Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
...aus dem Polizeibericht vom 21.11.22
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.11.22

Couragierte Passanten halten Ladendieb fest

Mainz-Innenstadt - Am Samstag, den 19.11.2022 ereignet sich gegen 15:30 Uhr in der Mainzer Innenstadt ein Ladendiebstahl in einem Schuhgeschäft. Angestellte des Ladens stellen zunächst zwei Männer fest, die sich auffällig verhalten. Außerdem kann durch die Mitarbeiter beobachtet werden, wie sich zumindest einer der beiden Männer Schuhe in seinen Rucksack steckt. Auf die Tat angesprochen, flüchten die beide Männer aus dem Laden, ohne Rücksicht auf umherstehende Kunden. Angestellte des Schuhgeschäftes nehmen die Verfolgung auf, wobei einer der beiden Männer unerkannt entkommen kann. Der zweite Täter, ein 33-Jähriger, kann jedoch durch das Engreifen couragierter Passanten nach kurzer Verfolgung gestellt und bis zum Eintreffen der Mainzer Polizei festgehalten werden. Bei der Flucht des 33-jährigen Ladendiebes wurde trotz seines Verhaltens glücklicherweise niemand verletzt. Das Diebesgut, ein Paar Schuhe, konnte in seinem Rucksack aufgefunden werden. Die Identität des zweiten Mannes, in dessen Begleitung der 33-Jährige unterwegs war, wird derzeit noch ermittelt.

Nach Taschendiebstahl - Mainzer um vierstellige Summe bestohlen

Mombach - Bei einem Taschendiebstahl am Freitag, den 18.11.2022 in Mombach wurde ein 66-jähriger Mann aus Mainz um eine vierstellige Summe bestohlen. Der Mann befindet sich um die Mittagszeit in einem Supermarkt in Mombach und trifft dort einen Bekannten, mit dem er eine kurze Unterhaltung führt. Als er wenig später seine Waren an der Kasse bezahlen möchte, stellt er den Verlust seines Geldbeutels fest. Der bislang unbekannte Täter nutzte vermutlich aus, dass der Mann durch die Unterhaltung kurz abgelenkt war und entwendete die Geldbörse aus der Gesäßtasche des Mainzers. Unmittelbar nach der Tat veranlasst der 66-Jährige bei seiner Bank die Sperrung der Karten. Hierbei wird jedoch bekannt, dass es bereits zu einer unberechtigten Abbuchung im niedrigen vierstelligen Bereich kam.

Messenger-Betrugsmasche - 75-Jährige kommt mit einem Schrecken davon

Finthen - Bereits am Donnerstag, den 17.11.2022 wird eine 75-jährige Frau aus Finthen Opfer einer bekannten Betrugsmasche via Messenger-Dienst. Die Frau erhält hierbei eine Nachricht von einer ihr unbekannten Nummer. Der oder die bislang unbekannten Täter suggerieren darin der Frau, dass es sich bei dem Absender der Nachricht um ihre Tochter handelt. Diese befinde sich in einer angeblichen Notsituation und bittet um finanzielle Unterstützung. Daraufhin überweist die Mainzerin einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein Konto, das ihr von den Tätern übermittelt wird. Noch am selben Abend erhält die 75-Jährige einen Anruf ihrer "echten" Tochter und der Betrug fliegt auf. Glücklicherweise kann die Überweisung zurückgeholt werden, wodurch der Frau kein finanzieller Schaden entsteht und sie mit dem Schrecken davonkommt.

Fahrzeug von Tankstelle geklaut

Mombach - Am Sonntag gegen 10:30 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin einer Tankstelle in Mombach die Polizei. Ein Mann belästigte im Verkaufsraum weitere Kunden und wurde zunehmend aggressiv. Als der Mann kurzzeitig nach draußen ging, schloss sich die Mitarbeiterin mit den Kunden im Verkaufsraum ein. Kurz darauf teilte die Frau mit, dass der Mann mit einem Fahrzeug einer 34-Jährigen Kundin weggefahren sei. Die Kundin hatte den Schlüssel in ihrem Fahrzeug stecken gelassen. Durch eine sofort eingeleitete, groß angelegte Fahndung konnte der entwendete Mercedes durch die hessische Polizei auf einer Autobahn in Hessen angetroffen werden. Der Fahrer hatte einen Reifen platt gefahren und stand unter dem Einfluss von Alkohol. Der 44-Jährige muss sich jetzt für verschiedene Straftaten verantworten.

