Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 11.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 11.11.22

Unter Drogeneinfluss gefahren

Finthen, Kurmainzstraße - Einen 22-Jährigen erwartet ein hohes Bußgeld, einen Punkt im Fahreignungsregister sowie ein Fahrverbot von einem Monat. Der junge Fahrer aus Mainz war in der Nacht zum Freitag auf der Kurmainzstraße unterwegs, als er von den der Polizeiinspektion Mainz 3 einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei konnte von den Beamten festgestellt werden, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Schnelltest konnte diesen Verdacht erhärten.
Der 22-Jährige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, auf welcher ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Rucksack geklaut

Laubenheim - Ein 14-Jähriger meldete der Polizei am Donnerstag, dass er seinen Rucksack gegen 19:15 Uhr auf einer Bank im Laubenheimer Park abgestellt hatte. Als er nach einem kurzen Moment wieder zurück kam, war der Rucksack weg. In diesem befanden sich mehrere Ausweisdokumente, sowie ein Schlüssel und ein Tablet. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. 

Teuren Whiskey bekommen,- billigen bezahlt

Weisenau, Weberstraße - Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, erschienen zwei männliche Personen in einem Einkaufsmarkt der Weberstraße in Weisenau, um sich dort Whiskey zu kaufen. Da ihnen die Preise der gewünschten Marke etwas zu hoch waren, packten sie 7 Flaschen der teureren Marke in die Umverpackungen einer billigeren Whiskeymarke. An der Kasse bezahlten die Männer dann die billigere Marke und sparten sich hierdurch über 180 Euro. Dem Einkaufsmarkt ist hierdurch jedoch zu der fehlenden Summe zusätzlich noch ein Schaden entstanden, da sie auch die billigeren Flaschen ohne die korrekte Umverpackung nicht verkaufen können. Der Polizei liegt die Videoüberwachung des Einkaufsmarktes vor, anhand welcher die Ermittlungen aufgenommen wurden.

Unfallflucht in Waschanlage

Weisenau, Weberstraße - Am Donnerstagmittag gegen 13:30 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in einer Waschanlage in der Weberstraße. Da ein 61-Jähriger Mainzer nach seiner Reinigung nicht rechtzeitig losfuhr, wurde ein nachfolgender Dacia auf seinen stehenden BMW aufgeschoben. Durch diesen Zusammenstoß, gerät der Dacia aus der Schiene und kollidiert zusätzlich noch mit dem Gebläse der Waschanlage. Der 61-Jährige BMW-Fahrer fuhr schließend weg. Der Dacia-Fahrer konnte sich das Kennzeichen merken und verständigte die Polizei. Nach der Unfallaufnahme konnte der 61-Jährige durch die Beamten an seiner Wohnanschrift in Weisenau angetroffen werden. Er muss sich nun für den Unfall verantworten.

Einbruch in Bürocontainer,

Schierstein, Alte Schmelze - 09.11.2022, 19.00 Uhr bis 10.11.2022, 13.00 Uhr - (pl) Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag brachen unbekannte Täter in einen Bürocontainer in der Straße "Alte Schmelze" in Schierstein ein. Die Einbrecher verschafften sich Zutritt zum Container, durchsuchten diesen und ergriffen anschließend jedoch die Flucht, ohne offensichtlich etwas entwendet zu haben. 

Balkontür hält Einbrechern stand

Bierstadt, Königsberger Straße, 09.11.2022, 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr - (pl) Die Balkontür einer Wohnung in der Königsberger Straße in Bierstadt hat am Mittwoch Einbrechern standgehalten. Die Täter waren zwischen 13.30 Uhr und 19.30 Uhr auf den Wohnungsbalkon geklettert und hatten sich an der dortigen Tür zu schaffen gemacht. Als es ihnen anscheinend nicht gelang, diese aufzuhebeln, ergriffen die Einbrecher unverrichteter Dinge die Flucht.

Schwarzer Audi A5 geklaut

Wiesbaden, Bürgelstraße, 09.11.2022, 21.40 Uhr bis 10.11.2022, 15.50 Uhr - (pl) Autodiebe haben zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag einen in der Bürgelstraße abgestellten Audi A5 gestohlen. An dem schwarzen Fahrzeug waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-XG 49 angebracht.

