene Teilflächen erworben, auf denen zurzeit freifinanzierte und geförderte Wohnungen errichtet sowie eine Kita erweitert werden.

„Mit der Zustimmung durch den Fachausschuß sind die Weichen gestellt, daß wir Teilflächen der ehemaligen US-Liegenschaft entlang der Wiesbadener Straße von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) erwerben und den Kaufvertrag kurzfristig erfolgreich abschließen können“, betont Manjura mit Blick auf die bevorstehende Stadtverordnetensammlung, deren finale Beschlußfassung noch aussteht.

„Auf der Teilfläche, welche durch die GWW erworben werden soll, ist die Errichtung von insgesamt rund 208, inkl. etwa 104 geförderten Wohnungen und weiteren Gewerbeeinheiten, geplant“, erläutert der Geschäftsführer Thomas Keller.

Auf der nordwestlichen Teilfläche, die von der SEG erworben würde, soll zunächst das Bestandsgebäude für mindestens weitere 10 Jahre für die Unterbringung von geflüchteten Menschen zur Verfügung stehen; im südöstlichen Teil plant die SEG die Erweiterung der bestehenden Grundschule.

 
Regionale Werbung