Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 14.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 14.11.22

Diebstahl in Elektromarkt durch Gustavsburger

Mainz - Auf Kopfhörer hatte es ein 27-jähriger Ladendieb am Freitagmorgen in der Mainzer Altstadt abgesehen. Als der 27-jährige Gustavsburger den Einkaufsladen für Elektroartikel verließ, löste die Alarmanlage des Marktes aus. Daraufhin nahm der Ladendetektiv die Verfolgung auf und konnte den 27-Jährigen kurze Zeit später stellen. Der Gustavsburger hatte insgesamt 6 Kopfhörer im Wert von über 150 Euro in seinen Jackentaschen versteckt. Die Polizeiinspektion Mainz 1 hat eine Strafanzeige wegen Diebstahls aufgenommen.

Tank entleert

Hechtsheim - Am frühen Sonntagmorgen gegen drei Uhr stellte ein 50-Jähriger Mainzer das vollgetankte Fahrzeug seiner Ehefrau auf einem öffentlichen Parkplatz vor der gemeinsamen Wohnung ab. Als die 53-jährige Ehefrau am nächsten Morgen gegen 8:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass aus dem offen stehenden Tank ein Schlauch heraus hing, an welchen in der Nacht vermutlich eine Absaugeinrichtung angeschlossen wurde. Das Fahrzeug sprang nicht mehr an, da der Tank vollständig entleert war. 

Tankstelle überfallen

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 11.11.2022, 01.30 Uhr - In der Nacht zum Freitag hat ein Räuber eine Tankstelle in der Dotzheimer Straße überfallen. Der maskierte Kerl betrat gegen 01.30 Uhr das Tankstellengebäude und bedrohte den Angestellten mit einem Messer. Der Aufforderung, die Kasse zu öffnen, kam der Tankstellenmitarbeiter nach, woraufhin sich der Täter das Bargeld aus der Kasse nahm und damit zu Fuß flüchtete.Er habe mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen und eine schwarze Maskierung getragen.

Nach Körperverletzung Widerstand geleistet

Wiesbaden, Michelsberg, 12.11.2022, 23.45 Uhr - (pl) Ein 41-jähriger Mann war am Samstagabend in einer Bar in der Straße "Michelsberg" in eine Auseinandersetzung verwickelt und hat sich anschließend auch noch den polizeilichen Maßnahmen widersetzt. Gegen 23.45 Uhr wurde die Polizei wegen einer wechselseitigen Körperverletzung in die Bar gerufen. Dort habe sich dann der an der Auseinandersetzung beteiligte 41-Jährige den Polizeibeamten gegenüber sehr aggressiv verhalten und nicht auf die polizeilichen Anweisungen reagiert. Er sprach Beleidigungen aus und setzte sich zur Wehr, sodaß er schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Bei dem Widerstand wurde ein Polizeibeamter durch einen Tritt leicht verletzt. Der leicht verletzte Festgenommene wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und muss sich nun wegen des Widerstandes sowie der vorangegangenen Körperverletzung in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten. Darüber hinaus wurde gegen seine beiden 28 und 24 Jahre alten Kontrahenten ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Mit Pfefferspray besprüht

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 13.11.2022, 02.30 Uhr - (pl) In der Schiersteiner Straße wurde in der Nacht zum Sonntag ein 41-jähriger Mann von einem unbekannten Täter mit Pfefferspray besprüht. Nach Angaben des Geschädigten sei er sich gegen 02.30 Uhr auf dem Gehweg völlig unvermittelt von dem Unbekannten mit Pfefferspray attackiert worden. Der Angreifer soll etwa 15-20 Jahre alt, gewesen sein.

Verkaufslager von Einbrechern heimgesucht

Delkenheim, Hauptwache, 12.11.2022, 12.00 Uhr bis 13.11.2022, 09.30 Uhr - (pl) Am Sonntagmorgen wurde in Delkenheim ein Einbruch in ein Verkaufslager festgestellt. Unbekannte hatten sich zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen Zutritt zum umzäunten Firmengelände in der Straße "Hauptwache" verschafft und waren durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das dortige Lagergebäude eingedrungen. Dort brachen sie anschließend einen Tresor aus der Verankerung und ergriffen hiermit unerkannt die Flucht. 

Türen halten Aufbruchsversuchen stand - Einbrecher in zwei Fällen gescheitert

Wiesbaden, Römergasse, Beethovenstraße, 10.11.2022, 18.00 Uhr bis 12.11.2022, 07.30 Uhr - (pl) Zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen sind in Wiesbaden Einbrecher in zwei Fällen gescheitert, da die Türen der angegangenen Objekte den Einbruchsversuchen standhielten. In der Nacht zum Freitag hatten sich die Täter erfolglos an der Tür eines Friseurgeschäfts in der Römergasse zu schaffen gemacht und zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen gelang es ihnen nicht, die Terrassentür einer Wohnung in der Beethovenstraße gewaltsam zu öffnen. Die gescheiterten Täter ergriffen in beiden Fällen unverrichteter Dinge die Flucht und hinterließen einen Gesamtschaden von rund 1.200 Euro.

Katalysator abmontiert und geklaut

Wiesbaden, Goerdelerstraße, 06.11.2022, 20.15 Uhr bis 13.11.2022, 10.00 Uhr - (pl) Diebe hatten es innerhalb der vergangenen Woche in der Goerdelestraße auf den Katalysator eines dort abgestellten Mazda abgesehen. Die Täter montierten zwischen Sonntag, dem 06.11.2022, und Sonntag, dem 13.11.2022, den Katalysator des betroffenen Fahrzeugs ab und ergriffen anschließend damit unerkannt die Flucht.

Kind von Auto erfaßt

Wiesbaden, Bismarckring, 13.11.2022, 18.30 Uhr - (pl) Ein 5-jähriges Mädchen wurde am frühen Sonntagabend im Bismarckring beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzt. Gegen 18.30 Uhr fuhr ein 34-jähriger Autofahrer mit seinem BMW vom Sedanplatz kommend den Bismarckring entlang, als die 5-Jährige vom begehbaren Grünstreifen auf die Fahrbahn lief und von dem Außenspiegel des Pkw am Kopf erfasst wurde. Das verletzte Kind wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 
Regionale Werbung