Mit gestohlenem Motorroller Unfall verursacht und geflüchtet

Medenbach, Salierstraße, 10.11.2022, 06.30 Uhr bis 17.00 Uhr - (pl) Ein junger Mann hat am Donnerstagnachmittag mit einem gestohlenen Motorroller in Medenbach einen Unfall verursacht und ist anschließend gemeinsam mit seinem Mitfahrer zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet. Der Diebstahl des Motorrollers ereignete sich im Laufe des Donnerstags in der Salierstraße. Gegen 17.00 Uhr kam es dann im Bereich der Straße "In der Hofreite" in Medenbach zu einem Unfall mit dem zuvor entwendeten Roller. Der Fahrer des entwendeten Rollers war dort beim Abbiegen mit dem Pkw eines vorfahrtberechtigen Autofahrers zusammengestoßen und hatte dann mit seinem Mitfahrer zu Fuß die Flucht angetreten. Das beschädige Zweirad und der Fahrer des ebenfalls beschädigten Autos wurden am Unfallort zurückgelassen. Im Nachgang konnte ein 23-jähriger Mann als mutmaßlicher Fahrer ermittelt werden. Er hatte sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen, aufgrund derer er in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Gegen den 23-Jährigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Katalysator ausgebaut und geklaut

Erbenheim, Am Hochfeld, 09.11.2022, 12.00 Uhr bis 10.11.2022, 11.30 Uhr - (pl) Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmittag machten sich unbekannte Täter in Erbenheim in der Straße "Am Hochfeld" an einem Renault Megane zu schaffen und bauten dessen Katalysator aus. Mit diesem gelang ihnen dann unerkannt die Flucht. 

Türgriff von Rettungswagen beschädigt

Wiesbaden, Hollerbornstraße, 10.11.2022, 16.30 Uhr - (pl) In der Hollerbornstraße wurde am Donnerstagnachmittag der Türgriff eines dort abgestellten Rettungswagens beschädigt. Die Rettungswagenbesatzung hatte das Fahrzeug aufgrund eines Einsatzes in der Nähe des Sportplatzes im Bereich des Fußwegs "Kleinfeldchen" abgestellt. Als die Rettungswagenbesatzung wenige Minuten später gegen 16.30 Uhr mit der verletzten Person zum Rettungswagen kam, wurde die beschädigte Fahrertür festgestellt. Der Türgriff war fast gänzlich abgerissen, sodass die Tür vorerst nicht mehr geöffnet werden konnte. Für die verletzte Person musste daher ein weiterer Rettungswagen angefordert werden.

7. Whats-App-Betrüger ergaunern Bargeld,

Wiesbaden, 09.11.2022 - (pl) Am Mittwoch haben Whats-App-Betrüger einen Mann aus Wiesbaden mittels betrügerischen Kontaktaufnahmen via Whats-App um Bargeld betrogen. Wie beim klassischen Enkeltrick am Telefon beginnen die Betrüger ihre Masche mit einer namenlosen Anfrage. Dann spinnen sie ihre Geschichte fort und schildern etwas von einem kaputten Handy, weshalb sie eine andere Nummer hätten. Die Kriminellen bitten im Namen einer Tochter, eines Sohnes oder eines anderen Familienmitglieds, die neue Nummer zu speichern und erklären, dass sie dringend Geld benötigen würden, da auf ihrem derzeitigen Handy kein Online-Banking möglich sei. Sie bitten daher, einen Geldbetrag für sie zu überweisen. Es sei sehr dringend. Im Glauben daran, mit dem eigenen Sohn zu kommunizieren, tätigte der Geschädigte drei Überweisungen und musste später feststellen, dass er Betrügern aufgesessen war.

Geschwindigkeitskontrolle endet schnell mit Festnahme

Wiesbaden, Bundesautobahn 66, Freitag, 12.11.2022, 00:00 Uhr bis 01:45 Uhr - (wie) Eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A 66 in der Nacht von Donnerstag auf Freitag endete mit der Festnahme eines betrunkenen Autofahrers. Beamte der Autobahnpolizei richteten eine Kontrollstelle an der Anschlussstelle Mainzer Straße in Fahrtrichtung Wiesbaden ein. Nachdem ein paar Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet worden waren, hielten die Beamten einen VW an, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit ebenfalls überschritten hatte. Bei der Kontrolle schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Daher wurde mit dem 58-Jährigen ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von über 1,3 Promille anzeigte. Der Mann wurde festgenommen und ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Den Führerschein behielt die Polizei ein. Da der Beifahrer ebenfalls betrunken war, musste der VW abgeschleppt werden. Während der Kontrolle fiel den Beamten noch ein Radfahrer auf der Autobahn auf. Dieser wurde ebenfalls angehalten und von der Autobahnpolizei von der Fahrbahn gebracht.

 
Regionale Werbung