Cabriodach zerschnitten, Jacke entwendet

Laubenheim - Am Sonntagabend meldete eine 59-Jährige der Polizei, dass das Stoffdach ihres Cabrios aufgeschnitten und eine hochwertige Jacke daraus entwendet wurde. Die Frau hatte ihr Auto am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz des Bahnhofs abgestellt. Als sie zurückkam stellte sie fest, dass das Dach beschädigt und das Auto durchwühlt wurde. Außer der Jacke wurde noch ein Ordner gestohlen. Weiterhin wurde der Innenraum durch das Wetter stark durchnässt.

Tankstelle überfallen

Wiesbaden, Schönbergstraße, 20.11.2022, 21.40 Uhr - (pl) Am Sonntagabend hat ein Mann eine Tankstelle in der Schönbergstraße überfallen. Der Räuber betrat gegen 21.40 Uhr das Tankstellengebäude und bedrohte den Angestellten mit einem Messer. Der Aufforderung, die Kasse zu öffnen, kam der Tankstellenmitarbeiter nach, woraufhin sich der Täter das Bargeld aus der Kasse nahm und damit zu Fuß flüchtete.

Whats-App-Betrüger ergaunern Bargeld

Wiesbaden, 18.11.2022 bis 20.11.2022 - (pl) Mittels betrügerischen Kontaktaufnahmen via Whats-App wurden zwischen Freitag und Sonntag sogleich drei Personen aus Wiesbaden um Bargeld betrogen. Wie beim klassischen Enkeltrick am Telefon beginnen die Betrüger ihre Masche mit einer namenlosen Anfrage. Dann spinnen sie ihre Geschichte fort und schildern etwas von einem kaputten Handy, weshalb sie eine andere Nummer hätten. Die Kriminellen bitten im Namen einer Tochter, eines Sohnes oder eines anderen Familienmitglieds, die neue Nummer zu speichern und erklären, dass sie dringend Geld benötigen würden, da auf ihrem derzeitigen Handy kein Online-Banking möglich sei. Sie bitten daher, einen Geldbetrag für sie zu überweisen. Es sei sehr dringend. Im Glauben daran, mit dem eigenen Kind zu kommunizieren, tätigten die drei Geschädigten Überweisungen und mussten später feststellen, dass sie Betrügern aufgesessen waren.

Einbrecher zugange

Wiesbaden, 18.11.2022 bis 20.11.2022 - (pl) Im Verlauf des Wochenendes wurden der Wiesbadener Polizei mehrere Einbrüche gemeldet. Abgesehen hatten es die Täter auf drei Wohnungen, ein Restaurant und eine Arztpraxis. In der Blücherstraße wurde am Freitag eine Wohnung im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hatten zwischen 07.00 Uhr und 16.00 Uhr die Eingangstür aufgehebelt und anschließend aus der Wohnung Bargeld gestohlen. Am Samstagvormittag wurde in der Parkstraße ein Einbruch in ein Restaurant festgestellt. Die Täter hatten sich im Verlauf der Nacht an einem Fenster des Restaurants zu schaffen gemacht und anschließend an Ort und Stelle Lebensmittel verspeist. Erfolglos lief es für die Täter am Samstag in der Rietschelstraße, als sie zwischen 09.30 Uhr und 20.00 Uhr versuchten, in eine Wohnung einzubrechen. Bei dem gescheiterten Einbruch verursachten die Täter einen Sachschaden von rund 500 Euro. Eine Arztpraxis in der Straße "Schöne Aussicht" wurde zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag von Einbrechern aufgesucht und aufgefundenes Bargeld entwendet. Ein weiteres Mal schlugen die Täter zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag in der Stiftstraße zu. In diesem Fall hatten die Täter in einem Mehrfamilienhaus die Eingangstür einer Wohnung aufgehebelt, welche zurzeit renoviert wird und hieraus Werkzeuge entwendet.

 
Regionale Werbung